Freiheitsdressur Pferd übungen

Freilauf Dressurpferdeübungen

Die Faszination Freiheitsdressur: Pferde frei mit sanften Tönen und Lichtsignalen zu führen, ist ein Traum. Wichtigste Hinweise und Aufgaben Weshalb sollte man das Pferd nicht vom Erdboden aus trainieren und nicht vom Rücken aus? Heute gibt es immer mehr Reitern, die mit ihren Pferden die Freiheitsdressur ausprobieren. Von der Komplimente über den Spanischunterricht bis hin zu anspruchsvolleren Unterrichtsstunden wie der Pleite, das sind alles Unterrichtsstunden, an die Sie sich in der Freiheitsdressur erinnern können.

Sie tragen nicht nur dazu bei, das Pferd weich zu machen, sondern auch dazu bei, die Beziehungen zwischen Ihnen und Ihrem Pferd zu verbessern. In diesem Artikel erfahren Sie ganz konkret, worum es bei der Freiheitsdressur geht, welchen Unterricht Sie ausüben können und warum die Freiheitsdressur Sie zu einem guten Pferdebestatter macht. Ich habe mit dem Freiheitsdressurkünstler und Apassia-Showstar Bartolo Messina gesprochen, der Ihnen mit seinen Reaktionen großartige Tips und einen wunderschönen Blick auf seine Arbeitsweise und Weltanschauung gibt!

Rund um Freiheitsdressur und Zirkus! Bartoolo stammt aus einer reiterbegeisterten Gastfamilie und ist mit Haustieren aufwachsen. Er bemerkte schon als kleines Mädchen beim Miteinanderspielen, dass die Tiere auch am Grund und ohne Seile bei ihm geblieben waren, dass sie ihm zugehört hatten, sich für ihn interessiert hatten und ihm folgten wollten.

Bartolo schult heute seine eigenen vierbeinigen Lieblinge und schult Fahrer und Pferd mit sehr unterschiedlichem Charakter. Das Programm führt 7-monatige Touren durch Deutschland und Europa und offeriert neben den beiden Freiheitsdressurauftritten von Bartolo auch andere großartige Leistungen mit begabten Springpferden, Kutschen und Reiterinnen. Hinweis: In diesem großartigen Film können Sie Bartolo bereits kennenlernen und einen guten Eindruck von seiner Tätigkeit bei der Firma Aachen bekommen.

Wofür steht der Ausdruck Freiheitsdressur? Die Freiheitsdressur ist eine Dressurform mit Pferde, die nicht vom Pferd aus, wie beim Fahren, sondern vom Pferd aus ausgeübt wird. Freiheitsdressur wird oft mit freier Arbeit verglichen, aber hier gibt es Unterschiede: Unter freier Arbeit kann man sich letztlich eine kostenlose Kooperation mit dem Pferd ausmalen, zu der natürlich auch die Freiheitsdressur gehört.

Anders als beim Freiheitsdressursport ist die freie Tätigkeit jedoch eine spielerische Auseinandersetzung mit dem Pferd, während die Freiheitsdressur präzise und konkret es Wissen vom Pferd einholt. Das Pferd erhält somit mehr Freiheit bei der freien Mitarbeit, es kann mehr beitragen oder sich weigern zu kooperieren. Freiheitsdressurausbilder sind ebenso wie Bartolo, die ihren Pferde mehr Freiheit bei der Kooperation geben als andere.

Lese-Tipp: Tania von Wegen zum Pferd hat in diesem Artikel den Unterscheid zwischen freier Arbeit und freier Dressur sehr gut zusammengefasst. Häufig werden auch im Rahmen der Freiheitsdressur die Bezeichnungen Cirzensik und Zirkusunterricht verwendet. Der Zirkusunterricht kann auch vom Pferd aus durchgeführt werden und dient, wie die Freiheitsdressur, der Gymnastik des Pferdes, während die meisten Zirkusstunden nur der menschlichen Vergnügung diene.

Dies beinhaltet Aufgaben wie "ja" und "nein" oder das Abrufen. In der Freiheitsdressur spricht Ihr Pferd auf Ihre körperliche Sprache oder Ihre Sprache an, mit der Sie Ihrem Pferd Befehle geben. Es ist jedoch das Bestreben, dass Ihr Pferd auf fast unsichtbar erklingende Signale Ihrerseits reagieren und eine sehr gute Teamkommunikation erreichen kann.

Das ist es, was Bartolo an der Freiheitsdressur so schätzt: "Grundsätzlich mag ich die Freiheitsdressur so sehr, dass man eine ganz andere Beziehung zu seinen Pferde herstellen kann und muss. "Neben bewegungslosem Unterricht wie z. B. Lob, Setzen oder Hinlegen gibt es auch unterschiedliche Arten von Stufen, die Sie mit Hilfe der Freiheitsdressur erlernen können.

Darunter fallen zum Beispiel der so genannte Spanischschritt und die piaffen. Gerade hier kommt der gymnastische Charakter der Freiheitsdressur ins Spiel, der eine große Veränderung zum täglichen Dressurunterricht unter dem Rücken einleitet. Bartolo will auch Tiere, die aus eigenem Antrieb mit ihm zusammenarbeiten, ist aber gerade deshalb gegenüber Ausbildungsmethoden wie positiver Stärkung skeptisch: "Wer auf gleicher Augenhöhe eine vertrauensvolle und respektvolle Beziehung zu seinem Pferd aufgebaut hat, wird bald entdecken, dass neben einer guten Stärkung auch keine Art von Strafe eine wichtige Funktion hat.

Freiheitsdressur ist im Grunde genommen Teil der Grundarbeit, sollte aber nicht mit der Grundarbeit nach Naturpferdekunst (NHS) gleichgesetzt werden. Der Grund dafür ist, dass der Schwerpunkt auf der Verdeutlichung der Beziehungen zwischen Mensch und Pferd liegt, die durch eine bessere Verständigung erzielbar sind. Nicht aber auf der Dressurgymnastik des Horns. Aber auch für das klassische Ausholen, das der Entspannung und Beweglichkeit des Gepäcks ohne Fahrergewicht oberflächlich hilft, sollte Distanz eingehalten werden.

Obwohl einige Freiheitsdressurstunden auch das Rundganggehen einschließen, sollten diese ohne die Verwendung der Lunge durchgeführt werden. Freiheitsdressur ist nicht nur wunderschön zu beobachten und lockt viele Besucher an, vor allem bei der Firma Appassionata, sie hat auch viele Vorzüge, die es sinnvoll erscheinen lassen, die Freiheitsdressur häufiger in den Ausbildungsalltag zu integrieren.

Der Clou an der Freiheitsdressur ist, dass Sie Ihr Pferd auf eine verspielte Art und Weise trainieren können. Wie schon der Titel sagt, kann sich Ihr Pferd in der Freiheitsdressur ungehindert fortbewegen und muss nicht das Gewicht Ihres Reiters erhöhen. Wenn Sie Ihr Pferd aus einer ganz anderen Sichtweise betrachten und können Problematiken wie z. B. beim Fahren besser verstehen und ausräumen.

Besonders wenn es um den gehobenen Unterricht wie die Paddock geht, muss sich Ihr Pferd bereits sehr weit sammeln und Sie können vom Grund aus sehen, wo Ihr Pferd Probleme hat. Anstatt sich also auf das eigene Fahren zu beschränken, können Sie sich viel besser auf die Bewegung Ihres Ponys ausrichten.

Zugleich trägt die Freiheitsdressur dazu bei, die Verständigung und damit die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Pferd zu fördern. Dieser Aspekt steht jedoch nicht im Mittelpunkt der Freiheitsdressur, sondern ist ein schöner Seiteneffekt, der die Freiheitsdressur als Ausbildungsmethode noch interessanter macht. Außerdem lernen Sie den Wesenszug Ihres Gepäcks viel besser zu verstehen und sein Wesen besser einschätzen.

Die Freiheitsdressur ermöglicht es Ihnen und Ihrem Pferd, noch näher zusammenzuwachsen und ein noch besseres Pferdebestattungsunternehmen zu werden. Freiheitsdressur stellt nicht nur Anforderungen an Ihr Pferd, sondern vor allem an Sie: Sie müssen erlernen, Ihren eigenen Korper so zu benutzen, dass Sie Ihrem Pferd Befehle erteilen können, die auch aus der Ferne verständlich sind.

Du musst auch begreifen, warum dein Pferd nicht auf dich oder nicht auf dich anspricht, wie du es dir vielleicht vorgestellt hast. Ihr analysiert euer Pferd kontinuierlich und lernt, mit der Zeit auf die Kleinigkeiten zu achten. In Beantwortung meiner Anfrage, ob die Freiheitsdressur Sie wirklich zu einem besserem Pferdeverstehenden macht, gibt Bartolo folgende Antwort: "Sie werden nicht nur zu einem besserem Pferdeverstehenden, sondern zu einem an sich schon besserem Menschen.

Durch die Freiheitsdressur lernen Sie, Ihre eigene Leistung zu bewerten und sich aus der Perspektive anderer zu bewerten. Bartolo mag auch diesen Teil der Freiheitsdressur und schildert seine Erfahrungen wie folgt: Ist jedes Reiterpaar für die Freiheitsdressur geeignet? Grundsätzlich können Sie mit jedem Pferd, sei es ein mutiger Ackergaul oder ein kräftiges Auenpferd, Freiheitsdressur üben.

Grundsätzlich kann jeder auch die grundlegenden Regeln der Freiheitsdressur und die dafür erforderliche körperliche Sprache lernen. Es ist jedoch von Bedeutung, dass Sie über genügend Empathie und Selbstbeherrschung verfügen und jedes Pferd selbst ausbilden. Es ist und blieb ein individuelles Pferd und muss daher angemessen betreut werden - sei es beim Reittraining, bei der Pflege und dem Füttern oder bei der Dressur.

Schließlich ist jede Zucht für die Freiheitsdressur geeignet. Es ist von entscheidender Bedeutung, auf den persönlichen Wesenszug des Springpferdes zu antworten, seine Fähigkeiten zu kennen und mit ihm zu kooperieren. Jedes Pferd hat wie der Mensch seinen eigenen Charakter: Es gibt mutigere als andere Hengste, die alles mit Neugierde erforschen, sich rasch aufregende Hengste oder Hengste, die auf jede Lebenssituation völlig ruhig anpacken.

Dabei spielen neben der Zucht auch die Ausbildung und die Erfahrungen des Springpferdes mit dem Menschen eine wichtige Bedeutung. Daher ist es an Ihnen, nicht nur den Wesenszug Ihres Ponys kennenzulernen, sondern sich auch darauf einzulassen. In diesem Sinne ist es Ihre Aufgabe, sich mit dem Wesen Ihres Ponys auseinanderzusetzen. Du weißt dein Pferd vermutlich schon gut und kannst vorhersagen, wie es in verschiedenen Umgebungen reagieren wird.

In der Freiheitsdressur lernt man sein Pferd dagegen viel besser ein. Beispielsweise ist Bartolo mit sehr verschiedenen Hunderassen und Charakteren unterwegs. Gerade das macht ihm die Freiheitsdressur so viel Spaß: Viele Hengste entfalten durch die Freiheitsdressur ein ganz neues Charisma, weil sie in ihrem Wesen verstärkt sind und dadurch souveräner wirken.

In Wahrheit wird ein Pferd, das plötzlich gerade auf diese Weise befördert und gepriesen wird, dadurch, dass es bereits gut ist, viel stärker motiviert wirkt und Selbstvertrauen erlangt. Freiheitsdressur schafft nicht nur Vielfalt im Unterricht, sondern schafft auch neue Beweggründe und Freude, die sich zwangsläufig günstig auf das Aussehen und die Charisma Ihres Hundes auswirkt.

Doch nicht jeder ist für die Freiheitsdressur geeignet. Das sind zwei Merkmale, die im Allgemeinen im Zusammenhang mit dem Einsatz von Pferde von Vorteil sind. Bartolo erläutert es so: "Das Freiheitstraining erfordert vor allem eines: dass man sein Pferd versteht und kennt, oder dass man wenigstens schon bereit ist, es kennenzulernen und zu erlernen.

Darunter fällt zum Beispiel das Lernen, welche Art von Lob ihm am besten gefällt oder wie er auf was anspricht. Innerer Frieden, aber auch Beständigkeit sind das A und O in der Arbeit mit dem Pferd. Oder, wie Bartolo so gut erklärt: "Wie beim Fahren sollten Sie Ihr Pferd auch während der Freiheitsdressur einheizen.

Deshalb ist es besser, mit einfacheren Unterrichtsstunden zu beginnen und Ihr Pferd freilaufen zu lassen oder im Kreise um Sie herum. Es ist wie immer im Pferdeunterricht gut, wenn Sie Ihrem Pferd auch in der Freiheitsdressur genügend Vielfalt bieten. Machen Sie also nicht immer das gleiche Training, sondern überraschen Sie Ihr Pferd und bewahren Sie seine Neugierde:

Im Gegensatz zu dem, was oft vermutet wird, geht es bei der Freiheitsdressur nicht nur um die Praxis diverser Zirkusstunden, sondern auch um die Gymnastik des Springpferdes. Somit kannst du sowohl Unterricht ohne Bewegungsmangel als auch Unterricht mit Bewegungsmangel machen. In dieser Aufgabe dehnt Ihr Pferd eines seiner Vorderläufe nach vorn, beugt sich mit dem anderen und beugt sich.

Die Aufgabe imitiert ein naturbelassenes Benehmen, das oft von Jung- oder rebellischen Deckhengsten vorgeführt wird, die sich gegen den Spitzenhengst behaupten wollen und dann von ihm an ihre Stelle gesetzt werden. Die Komplimente eignen sich hervorragend als Einführung in die Freiheitsdressur, da sie die Basis für viele Unterrichtsstunden vor Ort bilden.

Es hat auch eine große gymnastische Wirkung: Es kräftigt die Rückenmuskulatur Ihres Ponys. Lesen und Videotipp: Hier ist eine gute Anleitung, wie Sie das Compliment mit Ihrem Pferd erlernen. Nathalie Conquitt erzählt Ihnen in diesem Videotrainer, wie sie mit ihren Pferde und Studenten das Compliment ausarbeitet.

Wenn Ihr Pferd kniet, biegt es beide Vorderläufe und liegt mit seinen Röhrenbeinen auf dem Untergrund. Dies ist eine Fortentwicklung des Komplimentes und geht dementsprechend davon aus, dass Ihr Pferd das Komplement auf beiden Beinen bereits meistert. Aber auch in der freien Wildbahn knieten die Tiere nieder, zum Beispiel beim Spiel oder vor dem Liegen.

Weil das Körpergewicht beim Knieten auf Magen und Hinterteil übertragen wird, ist diese Bewegung für Ihr Pferd sehr aufwendig. Für mehr Standfestigkeit ist es von großem Nutzen, wenn Ihr Pferd in der Regel seine Hinterläufe weit auseinander stellen kann. Darin besteht auch die gymnastische Wirkung der Aufführung. Die jungen Vierbeiner führen diese Aufgaben oft mit spielerischer Gelassenheit durch, während es bei größeren, schwergewichtigen oder großen Vierbeiner oft schwierig ist, sich niederzuknien.

Beide sind normale Ruhepositionen des Springpferdes. Wenn Sie aufrecht stehen, biegt Ihr Pferd seine Vorder- und Hinterläufe und stellt seine Füße zur Seite. Bei flachem Liegezustand liegt Ihr Pferd jedoch vollständig, dehnt alle seine Beinen seitwärts von sich selbst aus und ist mit seinem Oberkörper in einer seitlichen Haltung. Nur wenn sich die Tiere völlig ungeschützt verhalten, können sie diese Stellung einnehmen, weil sie so rasch verletzlich und schutzlos sind.

