Fellwechsel Pferd Bürste

Mantelwechsel Pferdebürste

DAS Bürstchen für den Fellwechsel: schnell, einfach und effektiv. oder das Ausbürsten des dichten Winterhaares kann verwendet werden. Ab dem Frühjahr beginnen die Pferde, ihr Fell zu wechseln. Der Satz besteht aus drei Pinseln in drei verschiedenen Farben.

DANZ SCHÖN HÄRIG danz schön härig - Reinigung im Haarwechsel - PferdeVertraut - Der Blog

Zum Fellwechsel hat jeder seine eigenen Tipps und Tricks, heute präsentiere ich Ihnen meine 4 Lieblinge in Sachen Reinigungshilfen" für den Fellwechsel. Ich benutze die Magic Brush (oder vergleichbare Bürsten) das ganze Jahr über sehr gern. Beim Fellwechsel ist es sehr sorgfältig - nicht nur am Pferd, sondern auch beim Abstreifen von losem Haar von Satteldecken, Bettdecken usw. Es hat sich mehr als bewiesen.

Etwas schwieriger ist es jedoch, das lose Haar von der Bürste zu lösen. Die Bürste verwende ich daher im Fellwechsel hauptsächlich zum Ausbürsten des Schmutzes aus dem Pelz und weniger mit Schwerpunkt auf der Enthaarung. Gummistiefel "New Gen. soft" Der Gummistiefel "New Gen. soft" der Haas Burstenmanufaktur liege gut in der Luft und passe sich durch den weichen Gummibelag perfekt an den Körper des Pferdes an.

Der Kautschuk hat den nachteiligen Effekt, dass das lose Haar durch elektrostatische Aufladung sehr widerstandsfähig auf der Wäsche usw. haften bleibt. Trotzdem ist dieser Stielkamm das konsequenteste aller vier Produkte, denn er entfernt nicht nur sehr gut Schmutzpartikel und Verunreinigungen aus dem Haar, sondern streicht auch viele lose Haarsträhnen aus.

Im Gegensatz zur Magic Brush genügt ein kurzer Schlag auf den Fußboden oder die Wandfläche, um loses Haar gleich vom Striegeln zu bannen. Inzwischen ist der Fasminator bei Pferdehaltern genauso beliebt wie bei Hundehaltern. Das Winterfell und langes Haar kann mit diesem Pflegegerät leichter und rascher mit dem Pferd entfernt werden.

Die regelmässige Pflege mit dem Fellpflegestift sorgt nach Herstellerangaben dafür, dass Haut und Haar gesünder bleiben und die Blutzirkulation und das Haarwuchsverhalten angeregt werden. In jedem Falle ein Vorteil ist der praxisgerechte Druckknopf FURejector zum leichten Entfernen der Härchen aus dem Gerät. Nach der Verwendung des FURminators finde ich das Haar jedoch etwas dumpf.

Sensible Tiere wie mein devonischer Typ können dagegen eher negativ auf den Foulard ansprechen. Vorteil: Mit dem Knopf auf der oberen Hälfte können die Härchen leicht von der Bürste entfernt werden. Die Fellschöner Bürste mit dem unverzichtbaren "Fellwechselhelfer" bewirbt die passende Unterseite für Ihr Erzeugnis, die "Fellschöner Pferdebürste". Der Pinsel wirkt durch und durch, auch lockeres Haar und Dreck werden mit ihm aufgenommen, wo der Purminator kaum eine Wirkung hat und die Bedienung sehr komfortabel ist.

Die Fellschöner Pferdedecke hinterläßt im Gegensatz zum Haas-Striegel und zum Fellminator ein sehr hübsches Haar. Das ist für mich ein entscheidendes Plus, denn ich spare mir mit zusätzlichen Besen weitere Reinigungszyklen. Wer mehrere Tiere pro Tag reinigen muss, hat einen nicht unerheblichen Zeitvorteil. Außerdem reagiert mein empfindlicher Teufel im Gegensatz zum Purminator nicht negativ auf die Bürste, was ihm einen weiteren Vorzug gibt, ebenso wie die Tatsache, dass kein Haar in der Bürste stecken bleibt, nur ein paar Hautschüppchen, etc.

Welche Bürste für einen Fellwechsel die passende ist, richtet sich nach den eigenen Präferenzen. Die Fellschöner Pferdestärke kam für mich selbst am besten weg. Es reinigt sorgfältig, wirksam und verleiht ein wunderschönes Kleid. Kurz darauf folgt der Purminator, dessen einzige negative Seite in meinen Ohren das hässliche Haarkleid nach dem Gebrauch ist, oder bei sensiblen Tieren sogar die eventuelle Gegenreaktion.

Allerdings werden die meisten Härchen mit dem weichen Currywaben der neuen Produktgeneration von Haas ungeschoren beseitigt. Sie zieht sogar Haarausfall, wenn selbst die Fachärzte kaum in der Lage sind, ein Resultat zu erzielen. Aber auch hier ist eine Reinigung notwendig, damit das Haar wirklich geschmeidig ist - bis auf die elektrostatische Ladung des Haares.

Der Zauberpinsel ( "Magic Brush" oder vergleichbare Bürsten) steht an vierter Stelle, während ich verprügelt werde. Obwohl ich es den ganzen Tag über benutze, kann es mit dem Fellwechsel nicht Schritt halten und das Abnehmen der Härchen von der Bürste ist für mich zu viel Arbeit. Am Ende wird mit einer Mischung aus unterschiedlichen Präparaten das bestmögliche Resultat erzielt - ich beschäftige mich nun mit der Haas-Bürste und der Fellschön-Pferdebürste.

Auch interessant

Mehr zum Thema