Gesundes Pferd

Ein gesundes Pferd

Detaillierte Informationen über unsere Mineralien, Pferdeleckereien, etc. sowie den Online-Shop finden Sie auf unserer Homepage. Acht Pferde finden im Gesundheitsstall Felixdorf ein neues Zuhause.

Professionelle Tipps: Wie Sie Ihr Pferd gesund erhalten können

Fahren soll Spass machen - auch für das Pferd. Mit zunehmender Lust an der Beschäftigung unter dem Rücken, werden Sie umso mehr davon haben. Sei deinem Pferd von ganzem Herzen gewidmet. Die schönsten Süßigkeiten für das Pferd sind Ihr Anrecht. Nehmen Sie die Performance nicht als Selbstverständlichkeit. Gelobt wird Ihr Pferd bereits für kleine Lernerfolge - mit Streicheleinheiten, Gesang oder manchmal auch mit einem Leckerbissen.

Auf diese Weise hält es das Erlernte besser, hält sich besser im Gedächtnis und absorbiert gern neue Dinge. Lobende Beiträge über Pferde: Pulse und Atmungen sagen Ihnen, wie gesund Ihr Pferd wirklich ist. In der Regel schlagen die Herzen der Pferden im Ruhezustand zwischen 28 und 40 Mal pro Jahr. Bestimmen Sie, welche Messwerte für Ihr Pferd über mehrere Tage unter den selben Voraussetzungen üblich sind.

Die Fitness Ihres Pferdes lässt sich daran erkennen, wie rasch es sich von Stress erholt: Je früher, umso besser. ¿Wie gesünder ist Zusatznahrung? Es ist nicht jede Ergänzung eine Gesundheit. Heusamen und Hafer enthalten oft nicht alle Mineralstoffe und Spurenelemente, die ein Pferd benötigt. Die Mineralfuttermittel versorgen die Tiere, wenn das Grundnahrungsmittel nicht ausreicht.

Allerdings sorgen weniger oder unregelmässig gerittene Tiere oft für zu viel Kraft, was sich wiederum nachteilig auf das Benehmen und die Körperform auswirkt. Ernährungsartikel: Richtig weiden - Protein im Gras Die Frage des Futters: Ist Bio-Lebensmittel wirklich besser für das Pferd? Ab wann und wie oft müssen die Tiere gefüttert werden? Gesunde Pferdeernährung: Köstliche Leckereien im Labortest Richtige Fütterung der Pferde: Machen Sie den Proteintest!

Gestalten Sie Ihr Pferd beweglich - gerade im hohen Lebensalter. Unglücklicherweise lassen einige Pferdebesitzer ihre 20-jährigen vierbeinigen Freunde grundsätzlich in den Ruhestand gehen. Beitrag über die Ausbildung von Pferd und Reiter: Stärkung von Herzen und Blutkreislauf bei schlaffen Tieren durch Intervalltraining. Rutschige Rosse machen Sie mit dem Intervalltraining auf dem Laufenden. Beginne mit dreimaligem Gallop pro Stunde (für untrainierte Traberpferde) im Abstand von einem Minutenschritt.

Diese Schulung ein- bis zweimal pro Woche durchführen. Beitrag zum Offroad-Training: Achten Sie auf eine schmale Bauform. Bei übergewichtigen Pferden treten vermehrt verschiedene Erkrankungen wie z.B. Laminitis auf. Es gibt eine Sache, die gegen unnötigen Schinken hilft: Fahren, Radfahren, Fahren, Radfahren. Beiträge über die Pferdeernährung: Bringen Sie Ihr Pferd jeden Tag an die Frischluftzufuhr. Das Pferd ist ein Frischluftfanatiker und muss jeden Tag raus - auch im Jahr.

Das Motto der Stallbetreuung lautet: Lass die Stallungen und -türen offen und lege im Zweifelsfall lieber eine Bettdecke auf das Pferd als denstalln. In jedem Falle sollten Sie Ihr Pferd zumindest am Tag oder zu jeder Stunde an die Frischluftzufuhr stellen. Willow ist Wohlbefinden für das Pferd: Essen, gesunde und gesunde Ernährung, Fitness. Weideplatz und Pflege des Fahrerlagers: Gehen Sie bei der Bewirtschaftung kein Risiko ein.

Bei der Handhabung von Pferde ist ein Höchstmaß an Schutz erforderlich, um Ausfälle und Unfälle zu vermeiden. Eine tägliche Besichtigung des Pferdehofes ist obligatorisch: Liegen Materialien herum, gibt es Stolpergefahren, sind Kisten und Umzäunungen geschützt? Beitrag über Pferderechte: Geben Sie sich nicht mit B-Gütern zufrieden. Beitrag über die Pferdeernährung: Denken macht den Tieren Spass und sorgt dafür, dass sie im Köpfchen bleiben.

Hilf dem Pferd, die erforderliche Aufgabenstellung zu begreifen, z.B. indem du Volt um Masten reitest und nicht auf der Leerspur. Dein Pferd kann nachdenken. Beitrag über die Ausbildung von Pferden: Ältere Tiere sind nicht mehr so ruhig. Ältere Tiere haben oft keine kristallklare Verbindung mehr, können aber trotzdem reitet werden, wenn sie schmerzlos unter dem Pferdesattel herumlaufen.

Beitrag über die Pferdegesundheit: Vorsicht: Missverständnisse retten Jungpferde bis ins hohen Lebensalter. Das Pferd wächst bis zum 7. Jahr. Dabei kann man in dieser Zeit besonders viele Irrtümer machen, die ein Pferd sein ganzes reitendes Pferdeleben speichert. Amateure sollten daher immer unter der Leitung eines versierten Pferdeausbilders auf jungen Rindern ausreiten. Beitrag über die Pferdeausbildung:

Fahren Sie nicht einfach so davon: Motivation für saubere Absichten. Denken Sie darüber nach, was Ihr Hauptziel vor jedem Workout ist. Bleib realistisch: Wenn das Zielperson deine oder die des Pferdes übersteigt, kommt es zu Frustration. Das Pferd erkennt mit einem klar definierten Konzept Ihren Wunsch, hält begierig und läßt sich führen.

Beitrag über die Ausbildung von Pferden: Bei Älteren Tieren fallen in ihren Körperzellen wahrscheinlich mehr Abfallstoffe an als bei jungen Jahren. Deshalb empfehlen Fachleute bei Älteren den doppelten Anteil dieser Inhaltsstoffe in den Mulden, da die Speicherfähigkeit des Organismus bei Älteren nachlässt. Bericht über ältere Pferde: Trainiere dein Pferd nicht bis zum Ende der Stärke und des Willens.

Wenn du jeden Tag zur erschöpften Niederlage in der Darbietung reitest, hat dein Pferd unter dem Rücken bald den Wunsch verloren. Beitrag über die Pferdeausbildung: Schlafschwierigkeiten bei Pferden: Auch Ihr Pferd ist davon befallen? Pferdklinik: Was geschieht im Operationssaal? Massierst du dein Pferd?

Auch interessant

Mehr zum Thema