Lesen und Videospitzen Hier finden Sie einen großartigen Führer von Baby über die Pfade zum Pferd, einschließlich Videos darüber, wie Sie Ihrem Pferd zeigen, wie man sich beim Rollen hinlegt. Selbst wenn es nicht so aussieht, ist diese Aufgabe für Ihr Pferd sehr anstrengend: Er muss seine Vorderbeine aus dem Sitzen heben und diese Haltung für einige szen. einhalten.

Daher ist das Setzen keine Körperhaltung, die Ihr Pferd natürlich einnimmt. Der Clou an dieser Bewegung ist jedoch, dass die Brust- und Schultermuskulatur Ihres Ponys sowie die der Hüft- und Lendenwirbel geschult werden. Die Vorderläufe und vor allem die Sprung- und Handflächengelenke sind jedoch sehr beansprucht, so dass Sie diese Übungsstunde nur durchführen sollten, wenn Ihr Pferd wirklich ausdauernd ist.

Wenn Ihr Pferd Hüftprobleme hat, sollten Sie auf diese Übung besser aufpassen. Videospitze In diesem Videotrainer Marlitt Wendt erklärt Ihnen, wie sie ihrem Pferd das Setzen lehrt. Während sich Ihr Pferd beim Spanischreiten abwechselt, um mit seinen Vorderläufen zu schlagen, schwingt beim Begrüßen nur einer vor.

Die Aufgabe ist nicht nur eindrucksvoll, sondern auch eine ganz normale Bewegungsform des Springpferdes - ob beim Spiel oder im Kampf. Die Ursprünge des Spanish Step liegen in der Tat in Spanien: In dieser Entwicklung haben Toreros ihre Hengste ausgebildet, um die Bullen zu reizen und so eine noch aufsehenerregendere Vorstellung zu bieten.

Auch für die Gymnastik ist der Spanish Step sehr gut geeignet, da diese Bewegung die Schultern Ihres Ponys entlastet. Lesetipp: In diesem Artikel erläutert Ihnen Baby von Wegen zum Pferd, wie Sie Ihrem Pferd den Grüßen Spanisch beibringen können und warum diese Aufgabe so großartig ist. Nathalie Conquitt demonstriert Ihnen in diesem Film, wie sie den Spanish Step mit ihren Pferde praktiziert.

Dabei überquert Ihr Pferd ein vorderes Bein über das andere. Es ist in dieser Aufgabe von Bedeutung, dass Ihr Pferd in der Mitte lernen kann, sein Körpergewicht zu verschieben. Ist Ihr Pferd mobil, sollte diese Aufgabe für ihn nicht schwierig sein. Ganz anders ist die Situation bei Tieren mit einer breiten Truhe und langen und dicken Schenkeln.

Darüber hinaus gibt es Tiere, die Angst und Schrecken bekommen, sobald sie bemerken, dass ihre Füße gekreuzt und damit verstopf. Deshalb ist in dieser Aufgabe besonders vorsichtig zu sein. Lesetipp: In diesem Artikel von Clickerpony erfahren Sie mehr über Kreuzbeine und wie Sie sie Ihrem Pferd unterrichten.

Während dieser Aufgabe wendet sich Ihr Pferd, wie der Spitzname schon sagt, um seine Rücken. Der Clou an dieser Bewegung ist, dass sie die Gesäßmuskulatur schult und zugleich das Körpergefühl Ihres Pontifex verbessert: Ihr Pferd muss sich während der Rotation gut aufhalten. Denn oft wissen die Gesäßmuskeln nicht, was die Vorderhand tut und andersherum.

Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass Ihr Pferd so tief wie möglich liegt. Andernfalls verkrampfen sich die verkehrten Muskeln, Ihr Pferd verkrampft sich und kann sich nicht richtig drehen. Lesen und Videotipp: Marlitt Wendt erklärt Ihnen in diesem Artikel und Video-Trainerin, wie sie ihrem Pferd das Drehen lehrt.

