Elektrolyte Pferd

Electrolyt-Pferd

Beim häufigen Schwitzen, Stress oder Durchfall gehen wichtige Elektrolyte und andere Vitalstoffe für das Pferd verloren. Schweißverluste = Elektrolytverluste von Elektrolyten Geradlinige Futtermittel oder Rohwaren, aus denen unsere Verbundfuttermittel bestehen, beinhalten auf natürliche Weise Mineralien, Nährstoffe und Mineralien sowie Inhaltsstoffe. In den meisten Fällen reicht dieser natürliche Wirkstoff jedoch nicht aus, um den Tagesbedarf des Gepäcks vollständig zu befriedigen. Daher werden den Verbundfuttermitteln daher zusätzliche Mengen an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen beigemischt. Auf unseren Labels unter Additive findest du diese Additive.

Zur Optimierung der Ernährung Ihrer Tiere nutzen wir daher in unserem Futter die Rohwaren, die für die Tiere am besten verwertbar sind. Es werden keine Stifte wie z. B. Heu oder Schalen verwendet. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Vitaminen und Mineralien mit einer hohen biologischen Verfügbarkeit. Dies sind in der Ã-ffentlichkeit in der Ã-ffentlichkeit die sogenannten Bio- oder Naturverbindungen.

Der Gesetzgeber verlangt seit 2013 die Deklaration der Stoffe, in denen die aktiven Substanzen enthalten sind. Der bessere Wirkstoff ist meist organisch oder natürlich und damit hoch bioverfügbar. Verschiedene veröffentlichte naturwissenschaftliche Studien an Pferdetieren belegen, dass biologische Spurengase in der Praxis in der Regel über eine hohe biologische Verträglichkeit verfügen.

Es gibt auch veröffentlichte Untersuchungen an Pferden, die dies untermauern. Ein übermäßiger Eisenzufuhr durch das Futtersystem hat zur Folge, dass andere Spurengruppen weniger leicht aufgenommen werden und daher schädlicher als sinnvoll sind. Es wird versucht, alle Wechselwirkungen von Medikamenten so zu berücksichtigen, dass sie sich gegenseitig stützen und sich nicht inhibieren.

Der Compound wird nach unseren Vorgaben in einer amtlichen schweizerischen Vormischungsfabrik produziert. Hochstärkiges Futter und damit eventuelle Cerealienflocken sind für die nachfolgenden Probleme ungeeignet: Zögere nicht, uns zu fragen, wenn du ein Pferd mit einem solchen Hindernis hast.

Für das Pferd sind Elektrolyte lebensnotwendig. Die Ursache für einen Defekt kann vor allem das Schweißausbrüche sein. Amerikanische Pferdeprodukte

Häufig schwitzt das Pferd. Es muss nicht zwangsläufig so sein. Strapaziertes Workout, Ängste und Hast und viele andere Umstände können Schweißausbrüche und damit den Elektrolytverlust anrichten. Viele Fahrer sind sich dessen bewußt, daß dieser Schaden zu gefährlichen Zuständen führt. Aber was sind Elektrolyte und was sind die Konsequenzen eines Verlustes?

Warum sollten Sie immer ein Elektrolytprodukt auf Lager haben? Wofür stehen die Elektrolyte? Electrolyte sind die chemischen Zusammensetzungen. Biologische Elektrolyte umfassen unter anderem Pottasche, Soda, Kalzium, Chlorid, Magnesit, Phosphor und Kohlenwasserstoffe. Er spielt eine wichtige Funktion bei der Regulation des Osmosedrucks und reguliert den Elektrolythaushalt der Waben. Elektrolytmangel geht in der Regel mit einem Flüssigkeitsdefizit einher.

Das Krankheitsbild eines Elektrolytmangels kann sehr verschieden sein und hängt vor allem von der Höhe des Elektrolythaushalts ab. Es können folgende Beschwerden auftreten: Elekrolytmangel - woher kommt er? Elekrolytmangel wird in erster Linie durch Flüssigkeitsverluste verursacht, wie sie beim Schwimmen auftreten. Doch auch Durchfälle oder Krankheiten können von einem Defizit an Elektrolyten begleitet sein.

Im Gegensatz zu der Vermutung vieler Mitreiter kann ein Defizit bei Ihrem Pferd nicht nur durch intensives Reittraining oder Wettkämpfe entstehen. Am Pferd sitzen am ganzen Organismus Schwitzwasser. Am besten sehen Sie hier, wie viel Schweiss Ihr Pferd dabei abgegeben hat. Während des Distanzreitens verliert das Pferd manchmal bis zu 35 l Wasser, was etwa 6 v. H. seines Gewichts entspricht.

Elektrolyte können nicht auf Lager zugeführt werden. Es ist nur Sinn, den Elektrolyten 24 Std. vor der Anstrengung zu füttern. Alles andere, was nötig ist, wird von Ihrem Pferd in der Regel über Nahrung und Heuballen aufgenommen. Ab wann sollten Elektrolyte zugeführt werden? Auf jeden Fall, wenn Ihr Pferd durch Krankheiten, schweißtreibendes Fahren oder Wettkampf Elektrolyte abbaut.

Bevor Sie einweichen, sollten Sie die Elektrolyte zugeben. Übrigens, viele Tiere machen es unwillkürlich richtig: Sie trinken nicht. Die Ursache ist der Elekrolytmangel. Bei Schweißausbrüchen gehen mehr Elektrolyte als bei Wassereinbrüchen aus. Trinken die Tiere nach einem solchen Ausfall, würde das Volumen des Blutes zunehmen und der Blutzuckerspiegel abnehmen, was den Defizit noch vergrößert.

Daher ist es ratsam, zuerst Elektrolyt und dann Brauchwasser anzubieten. In solchen Fällen sind Verstärker von Vorteil. Wenn möglich, können auch während der Fahrt Elektrolyte verabreicht werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema