Friesenpferde nl

Frisianische Pferde nl

Sie ist die einzige einheimische Pferderasse im Besitz der Niederlande. Das Friesenpferd im Porträt - Friesengestüt Alt Wittenbergen Der Friese entstammt einer sehr uralten Sorte, die früher in ganz Westeuropa zu finden war. Die Friese ist einzigartig und man kann zu Recht auf diese Art besonders auszeichnen. In der Vergangenheit war das friesische Pferd mehrmals unter dem Einfluss von fernöstlichem Blutholz, und sein Überleben wurde mehrmals gefährdet.

Nur dank der Hartnäckigkeit und dem unermüdlichen Streben des wahren Geliebten kann man das friesische Pferd mit all seinen Facetten auch heute noch auskosten. Friesenpferde wurden bereits in den Werken von Caesar und Takitus genannt und von den Römern mitgebracht.

Das friesische Land wurde im Hochmittelalter durch die Aufzucht eines großen und schwerfälligen Springerpferdes bekannt. In der Zeit des Barock wurden die Friesinnen in bekannten Gestühlen und an den europäischen Höfen aufgezogen, darunter das dänische Frederiksborger Gestüts und das Gestüts des Salzburg. Weil die Friesenpferde auch in der Ackerbau eingesetzt wurden, verlagerten sich ihre Brut im Lauf der Zeit von den Fürstengestühlen zu den niederländischen Landwirten, die sie letztendlich zwei Mal (1896 und 1913) vom Untergang abhielten.

Will man das Rennen jetzt darstellen, so stellt das Idealfriesisches Pferderasse ein perfektes eigenes Barockäußeres dar. Er ist ein harmonisches, praxisgerechtes, vielseitiges und vielseitiges Tier. Friesinnen werden ohne Ausnahme als Centimes gezeichnet, nur Badges an der Vorderseite des Kopfes (Flake, Star, Burin Hair) sind zulässig. Das Schwarz prägt das friesische Ross bei der ersten Begegnung ohne Zweifel.

Es ist ein völlig eigenes, barockeres Äußeres zu sehen. Es ist ein stimmiges und praktisches, vielseitiges und vielseitiges Tier. Gesunde Beine und Hufe, ein gut entwickelter Unterarm und eine korrekte Haltung. Der elegante, geräumige, schwingende Gang und die hochgezogene Knielage mit viel Druck aus der hinteren Hälfte vervollständigen das Gesamtbild der Schönheiten der Friesenpferde, die daher auch als schwarze Perfusoren bezeichnet werden.

Die Zucht des Friesenpferdes hat zum Ziel, den Rassentyp zu erhalten, aber auch die Verwendung wird beachtet. Somit sind auch die Bereiche Reiten und Fahren für unser vielseitig einsetzbares friesisches Pferd hervorgegangen.

Auch interessant

Mehr zum Thema