Klettern wird den Reitern sehr viel gelehrt, aber du musst diese Unterrichtsstunde mit Umsicht durchziehen. Weil allzu oft durch eine falsche Annäherung beim Praktizieren der Stunde und wenn es keine Folgen gibt, unkontrolliertes Klettern von Rennpferden beginnt - und das kann rasch zu einer Gefahr werden! Daher ist es besser, wenn du diese Unterrichtsstunde nur dann versuchst, wenn du viel Berufserfahrung in Freiheitsdressur und Zirkussik hast und du und dein Pferd ein gut geprobtes Gespann sind.

Die Kletterei wirkt sowohl mit als auch ohne Fahrer sehr beeindruckend und ist auch ein Selbstverständlichkeit. Klettern wird in der freien Wildbahn neben den Spielthemen auch häufig in Kampfthemen eingesetzt. Egal, ob Ihr Pferd es vorhat oder nicht, in dieser Aufgabe können Sie von beiden Vorderläufen rasch auf den Schädel geschlagen werden - eine Gefahrensituation, mit der Sie sich keineswegs zufrieden geben dürfen!

Es ist am besten, mit einem versierten Lehrer zu beginnen, um diese Unterrichtsstunde zu üben. Obwohl Ihr Pferd beim Klettern seine Hintern stärker belastet hat, ist diese Unterrichtsstunde weniger eine Gymnastikstunde. So manches Pferd hat durch das Klettern mehr Selbstvertrauen erlangt. Lesetipp und Videotipp: Hier finden Sie einen großartigen Report mit Tips zum Unterrichten, auf Befehl zu klettern, sowie ein Videofilm zur Illustration.

Die beiden Übungsaufgaben zählen bereits zur hohen Klasse der Reitpferde und erfordern eine gute Montage durch Ihr Pferd. Ihr Pferd demonstriert in der Pfeife eine tragbare Bewegungsform auf der Stelle mit klar gebeugter Hinten. Für die Gymnastik ist die korrekt ausgeführte Pyramide ideal: Ihr Pferd muss sich wechselseitig ausruhen und alle seine Muskelgruppen vom Nacken und den Schultern bis hin zu Rücken/Unterhand straffen.

Dadurch wird der ganze Oberkörper Ihres Ponys gelöst und die hinteren Teile der Pferdekörper werden aktiv. Wenn sich Ihr Pferd im Gang nach vorne bewegt und die Etappe der Unterstützung seiner Füße auf dem Erdboden ausdehnt. Normalerweise wird einem Pferd zuerst die Rosa und dann der Durchgang gelehrt, aber einige Pferde finden es umgekehrt einfacher.

Egal, ob Ihr Pferd die Ciaffe leicht erlernt: Wenn es z.B. seine Schienbeine gut ausrichten kann, wenn es mit den Hinterbeinen weiter unter seinem Korpus steht oder eine gut abgerundete Schamlippe hat, wird es für Ihr Pferd viel einfacher. Es ist auch von Vorteil, wenn Ihr Pferd einen guten Schulterbereich hat.

Doch auch der Charme Ihres Gepäcks hat Einfluss: Temperamentvolle Pferde finden es in der Regel einfacher, die Sternenhimmel zu erlernen als ruhigere Charaktere. Das temperamentvolle Pferd spannt sich gern auf, während ein ruhigeres Pferd in dieser Unterrichtsstunde oft mehr Entspannung an den Tag legt. Es ist sehr wertvoll, dass Sie Ihr Pferd beim Praktizieren der Stelle und der Durchfahrt nie überfordern.

Anmerkung: Besonders Hengstvölker benutzen die Piffieren von Haus aus als beeindruckendes Verhalten, weshalb es ganz selbstverständlich ist, wenn Ihr Pferd während des Unterrichts nervös wird oder sogar anfängt, nach Essen zu greifen. Besonders wenn Sie einen Deckhengst haben, sollten Sie beim Training der Pfeife besonders aufpassen. Tipp: In diesem Film wird Ihnen sehr gut aufgezeigt, wie Sie die Pyramide und später auch den Durchgang an der Handfläche bearbeiten können.

Der Sockel ist ideal, um mehrere Aufgaben gleichzeitig auszuführen: Sie können Ihr Pferd z.B. auf und ab klettern lasen, den Spanischgruß halten, eine Wendung oder sogar eine Pyrouette auf der Plattform einüben. Der Clou am Podium ist, dass Sie den Balancegefühl Ihres Pontifex fördern.

