Dualaktivierung Pferd

Duales Aktivierungspferd

Die doppelte Aktivierung hilft dem Pferd, Rechts-Links-Reize besser zu verarbeiten. Gehirnjogging, Gleichgewichtstraining, Beat, Gesäß, Koordinierung. Führungs- und Dominanztrainings durch Stellungsarbeit

Die Schlüssel für Die Doppelaktivierung ist die Sehfähigkeit der Tiere. Während des Reitens hat das Monokularsehen des Gepäcks eine große Bedeutung; es zeigt mit dem rechten als auch mit dem rechten Augen ein anderes Bilde. Bei 99% aller Tiere werden Gefährdungen mit dem rechten Augenpaar erkannt, das rechte Augenpaar ist für der Ausweg zuständig.

Daher sind im Bildarchiv des Gepäcks "ursprünglich gefährliche Bilder", die aber nicht zur Escort-Seite führten gehören, vor allem die Seite für das Recht Gehirnhälfte verfügbar. Weil beide Gehirnhälften nur bedingt (!!!!!) untereinander korrespondieren, kommt es zu einer instinktiven Ausbruchssituation, wenn im rechten Augenbereich (links Gehirnhälfte) eine Ausgangssituation auftritt, bei der kein Bildmaterial mit der Angabe gefährlich/ungefährlich aus dem Bildarchiv abrufbar ist.

Die Doppelaktivierung beginnt mit diesem für die Hengste charakteristischen Charakter. Bei der Verarbeitung der beiden Farbvarianten Rot und Grün werden Stimuli an das rechte und linke und damit an das linke und rechte Augenpaar Gehirnhälfte übermittelt, die die Verständigung zwischen den beiden Gehirnhälften.... fördern. Die Doppelaktivierung fördert die Neuronenvernetzung im Hirn, was zu einer verbesserten Kooperation zwischen den beiden Gehirnhälften führt.

Das Ergebnis ist ein kühleres, selbstbewussteres Pferd. Bei der Stellungsarbeit in der DA ist die Bedürfnis des Gepäcks nach der Sicherung zufrieden. Schon jetzt erfahren sie sehr viel früh, dass sie demjenigen nachgehen, der sie aus der Lage versetzt, in der sie in Not sind früh. Derjenige, der mit der Stellungsarbeit anfängt, bemerkt sehr rasch, welche Bedeutungen die Stellung für ein Pferd hat und wie bedeutend diese ist.

So ist es auch für uns Menschen von Bedeutung, unsere Stellung zum Pferd zu behaupten gegenüber für für Die Ausbildung unserer Vierbeiner durch besondere Übungen und durch die Visualisierung der traditionellen Übungen durch die Alleen und Säulen, die dann zu dem Ausmaß an Takt, Schwingen, Lethargie, Neigung, Aufrichtung, Sammlung und Zielsetzung von Durchlässigkeit führt führen.

Auch von weniger geübten Mitfahrern durchgeführt können diese Übungen werden und ermöglichen es auch einem gewöhnlichen Mitfahrer, sein Pferd effektiv zu erziehen und aus seinem Pferd einen Sportler zu machen. In den Übungen geht der Fahrer vollständig auf zurück ein und die Bahnen funktionieren sozusagen wie Geländer, die dem Pferd die Möglichkeit bieten, Selbstlernfähigkeit in entspannter Verfassung zu besuchen.

Wird der eine zu Säule schwächer, z.B. weil Sie nur die roten Pylone haben, funktioniert der andere noch ! Das Pferd ist dichromatisch und hat nur Farbzäpfchen für für Die Farbe ist grün und dunkel. Das bedeutet, dass das Pferd nur die beiden Grundfarben Weiß, Rot, Blau, Schwarz und Weiß und (der Rest) Grautöne sieht. führen die Rosse mit und ohne Flagge, von oben nach unten.

In unterschiedlichen Kursen stürzen wir die Tiere mit den Bahnen und Masten. Im Doppelsturz werden die Vierbeiner geführt durchlaufen. Auf den Pferden fahren wir durch die Bahnen und die verschiedensten Gestalten, die durch Bahnen oder Pylone gekennzeichnet sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema