Fohlen 2015 Kaufen

Kaufen Sie Fohlen 2015

Quilalea ist ein Embryotransferfohlen. Premium-Fohlen, langbeinig, elegant, einfach schön. 25.05.2015;

schwarz; XL (> 10.000 Euro). Jeden Herbst werden in Österreich und Süddeutschland rund 3000 Haflinger- und Noriker-Fohlen auf verschiedenen Pferdemärkten versteigert.

Gestüt Vorwerk: Fohlen 2015

Mit Victoria Max-Theurer/AUT gewann der Vererber Augusto the Strong OLD im Rahmen des international ausgetragenen Großen Preises - Prüfungen und gewann auch die EM-Fünften und Olympia-Threizehnte Augustin OLD, ebenfalls von Victoria Max-Theurer signiert. Ravenna war 2006 mit dem Österreichischen Bundesmeistertitel in Stadl Paura Gewinnerfohlen auf dem Stuutfohlenring, wodurch sie mit 9,0 die höchste Punktzahl unter allen beteiligten Fohlen errang.

Ihren Stutbucheintrag 2009 hat sie mit 8,17 Punkte klar entschieden für . Seine 30-tägige Prüfung bestand er 2014 unter Münster mit Bravour: keine Punkt für seine Eignung für die Dressur war unter acht: 9,25 Münster seine Reife, 10,0 für sein Terrair, 9,0 Münster sein Gameplay, 8,5 Münster sein Grobtod und 8,0 Münster sein Sprung. Darüber hinaus holte er sich im Endspiel des Landesturniers Oldenburg die Bronze-Medaille und darüber hinaus sein einziges anderes Reitpferdeprüfung.

Das Karo der Stute, die 2008 auf der Elitefohlenauktion Vechta eines der Top-Angebote war, stammt von mütterlichen Großvater Simbuco B. Father Expo'sà starb leider mit 17 Jahren zu Beginn des Jahres 2014 an Herzinsuffizienz. Das ist das jüngste Fohlen des Holsteins! Unter Christian Flamm errang der Graue unter Christian Flamm im Prix St. Georges und im Intermédiaire I mehrere Erfolge und Plazierungen. 2012 musste er wegen Verletzung aus dem Verkehr gezogen werden und wird seither nur noch in der Pferdezucht verwendet.

Sevilla OLD ist Halb-Schwester zu Victoria Max- Theurer's erfolgreichem Pferd Augustin OLD. 2009 hat sie sich unter München mit Bestnoten unter Victoria Max-Theurer für für das Bundeschampionat für junge Dressurpferde qualifiziert und anfangs 2010 in der M-Dressur Serientreffer erzielt. Prr. Str. Vinlese stellte den lizenzierten Real Dream (v. Rubinstein) und das mittlere Dressurpferd Royal Chocolate (v. Sion) her.

Die westfälische und doppelte Bundeschampionin Escolar ist Vererberin von Estherházy. Im Jahr 2014 qualifiziert er sich unter dem olympischen Meister und Reitlehrer Hubertus Schmidt mit 10,0 für den Trott und den Galoppieren für das Bundesmeistertitel der fünfjährigen. dressiert. Der Muttertier Deauville belegte bei den I. Dt. Stutenmeisterschaften in Liechtenstein unter fünfter Platz und ging bei der Elite-Stute Oldenburg in Rastede auf den brillanten Ring der Besten des Jahres.

Deauville' Väter Daddy Cool, Oldenburgischer Siegerhengst, zweimaliger Bundeschampion und Dressurpferde-Weltmeister Don Davidoff, gewann die Landeschampionate in Oldenburg, qualifiziert für das Bündnischampionat unter für und ging in die Dressurklasse M**. Mit der Großmutter Senation kam 2012 die 2012 für Mecklenburg lizenzierte Schönheit ("Beaulieu" von Bentley). Drei St.Pr.-Marken wurden von der Urgroßmutter St.Pr.St. Devilee (v. DÃ?rkheim) hervorgebracht: Deauville' s Großmutter Wesermelodie, ihre Schwester Vollschwester bei Wesley (Wisconsin) und Walodja (v. WM III), die selbst die Mutter des S-Springpferdes Pommeroy (v. Pommery) wurde.

