Dickes Sprunggelenk Pferd

Pferd mit dickem Sprunggelenk

Es ist eine ödematöse Schwellung, besonders im Knöchel- und Fesselbereich. Das Pferd ist von Natur aus ein sehr agiles Tier. Dicke Sprunggelenke Kürzlich hat meine Mutter ihr Handwurzelgelenk vor einiger Zeit gekickt (als sie aus Langweile wegen Krankheit in die Pylontür trat). Auch dies dauerte gut zweiwöchig, bis der blaue Fleck vollständig verschwunden war und das Handwurzelgelenk normalerweise wieder schlank und kühl war. Angesichts der Situation, dass Ihre Mutter etwas größer ist und der Metabolismus etwas verlangsamt ablaufen könnte, könnte es durchaus sein, dass es so lange dauern kann, bis der blaue Fleck und das von ihm geformte Gewicht abbaut werden.

Sind die Stellen Ihres Pferdes heiß/warm im Verhältnis zum anderen Teil? Meine TA sagte mir, dass es etwa zwei Monate dauern könnte, bis mein Pferd auf diese Weise blaue Flecken bekommt. Der absolute Experte...., denn im Grunde genommen wäre ein blauer Fleck ein 15.08. - das ist die Satndard-Diagnose.

Knöchelgelenk dick - Diskussionsforum Pferd.de

In der Zwischenzeit haben wir Metacam, Schritte & Coppel 2 Tage lang ausprobiert, aber es hat nicht funktioniert. Danach kam eine Injektion mit Hyaluronsäure & Kortison ins Joint, danach 2 Wöchiger Boxenfrieden mit wenig Step führen, und jetzt sind wir mit den folgenden 2 Wöchern mit kleiner Stückchen Coppel und kontrollierter Step Going (so ist die Injektionsspritze kaum 3 Wöchentlich, eine Wöchin ist noch Step Break).

Das Anschwellen ist bedauerlicherweise nur ganz geringfügig kleiner, deshalb wird die Dok. nächste Woch wieder dürfen kommen, um das wieder anzusehen.

Lustige Schwellungen des Sprunggelenks - Tier - Pferd

Heutzutage bemerke ich eine Anschwellung am Knöchel meines Pferdes auf der rechten Seite, er ist so groß wie ein Golfschläger, leicht einzudrücken und zu bewegen. Scheint so, als hättest du einen Golfschläger auf das Spiel gelegt........ Aber mein Pferd lähmt nicht, es verletzt ihn nicht (ich kann drücken, wie ich will - er reagiert nicht) und es ist auch nicht lau.

Einer der Versteller in unserem Pferdestall sagte, es sei keine schlechte Sache - aber ich wollte wissen, ob einer von euch irgendwelche Erfahrungen damit hätte - ich werde es morgen noch einmal überprüfen und dann die TA anrufen, da er nicht lahm und empfindlich gegen Schmerzen ist, ich wollte es zuerst sehen!

Vielleicht irgendwann auf dem Paddock oder irgendwann kommt ein Fremdkörper rein und dort staut sich jetzt Pusten?? Dabei muss es dann ja schmerzen. oder'n mückenstich, wo das Pferd allergieauslösend auftritt? Weiß ich, dass der von mir beeinflusste Ort ^^^ dann ganz rötlich wird und sich Flüssigkeit ansammelt, aber nicht wehtut.... der Einsteller bei uns sagte, ob die mögliche Anhäufung von Gelenkflüssigkeit?!??!!!!?????

Ich habe gerade in einem Heft "Gesundheitsbuch der Pferde" gelesene und es wäre wahr. Ich bin nur überrascht, dass es ihm nicht wehtut, weil er ansonsten sehr empfindlich auf Schmerzen reagiert.... er hatte keinen Fremdkörper oder eine kleine Verletzung - ich habe es mir sehr genau angesehen! Auch die Schwellungen sind sozusagen "verkapselt", so dass es wirklich so aussieht, als ob eine Kugel auf dem Glied aufliegt.....

Der TA war heute da und er diagnostizierte auch Gallensaft und jetzt hat er auch eine Schleimbeutelentzündung am selben Knöchel wie der Piephack ist..... Und wie lange der Genesungsprozess dauern wird und was Sie mit Ihren Pferde gemacht haben? Inzwischen haben mir zwei Ärzte bestätigt, dass es sich um eine Schleimbeutelentzündung handelt, und einer von ihnen sagte mir, dass er sie wahrscheinlich aufheben wird?!?????????!!!!

Das ist nicht der Buckel - den er ohnehin aufbewahrt - sondern die Schleimbeutelentzündung auf der Knöchelinnenseite). Sie lähmt immer noch nicht und ist an dieser Position nicht empfindlich auf Druck, ab und zu ist sie etwas heiß, aber nur minimal.......... Hatte jemand von euch irgendwelche Erfahrungen damit gemacht und ist es wahr, dass ein Pferd eine solche Schleimbeutelentzündung verhindern kann?

Auch interessant

Mehr zum Thema