Die besten Dressurpferde der Welt

Das beste Dressurpferd der Welt

AW: DIE BESTE KLEIDUNG ALLER ZEITEN Ich mag im Moment am liebsten wie viele andere farbenfroh. In London zu spielen, sollte zu einer Medaille führen, vorzugsweise zu einer goldenen. Die günstigste Kleiderordnung aller Zeiten der Welt - Diskussionsforum

Als großer Dressurfanatiker habe ich im Laufe der Jahre viele Hengste kommen und gehen gesehen....... Es gibt die Freistil von Anky Van Grunsven in Sidney und den Grand Prix Special von REMBURG mit Nicole Uphoff in Barcelona! Es ist mir klar, dass ich heute im Bereich des Sports einen remarken vermisse.......

Welches ist für dich das schönste Verkleidungspferd aller Zeiten? Egal. P.S. Ich würde mich auch darüber erfreuen, wenn Nicole Uphoff wieder in den Genuss des Sports kommen würde. Außerdem dachte ich, Rembrandt sei ein Genie. Das war Rembrandt auch schon. Nun ist es bunt, denn ich denke, das Schönste ist, dass er auch dieses Charisma hat.

Außerdem halte ich es für bedauerlich, dass Nicole Uphoff nicht mehr im großen Stil ist. Dann hatte ich das große Vergnügen, sie einmal lebend zu erblicken. Zu den Pferden, auf denen ich sie bisher geritten habe, gehörten alle "lebendige" und nicht langweilige Dressurautomaten. Mit Nicole Uphoff hat es mir immer gefallen, dass sie für eine Dressurreiterin ungewöhnlich dachte.

Sie hat ihre Tiere immer selbst trainiert. Sie war schon immer wilder durch das Terrain gefahren, was anderen Verkleidungspferden oft verwehrt ist....d.h. sie dürfen nicht im Terrain galoppieren. Nun, Farbefroh hat ein großes Potenzial, aber nicht die Anmut und Vollkommenheit eines Rembrand (meiner Ansicht nach). Außerdem denke ich, dass die Dressierung großartig ist....damals war er sportlich tätig, aber noch nicht.

Gigolos Freestyle in Verden im Jahr 1997 an der Emerging Markets World war wirklich super....dort war alles richtig! Momentan mag ich bunte Farben am liebsten, sie sehen aus wie frisches und pferdeähnliches Material - nicht wie eine Maschine, die ihr Sortiment herunterfährt. Ja, Rembrandt wird wirklich vermisst, oder zumindest jemand, der ihn im Bereich des Sports austauscht.

Als er sich verabschiedete, saß unser ganzer Club vor dem TV (sah etwas dumm aus, denn mehr als 40 Menschen drängten sich in die Mensa, muss wohl nicht mehr als 2 Pferdetransporter, mit Theken, Tabellen und Stühlen...., nur um "remmi" zu sehen) und manchmal rannten ein paar Tropfen hier und da.

sein Auftritt war schlichtweg einwandfrei und alles war bei ihm in Ordnung! was ich am schoensten fand, war der Schnitt, der im WDR lief (denke ich!), mit seinen Missgeschicken, Ausrutschen und den schoensten Schauplätzen seines Turnierslebens. Nun schlug mein Dressurreiter-Herz für Buntes! Er ist beinahe so gut wie es war.

seine Trabverstärkung ist von ihrer besten Seite und sein Charakter ist an sich schon lustig. Ein lieber Typ, aber Rembrandt ist der Bessere! Auch er hatte Schwachstellen, aber es störte sein Charisma auch nicht. Wie viele andere mag ich im Moment am liebsten bunt. Der hat so eine großartige Charisma und den Joker auf dem Rücken.

Ich mag es aber nicht so sehr. Oftmals kann dies durch das Charisma ausgeglichen werden - aber in diesem Falle habe ich das auch nicht gedacht. Statt des heutigen lang-beinigen, schmalen Typs vertritt er noch immer das alte Dressurpferde-Schlag - quadratische Muskeln. Da muss ich Ihnen zustimmen, denn REMRAMA war eine eigene Welt.

Doch im großen Breitensport mag ich derzeit die Farbefroh sehr. Nadine Cappellmann sagte in einem Gespräch (sie piaffiert mit Farbenfroh) einmal: "Ich habe tatsächlich nur mein Fuß kaum drauf, er macht es ganz allein, er macht es gerne". Dieser Typ hat soooo viel Charisma!!!!! Die Rembrandt hat.... eine eigene Wert.

Sicherlich bin ich, dass er hervorragend trainiert ist und mehr als 95% der Hengste hat, aber ich konnte nie etwas von ihm gewinnen. Auch ich habe S.R. Riding auf dem Pferd meines Reitlehrers gesehen, außer das armselige Pferd im gedehnten Gallop durch die Turnhalle zu schieben (natürlich mit sehr hoher und fester Hand), er zeigte nichts.

Der konnte ein riesiges Stück von Nicole Uphoff abtrennen, was remmi betrifft, muss ich dir zustimmen. riesiger Riese, den ich nie mochte, er war nur nicht so vornehm. die ich mag sind Donnerschall (einen Nachkommen von ihm zu haben ist ein wahrer Traum), Grafoso und der russische Zuchthengst, der von Klimake als letztem Pferde gefahren wurde, er hatte auch Charisma, den ich auch für ein sympathisches Gespann halte, sind die us-amerikanischen Lisa Wilcox und sachkundig, sie fügen sich schlichtweg zusammen.

Ich empfinde die Ausbildung in der Ausbildung als viel erlebnisreicher. Beim CHIO sprangen sie auch beinahe nur noch (gähnen), in der Darbietung nur die Cut-Rides der Besten, weshalb man den durchaus kaustischen Kommentaren des WDR vom Wostmeier lauschen muss. Guten Tag zusammen, also, Rembrandt, ich habe auch hartes Genie gefunden, auch Bonfire war nicht zu missachten (war nur ein Kerl!).

Es ist leicht für den Buntgebliebenen - Charisma, Anmut, Elan und ich habe ihn noch nie zuvor so gut im Freestyle gesehen..... Dort hätte ich nicht Richterin werden wollen, nachdem Ulla Salzgeber eine einwandfreie Leistung mit höherem Aufwand erbracht hat, aber bedauerlicherweise (ich mag Rusty sehr) weniger Charisma.

Noch ist er nicht so weit fortgeschritten, aber er hat eine tolle Stimmung.

Auch interessant

Mehr zum Thema