Arthrosemittel Pferd

Das Arthrosemittel Pferd

Arthrosen beim Pferd: die unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten | | | | Blog In einem ersten Teil zum Themenbereich "Arthrose beim Pferd" habe ich Ihnen das klinische Bild vorzustellen. Es wird jedoch angestrebt, das fortschreitende Gelenkverschleißen zu vermeiden und damit dem Pferd eine bessere Lebenssituation zu bieten. Wie schon der Titel sagt, enthält sie zwei Kammern: eine niedrigmolekulare Hybrid-Säure (1. Kammer) und eine höhermolekulare Hybrid-Säure (2. Kammer).

In der ersten Zelle bedeckt die niedrigmolekulare Masse die Innenseite der Gelenkkapsel als dünnen Schicht, kämpft so gegen Entzündungen und stimuliert die eigene Hyaluronbildung des Körpers. In der zweiten Zelle befindet sich die höhermolekulare Aminosäure, die über Mulden im geschädigten Knorpel liegt und den Abstand zwischen den beiden Enden des Knochens vergrößert.

Dadurch kann der weitere Gelenkknorpelabbau verhindert werden und der Gelenkknorpel kann sich etwas erholen. So kann ein Progredienz der Erkrankung verhindert werden. Dies ist auch eine sinnvolle Therapieform bei Osteoarthritis. Es muss aber auch hier deutlich gesagt werden, dass diese Behandlung die Erkrankung natürlich nicht heilen kann, sondern die Beschwerden sehr gut mildern kann.

Die " Speichelcocktail " des Egels hat eine gerinnungshemmende und entzündungshemmende Wirkung, steigert den Lymphfluss, gewährleistet die Durchblutung und Reinigung von blockierten Entzündungsbereichen und damit die Schmerzbefreiung. Das sind alles natürliche Merkmale, die bei Osteoarthritis wirksam sind. Abhängig vom Entwicklungsstadium und der Arthrosephase werden die Tiere entsprechend verpackt. Geeignete Arzneipflanzen & Ergänzungsfuttermittel: Hagebutten werden bei Gelenkbeschwerden verwendet, da sie eine entzündungshemmende Wirkung haben.

Es erhöht die Ausscheidung von Speichel, Magensäure und Gallensekretion und hat außerdem eine entzündungshemmende Wirkung. Zur Vorbeugung von Erkrankungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Bänder, Knoten, Knochen, Bindegewebe) kann dem Pferd Grünlippmuschel-Extrakt zugegeben werden. Nach einem bestimmten Lebensalter sind die Tiere nicht mehr in der Situation, die Substanz Glykosaminoglykanen selbst zu produzieren. Dies sind natürlich nur einige wenige Exemplare, die in Bezug auf Dosierung & Selektion auf das Pferd angepasst werden müssen.

Unter dem Menüpunkt Futterzusätze & andere Produkte finden Sie übrigens eine Reihe von Zusatzstoffen, die den Muskel-Skelett-Trakt kräftigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema