Fell Pony Verkauf

Pelz-Pony Verkauf

Es handelt sich bei dem Fellpony um ein sehr robustes Bergpony mittlerer Größe. Schönes, süßes und charaktervolles Fellpony zu verkaufen. Feller Pony - Deckhengst, Stuten, Fohlenkauf und Verkauf Schöne Stuten als Alleskönner, meegaa süss! Die Bouncing Lady - bezaubernde & großartige Kastanienstute! Die Bouncing Lady ist eine 2006 erwachsene und ca.

149 cm große Welsh-Cob-Stute mit 4 weissen Füssen und wirkt schlichtweg brillant. Eine schöne Schwarzwälder / Haflinger Mixstute mit großem GGA steht zum Verkauf. Verkaufen Sie mein Pony schwerfällig aus privatem Anlass.

Der gebürtige 01.04.2015 ca. 1,40 Meter im Handling ist ein absolut geliebtes Pony, das er kennt: Reinigung, Halftering, Führung, Bodenarbeiten, sowie Reiten und..... Er wurde im Jahr 2017 mit sehr schönen Grundformen in einem offenen Stall großgezogen und ist gut im Rumpf. Seine Kenntnisse über Kleinkinder, Hund, Straßenverkehr, Trailer und Halfter.

Vielseitige Partnerin für die ganze Gastfamilie

Die Fellponys werden in ihrem Heimatland für Jagd, Fahren, Joggen, Ausdauer, Trekking oder in der Heilpädagogik und Therapie verwendet. In diesem Frühjahr wurde der aus England importierte 4-jährige Hengste Grünholme Daniels gebrochen. Der 4-jährige Feller Hengste Grünholme Daniels steht ruhig am Reinigungsplatz und genießt die Massagen mit dem Schimmel. "Aus Zeitmangel habe ich bisher nur vor Ort für Daniels Einsatz gesorgt und werde erst im Frühjahr anfangen zu brechen", erläutert Susanne Grundbacher und fügt hinzu: "Daniel ist sehr leicht zu handhaben und verwandelt sich jetzt in einen wunderschönen Deckhengst, obwohl es wohl einen Augenblick dauert, bis sein ganzes Potential zum Vorschein kommt.

Die Fellponysüchtige Susanne Grundbacher war schon lange süchtig nach den Pelzponys und als sie Daniels in England als Pferd sah, war es ihr passiert und sie konnte "einfach nicht widerstehen", wie sie vorlacht. Ihre Vorliebe gilt der schönen Erscheinung, dem lang anhaltenden Hängen und dem expressiven Charakter der Pelzpferde. Besonders die Charakterzüge der Pelzpferde begeistern den Züchter.

Grüne Ruth mit ihrem Nachwuchsfohlen Grüne Daniel im Sommersemester 2009 in England. Mehr als 80 Prozentpunkte der Fellponys sind heute schwarze Raben, obwohl die Originalfarbe braun war, ein sehr tiefes schwarzbraunes Braun, das sich in Richtung Bauchnabel und Nasenlöcher hellt. Die Fellponys sind verhältnismäßig groß und haben ein starkes Gewicht von ca. 450kg.

Bei den Fellponys beträgt die Maximalgröße 14 "Hände", d.h. exakt 142,2 Zentimer. Er ist ein Fellow, wie er in der Bucht geschrieben steht, aus der Rasse von Lotti und Peter Moor. Weil ihr Ausgangspunkt in hügeligem Gelände ist, sind die Hinterläufe oft etwas schmaler und die Verhältnisse auf sehr engen Wegen sind den Tieren vertraut", erklärt Susanne Grundbacher.

Konzentriertes Futter wäre zu viel des Guten für die einfache Aufgabe, die Daniels Aufgabe ist", unterstreicht der passionierte Züchter. Fellponys zeigen auch beim Wandern ihre enorme Vielfalt. Früher wurden Pelzponys in England für eine Vielzahl von Berufen verwendet, sei es als Hirtenpony oder als Saumtier für den Bleitransport.

Durch die immer weiter zunehmende Mechanisierung ging der Fortbestand der Fellponys merklich zurück. Nach dem das Fell noch auf der Rangliste der vom Erlöschen in den 60er Jahren des Aussterbens gefährdeten Haustiertypen des "National Trust" steht, sinkt der damalige Bestand auf 400 wieder genesene Ponys und die Pelzponys genießen zunehmende Popularität.

Das schwangere Stutfohlen Dunkelmädchen Joya von Susanne Grundbacher. Eine Partnerin für allesDieses Statement wird auch von Peter Moor aus Gstaad getragen, einem der ersten Fellowzucht. Im Jahr 1974 kaufte die maurische Gastfamilie Greenfield Glinkle, das erste Pelzpony der Schweiz, vielleicht auch auf dem Festland. Glinkle wurde ein toller Begleiter für die drei Mädchen und war an verschiedenen Familienaktivitäten beteiligt.

"Wir überquerten den Thunersee auf einem Dampfer - Twinkle getragen von Vorzelt, Schlafsäcken und Kueche -", sagt Peter Moor ueber ihr erstes Pelzpony, dem noch viele weitere folgten. Im Jahr 1993 besichtigte die Gastfamilie eine Hengstvorführung in England und anschließend einige namhafte Hengste. Im Jahr darauf zog der Beschäler Townend Heath mit vier Stute von England nach Gstaad und gründete das Gestüt LO-PE (Lotti und Peter Moor).

"â??Die Stuten von Raisbeck Gem wurden als â??ein schönes, zukunftsorientiertes Pony, netter, freundlicher und sehr werbefreudiger Arbeiterâ?? bezeichnen, was auch heute noch der Fall ist. Außerdem hat uns diese Stuten jetzt zwölf ebenso vitale Pferde gebracht", sagt Peter Moor. Im Laufe der Jahre hat die Moorfamilie wöchentliche Wanderungen von der Almhütte zur Almhütte für Schulen oder Gastfamilien und "Zigeuner" mit Bast und Reittier durch die Schweiz mit militärischen Reitsätteln und militärischen Bastsätteln veranstaltet.

Vor einigen Jahren machten Lotti und Peter Moor eine siebentägige Fahrt über mehrere Passstraßen mit ihren Fellponys Heath und Glitzer, fast alles auf Saumpfaden. "Die von uns angebotenen Feller werden für den Freizeitbereich und für den sportlichen Bereich, für behindertengerechtes Reiten, für das Autofahren mit Waggons und Rodeln, für Holzböden, für Musikaufführungen, Gymkhanas oder Skijöring verwendet, der Feller ist wirklich "vielseitig", so vielseitig", lächelt Peter Moor.

Zugleich ein gesundheitsfördernder Partner - die Familien Moor kennen den Veterinär nur von der Impfung. In England hat Susanne Grundbacher den Vollbluthengst bereits als Stutfohlen mitgebracht. FohlenimmunkrankheitssyndromDas Fohlenimmunkrankheitssyndrom (FIS) ist ein erblicher und tödlicher Immunschwäche, die sich auf Fellponyfohlen auswirkt, wenn beide Elternteile das defekte Gen tragen.

Das bedeutet aber auch, dass ein Pony kein FIS entwickelt, sondern 50 Prozentpunkte des defekten Gens an seine Nachwuchskräfte weitergegeben werden, was es zu einem sogenannten "Träger", einem FIS-überträger macht. Das betroffene Pferd wird scheinbar als gesundes Baby geboren, kann aber im Lebensalter von zwei bis vier Schwangerschaftswochen diese Immunabwehr störung von einem Tag auf den anderen entwickeln und die Infektion skrankheitsbedingt immer vor dem vierten Monat des Lebensjahres zum Tod des Pferdefohlens führen.

Jetzt ist es jedoch möglich, einen genetischen Test durchführen zu lassen, um sicherzugehen, dass das Pony zwei gesündere Genen hat. Schweizerisches Rassenbuch für FellponysDie Vereinigung für Ponys und kleine Pferde (SVPK) pflegt heute das staatlich geprüfte Rassenbuch für Fellponys. Das Highlight der Ausstellungssaison ist die National Pony Show, bei der die Gewinner der Nationalrasse und das attraktivste Pony aus der schweizerischen Pferdezucht ausgewählt werden.

Die Bezeichnung "Schönstes Pony aus Schweizers Zucht" wurde in den vergangenen Jahren an mehrere Pelzpferde verliehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema