Gerste Pferdefütterung

Fütterung von Gerstenpferden

Im Nahen Osten zum Beispiel ist es das typische Getreidefutter für Pferde. Es ist schädlich für Pferde, wenn es vor dem Füttern gemahlen oder gebrochen wird. Die Gerste ist auch ein Getreide, das häufig in der Pferdefütterung verwendet wird. Seit langem sind die Vorteile von Gerste, die vor allem im Orient in der Pferdeernährung eingesetzt wird, bekannt:

Pferdefutter - Helmut Meyer, Manfred Coenen

¿Wie ernährt man ein Tier je nach Art, Geschmack, Alter und Verwendung so, dass es weiterhin gesünder und effizienter ist? Unentbehrlich für Veterinäre und Pferdehalter: Die komplett neu aufgelegte Ausgabe dieses Handbuchs enthält alle wichtigen Hinweise zur art- und leistungsgerechten, gesundheitserhaltenden und diätetischen Ernährung: - Rationenempfehlungen wie z.B. für Hochleistungspferde, Stuten, Füllen oder Reitpferde - nährstoffbedingte Erkrankungen und Ernährungslehre - Energie-, Nähr- und Strukturbedarf - Grundnahrung einschließlich der Anatomie und Physiologie - Tiernahrung und deren Nährstoffgehalt Als einzige eigenständige Arbeit auf diesem Gebiet wird " Meyer/Coenen " zu Recht als ein klassischer Begriff der Pferdeernährung angesehen.

Gibt es einen Unterscheid zwischen Gerste und Hafer in der Pferdefütterung? Gebrauchte Haustiere (Tiere, Pferd, Futter)

In unserem Land ist der Hafer seit Jahrtausenden das wichtigste Kraftfutter für das Pferd. Weizen ist leicht verträglich, bringt die Tiere gesund, formt Schleim im Magen-Darm-Trakt, der gut "gleitet". Die Gerste wurde hauptsächlich in solchen Gebieten verabreicht, in denen kein Weizen gedeiht, z.B. in Arabien. Hier werden die Bauern hauptsächlich mit Gerste versorgt. Die Gerste MUSS vor dem Füttern zerkleinert oder aufgebrochen werden, da sie sonst für das Pferd gefährlich ist.

Auch für das Pferd sind die Zutaten nicht ideal. Gerstensaft kann jedoch zwei Std. gekocht und mit Leinsamen vermischt werden. Gersten sollten nur sehr wenig verabreicht werden, da sie viel Speisestärke enthält und für das Pferd nicht leicht verträglich ist. Gerstensaft hat einen erhöhten energetischen Gehalt als Hafer und ist viel schwieriger zu verdauen.

Dies wird nur dann eingesetzt, wenn die Tiere unter starker Beanspruchung stehen. Gersten können die Kolik rascher verursachen. Es ist mir aufgefallen, dass mein Nachkommen nach der Gerstenfütterung faul geworden ist (konnte mit mir nicht mehr mithalten).

Verletzung durch Gräner im Gerste-Stroh?

Verletzung durch Gräner im Gerstehalm? Wahrscheinlich kennst du das Sprichwort: Für mich gilt dieses Wort wieder, was meine Pferdezucht betrifft. Auf meinem Bauernhof habe ich seit über 14 Jahren Reitpferde gehalten. Seit langem wird meinen Pferden neben der Weidefütterung oder der Heuernährung auch das Naschen in Tröge zum Verzehr von Heu geboten.

Ich habe dafür bereits Hafer-, Weizen- und Gerstestrohhalm benutzt. Kürzlich wurden drei Tiere aus meiner Pony- Herde von einer Dentalhygienikerin gehalten. Bei allen drei Tieren kam es zu Verletzten im Munde. Das Pferd stank aus dem Mund und man speicherte bemerkenswert kräftig. Nach dem Zufallsprinzip inspizierte er mehrere meiner Tiere und betrachtete mein Stroh, Heuballen und Vieh.

Also haben wir weiter gesucht und konnten schließlich das Halm als Ursache für die Verletzung identifizieren. Das sind die Schalen des Gerstestrohs, die weit in die Schleimhäute hineinragen und dort eine Entzündung auslösen. Nach dem Austausch des Gerstenstrohes gegen Weißstroh verheilten alle Verwundungen rasch und es traten keine neuen auf.

Es ist mir nicht zu verstehen, warum dieses Phänomen unerwartet auftrat und warum wir vorher keine Schäden durch Gerstestroh hatten. Teilen Sie uns also Ihr Wissen mit, damit andere Pferde diese bösen Wunden durch den Strohhalm nicht erleiden. Guten Tag Baby, jetzt, da ich deinen Bericht zu diesem Gerstestroh gelesen habe, scheint es mir mehr als möglich.

Im Normalfall haben die Gerste Grünen auch eine ganz gewöhnliche Beschaffenheit, die keine so schweren Schäden verursachen konnte. In diesem Jahr war es jedoch ein Extremsommer mit einer sehr langen Periode geringer Niederschläge, in der die Gerste ihre Ohren drückt. Bei diesem riesigen Wasserdefizit können die Gränen in diesem Jahr besonders ausgetrocknet und auch besonders stark durch sie hindurch gewesen sein, durch was diese Schäden im Mund dann freigesetzt wurden.

Natürlich gibt es die Befaht immer, denn Gerste hat lange Hörner, die der Getreide nicht hat. Sehr geehrte Bärbel, vielen Dank für Ihren Beitrag und Ihre Grüsse, ja, ich seh es wie Bärbel. Wir haben hier in Spanien nahezu ausschließlich Gerstestroh, aber es ist im Grunde genommen weicher als das in Deutschland.

Von meinem Zulieferer weiß ich aber, dass er beim Einkauf darauf Acht gibt, wie die Bärte sind (er schaut das Stoff bei oder vor dem Schnitt), denn es kann wirklich passieren, wie man es beschreibt. Natürlich ziehen es Großmütter dann vor, sich selbst in das Zahnfleisch zu drücken, oder vor allem zwischen Zahnsubstanz und Kaugummi.

Und wie kann ich jetzt aus dem stehendem Korn lernen, um zu erkennen, ob die Bärte im Halm gemein sein werden oder nicht? Ich denke an Grußbotschaften, das ist ja spannend! Zu Beginn des Monates war auch ein Pferdezahnarzt bei uns und er brachte auch Gerstenkitzel unter der Hafizunge heraus, die sich in das Rindfleisch eingebohrt hatten und bereits Feuer gefangen hatten.

Wir hatten immer Gerste Stroh und wir hatten nie solche Problem! Hallo, hallo zusammen, ich hatte noch nie etwas mit dieser Angelegenheit zu tun. Nun hatte ich kürzlich eine Vorlesung über Pferdefütterung absolviert. Bei der Diskussion über die Wahl des Strohhauses wurde auch auf die Gefahr einer Verletzung durch Gräser im Gerstehalm aufmerksam gemacht.

Anscheinend ist das ein häufiges Hindernis bei Gerste-Stroh. Im Zweifelsfall riet sie, Hafer-/Weizenstroh zu verwenden, wenn die Körner zu dicht oder zu kräftig sind. Nach der Erfahrung werde ich in der Folgezeit eigentlich kein Gerstestroh mehr kaufe, Gruß, hallo Babette, es sind noch mehr Tiere in unserem Haus (Pensionsstall); vier wurden am Tag vom Zahnarzt versorgt, zwei von ihnen hatten solche Verletzten (das andere Ponygesicht jedoch wahrscheinlich weniger schlecht als meines).

Die Zahnärztin sagte, dass diese Position (unter der Zunge) nur bei einem betäubten Tier mit Maulkorb erreichbar ist, so dass man als Pferdehalter nicht einmal überprüfen kann, ob etwas nicht stimmt. Jetzt wünsche ich mir, dass wir einmal einen anderen Strohhalm erhalten, aber es ist noch ein Teil des Gerstenstrohs übrig und muss weiter zugeführt werden.

Hallo, wir haben 10 Ponys/Pferde und geben seit Jahren ohne Probleme Gerstestroh ein. Es ist das erste Jahr, in dem ich mich nicht sicher bin und zweifle. Zufällig fanden wir Grant auf einem Pferde, das sich weit in das Zahnfleisch hineingebohrt hatte. Es hatte schon einmal eine schwere Schleimhautinfektion.

Dafür gab es keine Begründung, da hatte ich zum ersten Mal den Eindruck, es könnte vielleicht der Grödner sein. Sie bekamen von uns kein Gerstestroh mehr und wurden natürlich aufbereitet. Damals hatte ein anderes Tier eine Entzündung der Magenschleimhaut und wieder war der Verstand da und ich habe recherchiert und herumgefragt, aber niemand konnte mir das sagen, und doch verblieb das so.

Die Strohhalme mag ich nicht mehr gerne verfüttern, auch wenn sie von höchster Güte sind. Auch ich kann Ihre Sorgen gut verstehen und bin sehr glücklich, dass mein Bauer unser Heu gegen Weißstroh eintauschen konnte. Hallo, hallo, ich habe seit vielen Jahren Gerstestroh gefüttert und verwende es als Einstreu im Sommer. Jetzt hatte ich gerade noch einmal für 5 Tiere die Zahnärzte dort, die bei allen Tieren im Gaumen gefunden haben, aber anders kräftig ausgesprochen sind.

Deshalb muss ich allen Strohhalme verfüttern, um sie offen zu halten. Deshalb habe ich zu Haus einen "Gerste-grannen Einweichtest" gemacht und den Anschein erweckt, dass die feuchten Gränze viel milder sind. Jetzt neige ich den Strohhalm 12 Stunden und wünsche mir, dass es keine neuen Verletzten gibt. Ich werde in diesem (trockenen) Jahr wahrscheinlich Weißstroh ordern. Sehr geehrte Babe!

In Bezug auf das Großvater - mein früheres Putzpferd blutete im letzten Jahr im Hochsommer immer wieder, wir sprachen von Überanstrengung (sie hat eine sehr schlimme Vergangenheit), von einer Paddockverletzung, von verschiedenen Ungezieferarten, aber natürlich nicht von Großvater. Als Einstreu benutze ich Mikrostroh, das die Tiere ohnehin Terminalheu essen sollten, rein halten und die Tiere sind sehr viel auf dem Paddock, der schlimmere "Sog-Effekt" ist ebenfalls irrelevant.

Seid gegrüßt! Ja, dann war nur noch der Strohhalm aus Gerste übrig. Wer hätte das gedacht, ich habe das Gerstehalm gegen Weizenhalm ausgetauscht und nach drei Tagen waren die Ponys wie umgestellt. Er ist ein sehr schöner und sehr saugfähiger, aber auch splitternder faseriger Strohhalm, Abkürzung und ich habe bereits bemerkt, als ich kleine Dinge trug, dass ich die kleinen spröden Strohsplitter an meinen Händen und Ballen hatte.

Mit meiner Berufserfahrung möchte ich vielen anderen Tieren, insbesondere den Ponypferden, behilflich sein und wünsche Ihnen viel Erfolg im Turnier. - Seien Sie nicht nur mit Gerstestroh, sondern mit allen Getreidesorten vorsichtig, vor allem, wenn die Landwirte das Korn nicht ernten (z.B. wenn es durch zu trockenes Klima zu schlecht reif geworden ist) und die Ohren noch unversehrt auf dem Stiel sind.

Wenn die Bärte an den Handflächen der Hände rieben, sollte dieser Strohhalm nicht als Einstreu oder Futter für ein Pferd verwendet werden. - In Dürreperioden erzeugtes Heu (oder Heuballen aus Getreide) kann Pflanzengift aus der gestressten Pflanzenart auflösen. Auch für das Pferd können solche Giftstoffe gefährlich sein.

Daher sollte nach Trockenperioden strohhalm oder hay auf Nitrat, Hefe und, im Fall von Roggenstroh/Hay, auf roggenspezifische endotoxische Stoffe getestet werden. - Im obigen Beitrag wurden Geschwüre auf den Augen eines seltsam empfangenen Gepäcks entdeckt, die durch Roggenunkräuter verursacht wurden. Es wurde keine Autopsie durchgeführt, aber die Überprüfung der Bettwäsche ergab einen sehr hohen Endotoxingehalt und die Gräner können Entzündungen und Anschwellungen im Rachen verursacht haben, die letztlich für den Erstickungsprozess des Equipments ausschlaggebend waren.

Kann ich mein Ross ohne Schmerzen reiten?

Mehr zum Thema