Vererber von Esclestone ist der westfälische und doppelte Bundeschampion Escolare. Im Jahr 2014 qualifiziert er sich unter dem olympischen Meister und Reitlehrer Hubertus Schmidt mit 10,0 für den Trott und den Galoppieren für das Bundesmeistertitel der fünfjährigen. dressiert. Die Schickeria hat wirklich alles, um auf dem großen Platz aufzutreten. Sie wurde unter der sorgfältigen Anleitung von Hellen Langehanenberg anfangs 2011 zur überlegenen Gewinnerin des LVM-Jungster-Championats prestigeträchtigen, hat sich unter für für das Bundesligameistertitel qualifiziert und erreichte das Endspiel der Dressur-Weltmeisterschaften sechsjährigen in Verden/GER.

Als Thronerbe unter dem weiten über gelten der Familienvater des Sandro, der 100 Söhne des Sandro getroffen hat. Der Damm Weltdame produzierte noch immer die St.Pr.St. Gebühr (von Florestan I). Die Großmutter Pik Frau stellte die beiden lizenzierten Vollbrüder Wengau und Winterkönig (beide von Woermann), von denen letztere in der S-Dressur platziert waren, und die beiden St.Pr. Stuten Wolkenzauber und Wotesse (v. Weltmeyer).

Mit der Ur-Oma Wolgalady paarte sich die Uropa mit der Schwester unseres S-Springers Paganini, Frau König. Vererber Salvador E. S. E. war Westfälischer Meister und Doppel-Bundeschampion und wird derzeit vom olympischen Meister und Rittmeister Hubertus Schmidt für die bevorstehende Einsätze im Wettkampfsport präpariert. In Dressurpferdeprüfungen gewann und platziert sich die Hündin O La La La in den Kategorien A und L.

Sie ist die Tocher des KWPN-Hengstes Ferro, der im Grand-Prix-Sport mit Erfolg unterwegs war. Von der Großmutter St.Pr.St. Reinefreude stammen der bis zum Großen Preis erfolgreiche gekörte Federtanz (v. Fa. Federmark I) und die bis Springprüfungen in der Bestenklasse erfolgreiche Studentin unter Calua (v. Cordino). Darüber hinaus holte Rein Freude auch noch die St.Pr. Marienstuten Fensja (v. Fuchsberger), Felina (v. Flatley), Quintera (v. Quaterback) und Sansiera (v. Sandro Hit), die zur Hengstmutter des lizenzierten Quanticus (v. Quaterback) und der St.Pr.St. Fernanda wurden.

Mit Victoria Max-Theurer/AUT gewann der Vererber Augusto the Strong OLD im Rahmen des international ausgetragenen Großen Preises - Prüfungen und gewann auch die EM-Fünften und Olympia-Threizehnte. Augusto OLD, ebenfalls im Rahmen des Sattels von Victoria Max-Theurer..... Frau Florenz kommt aus eigener Aufzucht aus dem Hause Vorauswerk und wurde 2009 zur Welt gebracht. Mit der Großmutter St.Pr./El. Str. Weinrubina, auch unter dem Namen Wien Mädl bekannt, kamen Kinder wie der sehr erfolgreiche Mayin OLD und St.Pr.St. Augustina (beide vom September der Starke) unter seiner Fahrerin Victoria Max-Theurer. Das ist eine sehr gute Idee.

Im Jahr 2015 konnte er von Anfang an junge Pferde in der Grand Prix Tour mitbringen für Nikki Laudas Familienvater ist Negro, der mit Charlotte Dujardin/GBR auch der Olympiasieger und Europameister Valegro ist. Das Muttertier Ruhm & Ehre ist eine Erfindung der oldenburgischen Fohlenversteigerung und wurde 2010 mit dem Preis Staatsprämie ausgezeichnet.

Mit ihrer Tocher Raspberry (v. Roi du Soleil) hat sie sich 2012 für die Deutschen Fohlenmeisterschaften in Liechtenstein unter für qualifiziert. Großmutter St.Pr./El. Str. Rubica ist vollwertige Schwester von Ruby-Girl, die selbst wiederum eine Stute der gekörten Hengste Rubin (v. Rubinstein) und Sandro's Erben (v. Sandro Hit) wurde, sowie eine Halbschwester zu dem gekörten Rubino (v. Rubinstein) und zu der Stute Rosenebel (v. Rubinstein), die den gekörten Spirit of Sandro Hit (v. Sandro Hit) züchtete.

Mit Charlotte Dujardin/GBR ist sein Väterchen Negro der Olympiasieger und Europameister Valegro. Das Muttertier Antigua MT OLD war selbst unter Victoria Max-Theurer/AUT ein sehr erfolgreiches Dressurpferd und wird Teil des Oldenburg Sport Promotion Teams geführt sein. Der von Rubinstein stammende Großmutter Rubiette stammt aus dem liechtensteinischen Direktstamm, dem Olympia-Pferd von Sissy Max-Theurer.

Unter Bettina Laisbo/DEN wurde Don Schufro Sechster bei den Dressur-Weltmeisterschaften 2005 und Achter bei der Herbstpferdeprüfung/SWE im Endspiel von Siebenjährigen im Jahr 2006. Auf altersgemäà Dressurpferdeprüfungen folgen viele Erfolge und auch 2014 setzt er seine beachtliche sportliche Karriere fort, nur siebenjährig, mit Erfolgen in der Königsklasse.

Das Muttertier Liebelei erhielt über die Elite-Auktion in das Gestüt Werk der Fam. Max-Theurer und präsentierte mit ihrem Fohlen Liison das Stute fünftbeste bei den Dkfm. Fohlenmeisterschaften 2009 in London. Liebelis Vererber Diamond Beat ist der Halbbruder von Sandro Beat und bereits unter Emma Hindle/GBR erfolgreich im Grand Prix. Aus der Stute El.St. Lady Die stammen der gekörte Hengst Levantino (v. Levantos I; M-Dr.) und das S-Springen Lasko (v. Landsieger I).

Von der Großmutter St.Pr./El. Str. Ladys kommen zunächst die gekörte La Piko (v. Landfriese I; S-Spr.) sowie die drei St.Pr.-Marken Itoile (. Ex )Ex Libris, wiederum Stamm der gekörten Hengste Rubin Extrav. (v. Rubinstein) und N.N. S-Dr. ), Ladys Ruby (von Rubinstein), geboren am Pawo Cup Gewinner Dream Catcher (von Day Dream; S-Dr.), und Lady Diva (von De Niro), geboren an der Seite von Lady Diamond (von Sandro Hit).

Über die Urgroßmutter St.Pr.St. Love Story kam die bereits erwähnte Klassische Siegerin der Weltmeisterschaft Oldenburg Love Story II (v. Akzent II), die selbst Tochter des gekörten Hengstkontrolleurs (v. Contender) wurde. Mit Victoria Max-Theurer/AUT gewann der Vererber Augusto the Strong OLD im Rahmen des international ausgetragenen Großen Preises - Prüfungen und gewann auch die EM-Fünften und Olympia-Threizehnte Augustin OLD, ebenfalls im Sattel von Victoria Max-Theurer. Dort wurde er zum Sieger.

Für Die Stute Fontainebleau ist im März und August das erste Fohlen. Nachdem er Serienerfolge in der St. Georgeser Dressur und die Plazierung im Burg-Cup-Finale der besten jungen Pferde Deutschlands hatte, konnte er sich sofort in der Grand Prix Tour 2015 unter für junge Pferde positionieren. Mitgebracht hat sie Estorin MT OLD (v. Sandro Hit), die unter Hildegard Langehanenberg beim Landeschampionat Oldenburg den dritten und unter dreijährig den dritten Platz beim Bundesschampionat erobert hat.