Sie können Ihrem Pferd unterrichten, menschliche Verhaltensweisen wie z.B. Gelächter nachzuahmen. Dazu nutzen Sie ein ganz normales Benehmen Ihres Pferdes: Flamen. Das Pferd flieht auf natürliche Weise, wenn es ungewöhnliche oder interessierende Düfte wie z.B. Sexualgerüche riecht. Ihr Pferd macht den Mund weit auf und zieht seine Unterlippe an.

Wer mit der Oberslippe viel spielen möchte, wird es nicht schwer haben, ihm das Gelächter zu beibringen. Obwohl diese Bewegung keine gymnastische Wirkung hat, macht sie Menschen und Pferden viel Spa?. Vor allem für Tiere, die aufgrund einer Verwundung zur Ruhe in den Ställen gezwungen wurden, ist Gelächter eine gute Gelegenheit zur Veränderung und Beschäftigung.

TV-Tipp: In diesem Film erzählt Diana, wie sie ihrer Hannoveraner Stute Wilke gezeigt hat, wie man auf Befehl flieht. Bei diesen beiden Übungsaufgaben können Sie auch auf die natürlichen Bewegungsabläufe Ihres Ponys zurückgreifen: Kopf schütteln und den Kopf nach unten absenken. Vidotipp: Dieses Videovideo veranschaulicht Ihnen, wie Sie Ihrem Pferd beibringen können, auf Befehl "ja" und "nein" zu sprechen.

Du kannst deinem Pferd auch zeigen, wie man auf Befehl Items mitbringt. Je mehr Sie diese Aufgabe trainieren, desto extravaganter kann sie werden. Ebenso dienen die Rückholungen weniger der Gymnastik Ihres Gepäcks, als der Wechsel und der Beruf. Es ist sehr darauf zu achten, dass Sie nur solche Dinge verwenden, die Ihr Pferd mit dem Mund leicht aufnehmen und umarmen kann.

Bei uns kannst du zum Beispiel mit einem kleinen Tuch, einer Kappe oder einer Peitsche einüben. Lesetipps und Videotipps: Clickerpony hat detaillierte Anweisungen mit großartigen Tips und Videos für Sie! Während dieser lustigen Übung erlernt Ihr Pferd, einen Bodenbelag selbständig auszubreiten. Sie sind leicht zu erlernen und werden von den meisten Reitern bereits nach wenigen Versuchen gemeistert.

Du musst ein paar Leckereien in einen Bodenbelag rollen und dein Pferd sie herausrollen lassen, bis es die Leckereien aufgedeckt hat. Am Anfang musst du deinem Pferd eine Anleitung erteilen und ihm vorführen, was es zu tun hat. Nachdem er es mehrmals wiederholt hat, wird er diese Aufgabe ganz von selbst durchlaufen. Lese und Videotipp: Auch hier hat Clickerpony wieder einige gute Tips für Sie, wie Sie Ihrem Pferd das Bergen lehren können!

Auch die Freiheitsdressur sollte Teil Ihrer Ausbildung sein! Das Freiheitstraining ist nicht nur eine gute Gelegenheit, Ihr Pferd zu trainieren und Vielfalt in Ihre Ausbildung zu bringen, sondern macht Sie auch zu einem guten Pferdebestatter und festigt zugleich die Beziehungen zwischen Ihnen und Ihrem Pferd. Ob leichte Übung wie Lob oder Wendung, ob beeindruckender Aufstieg oder höherer Unterricht wie die Plebejer - die Freiheitsdressur in der Dressur hat viele Ausbildungsmöglichkeiten und beruht vor allem auf zwei Dingen: gegenseitigem Respekt und Spa?

Zum Schluss hat Bartolo noch etwas zum Thema Freiheitsdressur zu sagen: Lesetipp: Wenn Sie mehr über Freiheitsdressur und andere Ausbilder wissen wollen, finden Sie hier ein nettes Gespräch mit Honza Blaha und dem Pferdeflüstern!

Auch interessant

Mehr zum Thema