Araber Gestüt

Arabisches Gestüt

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über das arabische Gestüt Antaris! Shagya-Arabische Pferdezucht, Vertrieb, Reitunterricht, Reiten, Reiten, Pferderente Derzeit sind wir dabei, uns zu restrukturieren und uns für eventuelle Irrtümer zu entschuldigen. In diesem Fall bitten wir um Entschuldigung. Sie existieren noch immer - die Königskrone der Pferderasse, die Herrlichkeit der hellen Reiterei, die Rosse des Königs - die Shagya-Araber. Im Gestüt Neuenbrook haben wir uns der Aufzucht dieser seltenen, einmaligen Art gewidmet und Sie können die prächtigen Tiere bei uns aus nächster Nähe miterleben.

Wir über uns, das Gestüt und seine Historie

Shagya-Araber ist ein ebenso lockeres wie kraftvolles Spiel. Dies betrifft sowohl unsere Shagya-Araber als auch die Gäste unseres Zuchtbetriebs. Wir sind mit unseren nur 20 - 30 Stück Shagya einer der grössten Shagya Hengste in Deutschland und einer der ganz Kleinen, die gefärbte Shagya Zuchttiere haben. Bereits vor ca. 200 Jahren wurden die bunten Araber mit wenig Insignien bei der Etablierung der Rasse vorgezogen.

Für die gleiche Produktqualität bevorzugen wir farbliche Paarungen. Neben der unvergleichlichen Leistung und Vielfalt der Zuchthunde ist es das Bestreben des Neuenbrooker Stud, ihre sagenhafte Widerstandsfähigkeit und Gesunderhaltung und vor allem ihren sanften, rücksichtsvollen Charakter zu bewahr. Sie sind für uns ausschlaggebend bei der Wahl der Deckpferde und spiegeln sich im Charakter der von uns gezüchteten Chagyas wider.

In 13 Hektar Weideland, Tag und Nachtexposition und im Sommer in offenen und laufenden Ställen, stärken die jugendlichen Hagyas nicht nur ihren Muskel-Skelett-Trakt und ihr Herz-Lungen-System, sondern auch ihren Widerstand. Um dies von vornherein zu ermöglichen, werden unsere Nachkommen erst im Frühling des Monats Mai zur Welt gebracht, damit sie die Wiese so rasch wie möglich geniessen können.

Eine lange und gerechte Erziehung und anschließende Schulung spiegelt sich in einem erhöhten Kostenaufwand für das kraftvolle und gesündere junge Tier wider. Es sollte im Januar 1979 bei der Firma R. A. B. in der Nähe von P. B. A. Glatteis abgeholt werden. Ich hatte das Führungsseil wegen all der Begeisterung in Vergessenheit geraten und rutschte schwängere und auf Strassenschuhen mit dem rauen jungen Ross am Strick auf Glätte über den für das Ross seltsamen Garten, zwischen Kuh und Maschine, in Richtung der neuen Box.

Mit zwölf Jahren wurde sie von ein paar gleichaltrigen Nachbarinnen mit ebenso viel Erfahrung wie das Kind angeritten - sehr unproblematisch, genau so.... Sie beherrschte das Fahren ebenso ruhig und verantwortungsbewusst wie die Haltung ihrer Pferde oder den ersten berufsbedenklichen Umzug. Später, als Sherifas-Fohlen die gleiche gute Qualität aufwiesen, wurde mir klar: Das war DAS Ross für alle Fälle von Schönheit, Kraft, Bewegung, Edlem, Süßem, Sinnvollem, Robustheit, Handlichem und Alltagsgerechtem.

Das ist ein Pferde, das jeder will! Somit wurde aus einer Stuten ein Gestüt und der übrige Teil ist Vergangenheit....

Mehr zum Thema