Der Muttervater Rohediamant war Championhengst, Hauptprämiensieger, Bundeschampionat und unter Lisa M. Wilcox/USA im Rahmen des international ausgetragenen Großen Preises - Prüfungen siegte. Das Mutterpferd Farce, sogar Bronzesiegerin mit dem Reitpferd Bundeschampionat, holte die lizenzierte Vollbrüder Roboter Williams und Royal olymp (v. Rohdiamant), von der letztere in Vechta den Zuschlag erhielt und unter Ronald Lüders Erfolge zu interessierter I buchte.

Der Vererber Jahrtausend war zweiter Reserve-Champion der Traditionellen Körung auf Neumünster 2011 und konnte bei seiner 70-tägigen Prüfung in Neustadt/Dosse als Dressur-Sieger mit einer Gesamtpunktzahl von 8,66 aufwarten. Prämienhengste Reitpferd und Dressurpferdeprüfungen wurde er in Folge zum Vize-Meister des Trekehner Bundesturniers und hat seit seiner ersten Ernte 2014 bereits zehn gekörte Hengste aus unterschiedlichen Brutgebieten hervorgebracht, darunter die beiden Siegerschüler in Altersgemäà und Vechta sowie weitere mit Prämienhengste.

Seitdem hat er unzählige gekörte Deckhengste, siegreiche Stuten, Top-Auktionspferde und Sport-Pferde produziert, darunter FS Demirel, Diamigo OLD, Di Magic OLD und CMs Diabolito. Großmutter Feine Decern hatte bereits eine S-tragende Tocher mit La Fleur Noir von Dream of Love. Ihr Weltschlager II war Dressursieger in der HLP in Medingen, zweifacher Finalist des Bundeschampionats, erfolgreicher S-Klasse und hat bisher 13 gekörte Söhne hervorgebracht, darunter den mehrfachen Grand-Prix-Sieger Weltino.

Über 50 seiner Abkömmlinge sind bereits in der Kl. S, angeführt des Weltklasse-Klassikers, der unter Bianca Kasselmann rund 40 Erfolge bis zum internationalen Grand Prix aufweisen kann, auf Erfolgskurs. In Oldenburg wurden auf der Linie 23 auch die Vererber Hengst F. E. A. E. A. E. A. E. A. E. A. E. A. E. A. E. A. E. A. E. A. E. A. E. A. E. A. E. A. E. A. A. A. A. B. A. A. A. A. A. B. A. A. A. B. A. A. A. B. A. A. A. B. A. B. A. A. B. A. A. B. A. A. B. A. A. A. A. B. B. B. B. B. B. A. B. B. A.

Die Stute Molière kommt aus einer der leistungsstärksten Stutefamilien überhaupt und wurde unter Victoria Max-Theurer mit Siegen und Plazierungen bei den kleinen, international ausgetragenen Tourneen in Aachen, München, Dönaueschingen, Kappeln und Achleiten/AUT, inklusive der Qualifizierung für im Burg-Pokal Nürnberger gesammelt. Im Jahr 2014 ging Molière zum ersten Mal in die Zucht und so gehört er zur ersten Fohlenernte der sehr typischen Dunkelkastanie.

Der Großmutter Rubiette ist die Ex Libris Excalibur MT zugeordnet, die mit Charlott Dobretsberger/AUT in Vielseitigkeitsprüfungen weltweit sehr gut aufgestellt ist. Außerdem hat Rubiette die D&G Standing auf Gestüt im Zuchtbetrieb und in AuÃerdem erfolgreiches Florida (v. Torch Dance OLD) gebracht. Liechtenstein stammt ebenfalls aus dem Stutenstamm, mit dem Elisabeth Max-Theurer 1992 bei ihren dritten Olympischen Winterspielen in Barcelona/ESP den achten Platz im Dressur-Finale und zwei Jahre lang den zwölften Platz in der Einzelstellung der Reitsportweltmeisterschaften in Den Haag/NED erreichte (später).

