Hannoveraner Pferdezucht

Die Hannoveraner Pferdezucht

Herzlich willkommen bei der Nitsch Pferdezucht! Niederländisches Fohlen, Pferdezucht und -aufzucht Franz, Ovendorf. Hannoversches Stutfohlen Im Jahr 2004 haben wir aus Vorliebe für Pferde und Pferdesport mit der Zucht und Haltung von Pferden begonnen. Unsere Pferdefarm ist nach den neusten Kenntnissen der artgerechten Haltung mit großzügigen, lichtdurchfluteten Kästen und genügend Weideflächen für Stute, Füllen, Absetzer/Hengst. Bald kamen die ersten Zuchterfolge: Stutprämienstuten, Stutenprüfungen mit über 8 Punkten, versteigerte Pferde und Pferde, mehrere Finalring- und Reservefohlen, Sporterfolge bis zur I.

Klasse.

Darüber hinaus können wir die Jungpferdeaufzucht sowie, je nach Möglichkeit, die Anmietung unserer großzügigen Pferdeställe oberhalb von Ponta Royalto, re Duval, einschließlich unserer Nachkommen Don Matteo, El Dorado (Chico), Rebell, Djamila, Sleeping Beauty und Delicia anbieten.

Der Hannoveraner Verein öffnet das Versteigerungsjahr 2018 in Varden.

Zur Sammlung der Versteigerung am Samstag, den 30. Februar 2018 in Verden zählen 105 Reiterpferde und zehn Hengstarten des Jahres 2015, die ab 14.00 Uhr für fast alle Anforderungen ersteigert werden. Der erste Hauptwallach des neuen Jahres ist ein Schwarzwallach von Don Frederic/Escudo (Züchter und Aussteller: Henig Schulze, Tiddische):

Sie tritt als Dressierpferd in die niedersächsische Halle ein und ist ein guter Beleg dafür, dass eine gute Linie sowohl Springpferde als auch Dressierpferde hervorbringt. Friedrich von Nonmphenbrug von Fürst Nonmphenburg / Raphael (Z.: Otto Fuchs, Meineerzhagen, Aussteller: Helmut Fr. von Fircks, München), ein bereits bis zur M. Stufe gewonnener Welpe, tritt mit dem zweiten Platz in die Auktion ein.

Auch andere Tiere werden ein Leistungszertifikat mitbringen, das es ihren künftigen Eigentümern erlaubt, in der nächsten Jahreszeit unmittelbar nachzufahren. In Verden finden neben Dressur- und Springbrettfahrern auch Freizeitreiter und solche, die ihr Nachwuchs von der Pike auf trainieren mochten. Die zehn zweijährigen Hengst sind zum Einreiten und Weiterlernen bereitstehen.

Nach dem Reiten mit der Pferdenummer 52 werden die Deckhengste mit den Kopfziffern 111 bis 120 versteigert. Der Einzug der Versteigerungspferde in ihre Kisten in der Niedersächsischen Halle erfolgt am kommenden Wochenende, also am kommenden Wochenende. Das Training startet am Donnerstag, den 21. Februar, in dem die Tiere in Absprache mit den Kundenbetreuern jeden Tag getestet werden können. Der Beginn der Auktion ist am Samstag, den zwanzigsten Jänner, um 14.00 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema