Bananen für Pferde

Pferdebananen für Pferde

Der Magnesiummangel, letzterer kann bei Pferden zu Nervosität führen, aber nur sehr wenige nervöse Pferde haben einen Magnesiummangel. Guten Tag, ich habe die gleiche ewige Frage: Können Pferde jetzt Bananen essen oder nicht? Meiner füttert sie um sein Leben lang.

Wieviele Bananen kann ein Pferde pro Tag essen? - Runde

AW: Wie viele Bananen kann ein Pferde pro Tag essen? Wie viele Möhren ein Pferde essen kann, darüber gab es schon viele Nachfragen! Zum Teufel, Pferde sind Vegetarier, sie dürfen sicher essen - rohe Beete, Blattsalat, Bananen, Apfelsinen, Obst, Birne, Erdbeere oder dergleichen; da diese Obst- oder Gemüsearten nicht zur gewohnten Nahrung eines jeden Pferdes gehören, würde ich sie wie Leckereien naschen.

1 - 2 Bananen pro Tag sind nicht von Nachteil. P.S.: Wenn Pferde die Gelegenheit haben, Wildwein zu essen, tun sie es (mindestens meine 2) - und mit Enthusiasmus! Sie werden an der stabilen Wand bleiben und essen.

Darf ein Pferd Bananen ernähren? Das ist eine Banane.

Ich schenke meinen Pferde aber nur etwa zweimal pro Jahr Bananen. Weil jetzt ein oberer Mega-Hammer kommt: Wir ernähren unsere Pferde seit fast 10 Jahren mit Bananen, sogar mehr als einem lächerlichen pro Kalendermonat, und gehen zu Turnieren. Die Pferde sind in Ordnung. 500 kg Pferde und eine Banane im Jahr?

Auch unser Schmied versorgt seine Pferde mit etwa 10 Bananen pro Tag. Das Pferd stirbt nicht, es wird auch noch sehr jung. Vor allem....was tun Pferdebesitzer auf der ganzen Weltkugel, wo man keinen Weizen oder dergleichen kauft...wechseln zu anderen Dingen und haben noch nie von Pferdetoten auf anderen Erdteilen erfahren.

Einmal hatte ich dort ein Bildband, die Menschen lockten die Pferde mit Bananen an. Bei vielen Köstlichkeiten (soweit ich weiß) ist auch Banane dabei.

Bananen: Ja oder Nein - Allgemeine Diskussionen

Hallo, ich bin mit der ewigen Fragestellung beschäftigt: Dürfen Pferde Bananen fressen oder nicht? Meine füttert sie gerne für sein ganzes Jahr..... Allerdings hat mir der Stallbesitzer kürzlich gesagt, dass Bananen etwas im Mineralienhaushalt durcheinanderbringen und deshalb nicht gefüttert werden dürfen. Ich habe eine Rezeptur im Netz gefunden: 1 Banane / Monat / 600kg Pferd!

Bananen: Ja oder nein? He, meine bekommen jeden Morgen eine 1 Million Bananen, sonst ist er gekränkt! Ich habe noch nie gehort, dass es wehtun kann! Meine bekommen keine Bananen mehr..... Mit Ekzemen, Hirschkandidaten, PSSM etc. würde ich sicherlich keine Bananen ernähren........ Ab und zu verfüttere ich meinem Kleinen eine Bank. Meine bekommen alle paar Woche eine, sie sind meiner Ansicht nach nicht gut, aber ab und zu eine (normalerweise erhält er nur ein Teil, weil ich den restlichen Teil selbst fresse ) Ich halte nichts von Nachteil.

Damit meine keine Bananen kriegen. Aber ich muss auch zugeben, dass sie, selbst wenn ich ihnen ein Stück Vanille schenke, den Schädel schütteln und ihn wieder ausspucken. So wie sie sind, mögen sie keine Bananen. Die Bananen schmecken köstlich (selbst gemacht, mit Hafferflockenteig), aber sie fressen... aber auch diese erhalten sie extrem wenig.

