Ehorses Pony

Ehore Pferde Pony

Pony und Pferd Er ist nicht umsonst Reservesiegerhengst der Pony-Körung in Neu-Münster 2015, Championhengst der Körkörung in Schleswig-Holstein (ZfdP), mehrfacher Reitpferdeplatz mit einem Siegeszug und Platzierung in der Siegerklasse A. Es ist ein Pony von sehr guter Qualitaet und fuer den ehrgeizigen Nachwuchsreiter geeignet. Die Wallachin ist derzeit in der Klasse A in der Klasse 1 und fängt nun an, seine ersten Erfahrungen in der Montage zu machen.

Er beeindruckt auch bei Bodenarbeiten (Plastikplanen etc.) und verhält sich sehr ordentlich. Sie ist bis zu ihrem sechseinhalb Lebensjahr und nur unter ihrem Potenzial, nun startklar für die nächste Staffel in der Dressurklasse L und im Springreiten der A/L. Quibelle, die Tochtergesellschaft von Qaterback, ist derzeit von Florenz aus schwanger.

Das Detail dieser Komposition: Florenz ist eine elegante Athletin, die bereits in jedem Alter überzeugt hat und nun auf die schwierigen Dressurprüfungen vorzubereiten ist. Bereits bei der Lizenzierung beeindruckte Florenz mit all seinen Leistungen durch hervorragende Grundgangarten und viel Charisma. Mit prägnantem "Kracher" nannte ihn Uwe Heckmann und viele Besucher tauschten ihn als zuverlässigen Premiumhengst aus - aber bedauerlicherweise konnte er bei der Oldenburger Verkostung nicht mit einer hannoverschen Marke belohnt werden.

Er wurde nach einem dritten Preis im Endspiel des Hannoverschen Championats vom Hannoverschen Bund für das Bundesligameistertitel vorgeschlagen. Die 30-tägige Prüfung in Schlieckau bestand Florence Ende 2014 mit hervorragenden Ergebnissen. Er wurde Vierter in der Hannoverschen Meisterschaft und wurde für das Bundesligameistertitel vorgeschlagen. Hier wurde er auch auf dem vierten Platz platziert.

Im Jahr 2016 qualifizierten sich die Florenzer auch für das Bündnischampionat. Mit 8,4 Punkten siegte er in der Qualifikationsprüfung der 5-jährigen Dressierpferde in Unna sowie in der Qualifikationsprüfung in Rheinland-Pfalz mit 8,5 Punkten. Beim Bündnischampionat wurde er Vierter in der Qualifikationsprüfung und Neunter im Großen Endspiel. Im Jahr 2017 konnte Florence auch bei seinem ersten Wettbewerb gleich mitspielen.

Zusammen mit der Pferdewirtin R. Schieder hat er die Dressurpferdeprüfung für junge Pferde in der M-Niveau gewonnen. In Bülkau und Hinterglemm hat er die Qualifikation für das Bundesmeisterschaftsspiel der 6-jährigen Nachwuchspferde in Bülkau und Hinterglemmer Dressur gewonnen. Im Jahr 2018 gab Florence sein erstes Exemplar in der Schwerklasse, mit großem Erfolgt. Mehrere Platzierungen in S-Dressuren. Rieke Schnieder: "Florenz ist meine Lehrerin.

Florencio war 2004 und 2005 Dressurweltmeister der Nachwuchspferde und anschließend mit Hans Peter Minderhout in der Intermediaire I mit Erfolg. Von der Oma St.Pr.St. Donnerlady stammen der lizenzierte Sandkasten von Sandro Hit und die hannoversche Championstute 2014, Fine Dame von Zurstenball. Sandro Hit - selbst Bundesmeister und Welt-Champion der 6-jährigen Dressierpferde - war bereits zu seinen Gunsten ein Stempelfohlen.

Bislang hat er über 180 Körungsträger hervorgebracht und allein in Deutschland sind über 160 seiner Söhne in der Dressurklasse S platziert. Mit Hans-Peter Minderhout ist er auch im Rahmen des international ausgetragenen Großen Preises dabei. Seine Handschrift ist der leichtfüßige Trott sowie der Revolutionsgalopp, der beim Bündnischampionat mit einer 10 ausgezeichnet wurde.

Auch wenn er nach seinem Gewinn beim Bündnischampionat im Wettkampfsport nur wenig in der Öffentlichkeit zu sehen war, wurde er dennoch klassizistisch trainiert. Mit der Stute Susann Göbel in S-Dressur, die mit dem Vizetitel in der Reithalle des Landesverbands Berlin-Brandenburg ausgezeichnet wurde, fanden im Jahr 2013 die ersten Turnieranfänge statt.

Die beiden Siegerinnen Anna Weilert und Quartierback haben 2015 die nationale Dressurmeisterschaft gewonnen und 2016 mit 6 Siegen in der Klasse S auch ihre Spitzenklasse unter Beweis gestellt. Aus Anlass des Gala-Abends der Körung der Süddeutschen Hengste in München-Riem wurde DSP Qaterback zum ersten Spitzenhengst der sÃ? Quartrück, der wie Pointin I, Samba Treffer und Weißer aus der bekannten Familie der Neubürger P stammt, ist einer der meistbesuchten Hengste in Europa, aber auch in Australien, Kanada und den USA ist er bekannt.

Aber auch im Bereich des Sports setzen Quartierrückseite und seine Nachwuchstalente große Schwerpunkte. Zahlreiche seiner Schüler haben sich für das Bundeschampionat, die WM der Nachwuchspferde und die Bundesmeisterschaften qualifiziert. Mit Quel Filou (M.v. Stedinger) und Sascha Schulz gewann er 2016 die Vizeweltmeisterschaft für junge Dressierkunst. Die Quaitui (M. v, Abanos) gewann 2016 die Süddeutsche Meisterschaft für sechsjährige Nachwuchspferde in der Dressur.

Die Brandenburgischen Verbandsmeisterschaften für 3-jährige Stute und Wallach gewannen 2017 Papera (M. v. Brandenburger) unter Friedrich Maas. Die ältesten Nachwuchstalente beginnen sehr viel versprechend im Grand-Prix-Sport, unter anderem durch die Erfolgsgeschichten von Bartlgut´s Quebec mit Ulrike Prunthaller (Österreich), Torveslettens Quattro mit Anna Blomgren (Schweden) und Quartierrückseite mit Gaston Chelius (Luxemburg) auf dem 47. Rang in der WBFSH-Wertung der besten Dressurhengste der Welt.

Mehr zum Thema