Grand Prix Pferd Gesucht

Großer Preis Pferd gesucht

Ergebnis - Drei neue Grand Prix-Pferde Zunehmend wird Kreuth zu einem Schauplatz, an dem die Dressierreiter zu Beginn des Jahrgangs zum ersten Mal ihre neuen Fähigkeiten unter Beweis stellen oder wo sie ihre Dressurpferde in neuen Klassen aufstellen. Unter für sind diese Projekte in Kreuth bestens geeignet. Damit nutzte Jessica von Bredow-Werndl ihre Mutter Zaire, mit der sie im iWEST-Cup-Finale in der Schroerhalle, erstmalig auf 3-Sterne-Prüfungen, und mit großem Elan Dritter werden konnte.

Auch in der Zwischenzeit, wo die 1er-Wechsel noch zu Problemen führten, schloss sie mit fast 69% ab, um dann den kurzen Grand Prix mit 71,7% zu gewinnen. Mit für, dem zweiten im kurzen Grand Prix, Diavolo F mit Alfons Friedrich, waren es die ersten Plätze im Grand Prix und Zwischen II mit diesem Pferd, das bisher einen S-Sieg zeigen konnte.

Frank wurde dritter Freundschaftskamerad mit Meg Ryan, dem Pferd von Jasmin Büttner. Mit für Meg Ryan war es ein Debüt im 3-Sterne-Bereich, nach bisher mehr als 10 S-Siegen mit seinem Besitzer. Mit den 18 jährigen Coryolano von Anna Merveldt wurde Nicole Raili Zweite im Zwischenlauf II und nahm am Short Grand Prix nicht mehr teil.

Jessica von Bredow-Werndl mit Royal Spirit gewann mit Ausnahmen des S Prüfung für 7-9 jährige alle S Prüfungen.... mehr Mit Benjamin Werndl konnte Royal Spirit als 8 Jähriger bereits zwei S Prüfungen siegen. Im Finale der I. Etappe mit 73,5% â ein mehr als 75%iger Preisrichter - von Bredow-Werndl setzt Zeichen.

So könnte der Kastrat ein Anwärter sein für der Nürnberger Castle Cup. Nicole Raili mit Pommery (2nd Int. I) und Hibiskus (3rd S*), Astrid Neumayer mit Flamenco (3rd I), Sebastian Horler mit Dot Com Frederico (2nd St. Georg und S*) und Stefan Puschmann mit Evita (3rd St. Georg) konnten sich auf das Podium setzten.

Bei 70,333 Prozent gewann die mit Hans im Glück, in der Schweiz, für, die S* für 7-9 jährige Nachkommen. In Kreuth traten mit Ulla Salzgeber, Jessica von Bredow-Werndl und Robert Achs/Ungarn olympische Meister und Weltcup-Teilnehmer an.

Mehr zum Thema