Eigenbluttherapie Pferd Husten

Autohämotherapie Pferdehusten

Nun, weitere zwei Wochen später hustet das Pferd beim ersten Traben immer, mit etwas Schleim. Er erhielt auch eine Autohämotherapie. Die Pferde erhalten schleimlösende Medikamente und haben sich bereits einer Autohämotherapie unterzogen. Wie der Besitzer es beschreibt, ist ihr Pferd im Winter sehr faul. Seit März wird der Husten besser und tritt im Sommer gar nicht mehr auf.

Erfahrung mit der Autohämotherapie (Kehlkopf, Engystol,....) - Foren

Re: Erfahrung mit der Autohämotherapie (Kehlkopf, Engystol,....) Ca. 1997 wurde in unserem Clubstall sehr starkes Heuballen geliefert. Die bis dahin hochgespannte Stuten humpelten etwa ein halbes Jahr nach. Danach kam ein Wüstenhusten, seltsamerweise ohne Leistungseinbußen. Damit kein Buch auftaucht, wurde der TA kurz gefesselt, als sie nach 8 Tagen jeden Tag zum Husten gefahren werden musste, kein Ende des Hustens ist, Lungenrötung!

Mittlerweile Wechsel der Ställe in den eigenen offenen Stall, der Husten trat immer im Winter auf, stumpfes Fell, Rückenbeschwerden, feuchtes Heuschnupfen, kein Ende absehbar. Die Pferde kamen nicht zurück in die Praxis Husten & Husten. Eine Allergieuntersuchung zeigte, dass sie sie nicht mehr wirklich auf dem Paddock zurücklassen durften (bevor ich dieses rennerfreudige Haustier einschlafen ließ!), weiter, Klinik-Nachsorge, durch einen neuen Pferdetierarzt in der NÃ?

Erste Maßnahme, Wiederherstellung der Lebenshaltungswerte (ging erstaunlich schnell), Behandlung des Zystenendes (es ist aus) Aufbau des Abwehrsystems, Behandlung von Husten. Nach all diesen Werten war wieder Ordnung, Baypamoon (Zylexis) wurde injiziert und 4 Woche später wurde eine Autohämotherapie durchgeführt. Weil Pferdehusten nicht mehr länger für die Marke ist, strahlt das Pelz wie geschliffen, hat sie wieder ihre wunderschönen Fütterungsflecken.

Darüber hinaus stärken wir mit Micorvital von St. Hippolytus das Verdauungssystem und damit das Immunsystem, denn jede Erkrankung hängt letztlich auch davon ab, was im Darm passiert. Das Eigenblut wird im Frühling und Herbst behandelt. In der Blutbahn tauchen Antikörper von allem auf, was jemals zu einer solchen Wirkung hatte.

Bei uns war es nur der Schimmel und nicht die Grasnarbe. Der Verzehr von äußerst schimmligem Heuballen im Wohnmobil hat zu einer Beeinträchtigung des Verdauungstraktes und damit zu einer starken Beeinträchtigung des körpereigenen Systems und damit zu einer Sensibilisierung der Atmungsorgane und damit zu einem Problem geführt. Der Verzehr von Schimmelpilzheu im Wohnmobil hat zu einer Beeinträchtigung des Verdauungstraktes und damit zu einem Problem gefuehrt.

Meine Tocher, die als Kleinkind schon immer an einer milden Neurodermitis (nicht schlecht, kaum wahrnehmbar) gelitten hatte, hatte beinahe zur gleichen Zeit einen grausamen Krankheitsausbruch durch Studien, Freizeitenstress und auch die Fürsorge um ihr Pferd erlitten. Ziel war es, ein starkes Immunsystem zu stärken und zu erhalten. Genauso wurde es mit unserem Pferd realisiert, das mittlerweile ganz meiner Tocher gehoert.

Wir haben mit dem Ergebnis, dass wir wieder ein ganz gewöhnliches Pferd haben, das Trockenheu (1. Qualität) essen kann und sich auf der Breite unserer Wiese erfreuen kann. Es ist jedoch zu beachten, dass dies nicht notwendigerweise auf andere Tiere zutrifft. Unser ANMERKUNG: "Nicht immer schlagen Selbstblutschläge zu!

Auch interessant

Mehr zum Thema