Als Reservesieger von Kör, HLP-Champion, Doppel-Westfalen-Champion, Dreimaliger Ordenssieger beim Bundeswettbewerb und Platzierter junger Dressurpferde setzte sich Rock Preferredakteure im Finale der Weltmeisterschaften durch für Mit einem dritten Rang im Burgpokal-Finale Nürnburger krönte er seine erste Sportsaison 2011 und seither zählten seine Erfolge zu den zahlreichen Siegen bis zum Grand Prix. Als erstes Fohlen auf der Osterninsel gewinnt Okinawa selbst die Qualifikationsprüfung für die Deutsche Fohlenmeisterschaft als Fohlen überlegen.

In der bisherigen reinen sportlichen Förderung wurden Reitsiege erzielt und Dressurpferdeprüfungen, zuletzt ¤hrig¤hrig in der Springpferdeklasse L. Der Vererber Wolfkentanz II war HLP-Reservesieger und holte Erfolge bis hin zu Int. Seine aktuelle berühmteste-Tochter ist Ulla Salzgeber Wakana. Auf Dressurpferdeprüfungen Dressurpferdeprüfungen folgen unzählige Erfolge und ab 2014 setzt er seine beachtliche sportliche Karriere fort, nur siebenjährig, mit überlegenen Erfolgen in der Königsklasse.

Das Muttertier Austria ist eine Ordensschwester zu Augustin OLD, der 2008 den Burg-Pokal unter Victoria Max-Theurer gewonnen hat, 2009 bei den Europameisterschaften in Windsor/GBR den Preis fünf erhielt und 2014 bei der WM in Caen/FRA den hervorragenden sechsten Rang erreichte. HLP-Sieger, Reihensieger unter Dressurpferdeprüfungen und gleich sechs Mal in der ersten S-Saison. Der Vater der Stute, Augusto the Strong, war HLP-Sieger.

Nachdem er unter mühelosem in die Grand-Prix-Klasse eingestiegen war, qualifizierte er sich unter für für die Europameisterschaften 2005 in einem internationalen Wettbewerb. - Der St.Pr.A. Siena (v. Sandro Hit), der unter Kira Wulferding bereits Erfolge in Dressurpferdeprüfungen der KLASSE A erzielte. Auch die gekörten Vererber Real Dream (v. Rubinstein) und Kubaner (v. Castro) kommen aus dieser Linie.

Sein Vererber Negro ist derzeit ein in aller Munde geführter Dressurhengst und hat seine bisherige Meisterstück mit dem Olympiasieger und Weltcup-Sieger sowie Welt- und Europachampion Valegro (Charlotte Dujardin/GBR) geliefert. Nicht weniger als die Ordensschwester des Stempelhengstes und Olympia-Dritte Blue Hors Don Schufro ist die Stute Filia und geht zurück auf die Passantenpaarung Donnerschall mal Pik Bube I.

Daraus entstanden berühmten Vorwärtsholzer Stamm Finnländerin, über 40 gekörte Deckhengste, wie Aldato, Don Primero, Rio Negro und Radetzky. Der mehrfache S-Sieger Pentagon's Peron kommt von der Ordensschwester zur Mütterchen, Farina M, die lizenzierte Peron. Mit Sunny Boy und Capuccino hat die zweite Ordensschwester Fantastica zwei gekörte Söhne hervorgebracht, die beide auch in der schweren Leistungsklasse Sieger waren.