Keine Überfütterung!!!!!!! Man fragt sich nur, ob ein Mensch ohne zu zögern eine Bankette pro Tag fressen kann, warum sollte ein Tier von ihr ein Überangebot haben? Kennen Sie auch die Meinung: eine Bank pro Tag und die Magnesiumbilanz ist abgedeckt. Meiner bekommt jeden Tag eine Bankette, hatte nie eine.

Meiner kriegt auch Bananen. Immer wieder wechsle ich zwischen Bananen, Möhren, Apfeln und so weiter. Wie du weißt, ist alles, was ein Tier gern isst, immer gut für es, nämlich Milchreisender. Es geht um Süßigkeiten, Schoko und Scheiße darüber, was die Menschen behaupten, dass sie wirklich wissen. Iva-Marie: Ein Tier (besonders in deiner Größe) sollte mit einer Bankette an Gewicht zulegen?

Die meisten Pferde mögen Bananen und deshalb gibt es keinen Grund, sie nicht zu füttern. Da hat Sina Recht - nur weil Pferde gut schmecken, ist es für sie alles andere als gut. Damit wir wissen, was nicht gut für uns ist, und es trotzdem aufessen.

Das würde ich so verstehen: Es sagt nicht, dass man sie füttern sollte, weil Pferde sie wollen, oder irgendetwas über Chocolade und Co. Ja, aber "seine Meinung" ist nicht wirklich ein naturwissenschaftlicher Massstab, der als selbstverständlich angesehen werden kann. "Die " Meinung" ist nichts anderes als.... eine Ansicht.

Da er es nicht fundiert oder mit naturwissenschaftlichen Tatsachen beweist, ist es für mich völlig sinnlos. Meine einzige Sorge ist, dass eine eigene Ansicht ohne Tatsachen keinen Platz in einer Debatte darüber hat, ob Bananen für Pferde gesünder oder ungesünder sind Man kann nicht nur " denken ", dass etwas gut oder schlecht für ein Vierbeiner ist.

Es gibt viele Pferde, die damit an Gewicht zunahmen. Um X Kilo zu verfüttern, müssen Sie X Kilo Trockenmasse/Pellets wiegen. Wie erklärt man Pi-Daumen jemandem, der sein Pferdefutter gibt, wenn man mal kotzen muss? Und wie oft erhält Ihr Tier Konzentrat? Ein untergewichtiges und schwerfälliges Tier wäre für mich sehr akribisch.

In meinem Betrieb muss ich Konzentrat + Ergänzungsfutter vollständig selbst verfüttern, so dass er es immer etwa 5 Tage die ganze Zeit bekommt. Thomas: Hmmm ohkey, dann wäre es für meinen großen nicht so gut geignet, weil er wirklich gut isst, oder was denkst du? Die Bananenfütterung ist, wie Thomas bereits gesagt hat, wie die Broternährung, in kleinen Stückzahlen schaden beide nicht.

@ Thomas, tut mir leid, ich habe gerade " Bananen ja oder nein " Topic Fütterung ist ein bisschen kompliziert, weil jedes einzelne Tier anders anspricht. Ich habe gute Erfahrungen mit Heuballen gemacht, sie immer weich gemacht und Müesli für leistungsstarke Pferde gemischt (dazu ein guter Tropfen Pflanzenöl), das Ganze zwei Mal am Tag, mein Tier war innerhalb von sechs Kalenderwochen wieder recht gut in Topform, nach schweren Drusen-Krankheiten, zusätzlich zum momentanen Gesundheitszustand je nach Bewegungsablauf, so dass der Metabolismus in Fahrt kommt.

Die Bananen kamen mir nie in den Sinn, als ich sie fütterte. Thomas, der vorübergehend unglücklicherweise nicht ging, war absolut autark und vollständig beschäftigt. Bananen: Ja oder nein?

Auch interessant

Mehr zum Thema