Haflinger Reiten

Die Haflingerfahrt

Haflinger schlimmer als andere Pferde"?can I be on - Foren Ich habe eine 8-jährige Haflinger-Stute und eine mit uns aus dem Stall spricht immer richtig... Mein Ponppi war im letzten Jahr wegen der Kniebänder angeschlagen und konnte lange Zeit nicht richtig getragen werden.

... sie: Hast du tatsächlich eine Versicherungspolice abgeschlossen?" I:...:

Dann sagt sie zu mir: "Ja, dann lasst sie abschlachten und von dem Gehalt, das ihr von der Krankenkasse bekommt, kauft ihr ein echtes und ordentliches Pferd!" Das ist eine gewalttätige Fragestellung, die ich mir stelle. Sind Haflinger keine echten und guten Nachkommen?! Tut mir leid, dass ich mich darüber freuen muss, ich kann nicht wirklich begreifen, dass Haflinger so oft als etwas Negatives beschrieben wird.

Die Haflinger sind so großartig. Der gute Ritter erkennt sein eigenes Ross, wenn er mit ihm spricht. Eine ausgezeichnete Reiterin oder ein exzellenter Reiterin bemerkt es selbst, wenn es murmelt. Doch ein böser Mitfahrer begreift nicht einmal, wann sein Ross ihn anschreit! Da haben wir nun auch schon mal gesagt, wie verrückt man sein kann, mit unserem Lehrer zu wollen, mit ihm westlich zu fahren.

Aber ich würde keinen Haarschnitt oder ein Reinrassiger oder einen Traber ausgeben. Viel Spass mit deinem Kumpel und noch etwas anderem: Fick es, wie es beim Fahren aussehen wird, solange du cool aussiehst! Seit einigen Jahren haben wir selbst eine 14-jährige Haflinger-Stute und für mich ist sie ein 100% zuverlässiges Pferd.

Bei meiner damals 9-jährigen Tocher war unser Haar das Schönste, was ihr zustoßen konnte. Wer einen hartnäckigen Haflinger reiten kann, kann wahrscheinlich nahezu jedes beliebige Tier mitnehmen: :lol: Aber ich habe auch oft von Menschen vernommen, dass sie nie einen Haflinger erwerben würden.............Mir ist es egal......Ich würde nie einige Pferderassen erstehen.

Fick es, und zeige ihnen, was in einem solchen Häffi alles drin ist. ärgere dich nicht! Bin ein Westernreiter und kenn mich bei den Klassikturnieren nicht so gut. Aber bei den westlichen Tournaments sind viele Häppchen dabei, die ihr Ding sehr gut machen. Natürlich kommt man nicht in den großen Disziplinen mit'nem Häffi ganz oben, aber wer von uns ist ein Profi-Hipp?

auch gibt es aussnahmen wie "slide me maxi" von cannes bock, der bei vielen gut platzierten nrha-wettbewerben an der spitze stand, oder carolin lenzen, die mit "naja" den jugendweg bei der americana (dem wirklich grössten und hochkarätigsten westlichen turnier in deutschland) gewann und gegen das ganze quartal gewann. also höre nicht zu und habe spass mit deinem pony. zu.

"Arabische Spinnerei" "Araber sind nur deshalb teurer, weil sie Preisliebhaber sind" Und das Haffi-Vorurteil ist einfach: "Haffis sind Kampfpferde" "Haffis sind nur Kutschpferde" Also werde nicht wütend, besonders bei Lohnfertigung gibt es äußerst viele Nachteile - unglücklicherweise ist da etwas dabei. Doch das ist nicht das Haffi selbst.....

Nur sehr wenige Menschen, die hier im Haffi-Gebiet ein Pferd erwerben, reiten es richtig - im Gegensatz dazu wird es einmal pro Jahr von der Weide (Haffi völlig fettig) abgezogen und durch den Wäldchen gefahren.... dass es nicht mehr viel von der Fahrbarkeit gibt, ist kein Geheimnis. Hallöle, ich bin ein gesuchter NichtHaffi Fan und würde nie einen bekommen (genauso wenig wie ein Kesselflicker, Friese, Lipizzer, Viertel oder Eile nicht gesehen), weil ich schlichtweg den Typen Warmblut und wenn schon "Spezialrasse" bin, dann mag ich lieber eine schöne Vorbestellung.

Apropos Haffis sind schlichtweg geil 8 ) Ein Freund von mir kann mit ihrem Haar (!) Dinge machen (und er ist sicherlich nicht sehr gut geritten), davon trâume ich nur mit meinem "nervösen Warmblut". Natürlich gibt es gewisse Arten, die man nicht zwangsläufig haben will, aber ich überlasse die Menschen in Frieden, wenn ich das Tier oder die Zucht nicht mag.

Der gute Ritter erkennt sein eigenes Ross, wenn er mit ihm spricht. Eine ausgezeichnete Reiterin oder ein exzellenter Reiterin bemerkt es selbst, wenn es murmelt. Ich mag alle Tiere (aber ich würde nie etwas anderes bekommen als einen englischen VW *fettgrinz*!).

Holsteiner, Hannoversche, Shettys, Frisianer, Bauern, Haflinger, Englische VB' s, viele Quartiere und eine KB, die alles tut: Querträger, Rentner, Spannweite. Die Rider machen sich zum Narren, und zwar wegen ihres Reitstils ("Durch die konstanten Rückschläge wird Ihr Ross in 5 Jahren flachgedrückt", "Sei ruhig, sonst bekommt der englische Springer einen Herzinfarkt"), nicht wegen der Pferdezucht.

Bei klischeehaften wie "hartnäckiger Haffi" oder "g´spinnertes VB" wird nur Spaß gemacht. Sie ist eine 60jährige Ältere, die in unseren Ställen unterrichtet und ein Ross hat, das kannst du ihr ja nicht erzählen, denn nur ihr Blickwinkel ist wichtig.

Der gute Ritter erkennt sein eigenes Ross, wenn er mit ihm spricht. Eine ausgezeichnete Reiterin oder ein exzellenter Reiterin bemerkt es selbst, wenn es murmelt. Doch ein böser Mitfahrer begreift nicht einmal, wann sein Ross ihn anbrüllt! Lasst die Menschen, die Haffi mögen, in Frieden. Der gute Ritter erkennt sein eigenes Ross, wenn er mit ihm spricht.

Eine ausgezeichnete Reiterin oder ein exzellenter Reiterin bemerkt es selbst, wenn es murmelt.

Sie sind nicht von der Fähigkeit beeindruckt, weil sie nicht über die notwendige Weisheit oder Fähigkeit verfügen, sie zu bewerten.

Auch interessant

Mehr zum Thema