Das Dressurpferd Negro ist mit Charlotte Dujardin/GBR der Familienvater des Olympia- und Europameisters Valegro. Frau Saliera ist Ordensschwester der zweiten Oldenburger Reservesiegerin, Bundeschampionatsqualifikatorin und S-Dressurmeisterin Sevilla MT OLD und der St.Pr.St. Senatorin für Deutschland. Sie ist auch die Halbschwester zu Victoria Max-Theurers erfolgreichem Pferd, dem Burg-Pokal-Sieger, EM-Fünften und WWW-Sechsten Augustin OLD (von Aug. der/die Starke OLD) und zu St.Pr.St. Augustina (von Aug. der St. Augustin), der Mutter der gekörten Hengste Röis du Soleil und Roseborough (beide von Rosandro).

Andere gekörte Deckhengste aus dieser Linie sind Real Dream (v. Rubinstein) und Kubaner (v. Castro). In Arnheim/NED war der Familienvater Dimaggio unter anderem 2000 Weltsieger der fünfjährigen Dresscurpferde und gibt seine Pflanzen mit Erfolg an seine Abkömmlinge weiter, so dass er fast 20 gekörrte Söhne zeigen kann. In Reitpferdeprüfungen ist die Mama Wonderful Dream sogar noch erfolgreicher geworden.

Ihre 2008 geborene Rosandrostute Stutfohlen Osterinsel hat überlegen die Qualifizierung für gewonnen, die Deutschen Fohlenchampionate auf dem Zirkthof Klatte und ist nun Siegerin in der Prüfung L. Vererber Wolfkentanz II war Reservesieger der HLP und siegte unter Johannes Westendarp bis hin zu I. Seine aktuelle Tocher berühmteste ist sicher Ulla Salzgeber Wakana. Das Muttertier Obsession stellte auf Reitpferdeprüfungen und produzierte das mittlere Dressurpferd Wallaby (v. Wolfgang II).

Prr. San Ossia war die Stute des M-Springers Rokko (v. Rossini). Als Reservesieger von Kör, HLP-Champion, Doppel-Westfalen-Champion, Dreimaliger Ordenssieger beim Bundeswettbewerb und Platzierter junger Dressurpferde, die im Finale der Weltmeisterschaften standen und sich in den Vordergrund stellten wuchsen, war Rock Ewiges NRW dabei. für Mit einem dritten Rang im Burgpokal-Finale Nürnburger krönte er seine erste Saisons 2011 und seither sind zahlreiche Siege bis Grand Prix auf seiner Siegerliste stehen.

Von Florencio I., der selbst Vize-Bundeschampion und zweimaliger Weltmeister im Dressurreiten war und mittlerweile die internationale kleine Reise gewonnen hat, kommt die Stute Feuer und Flame hervor. Großmutter Sherry of Sion ist die Vollschwester zu Sterntaler Unicef, der 2005 unter Ann-Kathrin Linsenhoff Mannschaftsgold bei den Europa-Meisterschaften holte und Matthias-Alexander Rath den Weg in den Grand-Prix-Sport auf später frei machte.

Als Reservesieger von Kör, HLP-Champion, Doppel-Westfalen-Champion, Dreimaliger Ordenssieger beim Bundeswettbewerb und Platzierter junger Dressurpferde steht Rock Ferne im Endspiel der Weltmeisterschaft für. Mit einem dritten Rang im Burgpokal-Finale Nürnburger krönte er seine erste S-Saison 2011 und seither sind viele Erfolge bis zum Grand Prix auf seiner Zielliste. Lombardei brachte ihre Stute unter Dressurpferdeprüfungen sehr gut zur Welt, ihr Muttervater Rosandro hat ihre Karriere unter Victoria M-TH seine Karriere in der Schweren Dressur auf höchstem Niveau fortgesetzt und war bereits Siegerin bis Intermediaire.

Großmutter St.Pr.St. Weltmutter führt mit V. Weltmeyer einem der Stempelsieger der heimischen Springpferdezucht im Pedigree. Das Dressurpferd Negro ist mit Charlotte Dujardin/GBR der Familienvater des Olympia- und Europameisters Valegro. Für wurde Don Frederico 2009 mit dem Grande Prize und 2012 mit dem Titel Hannoverscher Hengste des Jahres geehrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema