Bierhefe Stoffwechsel

Brauereihefe Stoffwechsel

Unreinheiten, stärken Haare, Haut, Nerven, optimieren den Stoffwechsel. Pferdekräuter für Hormonhaushalt, ACTH, Cortisol und Stoffwechsel Heilkräuter für die hormonellen Komponenten von Stoffwechsel, Haarwechsel, Abwehrsystem etc. Stärkt den hormonellen Gleichgewicht und Stoffwechsel des Equipments mit Kräutern: Durch die Ernährung mit Heilkräutern können wir den Stoffwechsel, den hormonellen Gleichgewicht und damit den natÃ?rlichen Gleichgewicht von Cortisol, ACTH und Dopamin bei unseren Tieren stÃ? Dazu eignen sich die folgenden Heilkräuter, die vom Fachmann zu einer professionell sinnvoll und abgestimmt zusammengefügt werden sollten:

Chrom-enthaltende Pflanzen: Anlagen mit pyrrolizidinhaltigen Alkaloiden werden kaum noch ernährt, da sie im Krebsverdacht sind.

Dies ist noch besser möglich (siehe Bierhefe und Kleinstalgen mit ca. 70 Prozent Protein), aber in einem Leben, das sich auf schlechte Ernährung und vor allem auf einen gut funktionierender Stoffwechsel entwickelt hat, ist die Menge an Eiweiß nicht unbedeutend und sollte in die Ernährungsüberlegungen einfließen. Erfahrungsgemäß wird das Eiweiß auch sehr verschieden toleriert - je nach Algenart: Die selbst recht hohe Eiweißmenge in den Bioalgen Spirulina und Chlorella scheint (auch stoffwechselbedingt) besser verträglich zu sein als die Eiweißmenge in der Bierhefe und im Bockshornklee.

Nötig ist ein sehr holistisches Ernährungskonzept, um das Gleichgewicht dieser beiden hormonellen Stoffe im Rahmen des Gesamtkonzepts zu festigen, da beide einen großen Einfluß auf die verschiedensten Körperstrukturen haben: Abwehrsystem, Stoffwechsel, Entwässerung, etc. Außerdem sollten Anlagen ernährt werden, die auch alle diese Anlagen verstärken. Neben Mönchsgrün, das das hormonelle Gleichgewicht im Körper des Pferdes verstärken kann, ist es daher ratsam, Heilkräuter wie lila Sonnenhut (Echinacea), Zistrosen, Taigawurzeln, Hagebutte usw. zur Kräftigung des körpereigenen Abwehrsystems zu verfüttern.

Eine Nahrungsergänzung sowie alle leber- und nierenstärkenden Heilkräuter (Brennnessel, Borke, Goldratte, Mariendistel, Artischocke, Garbe ) sind immer eine gute Unterstützung der naturbelassenen stoffwechselbedingten Funktionen wie z.B. Daisydien. Hier können Sie auch den Chromanteil einiger Gewächse wie z. B. Artischocken und Nesseln verwenden.

Auch interessant

Mehr zum Thema