Haus Pferdestall

House Pferdestall

Du kaufst das Haus, ich kaufe den Stall, so dass einige Baukosten geteilt werden? Erfüllen Sie sich Ihren Traum vom eigenen Haus + Stall! Hier finden Sie die besten Angebote für Hausstand saarland.

Landhaus mit Pferdebox

Ab sofort steht ein großes und vor allem überschaubares Landgut mit drei Pferdetransportern, Tiefgarage und Halle, zum Kauf bereit. Von der geräumigen Wohnküche mit kleinem Essplatz aus hat man eine offene Anbindung an das Eßzimmer mit Kamin und das dahinter liegende Wohnraum. Von der Abstellkammer gelangt man auf direktem Weg in den Pferdestall und in die Tiefgarage. Sie haben hier Raum für alle Hobbys vom PKW bis zum Schiff oder Pferd!

Die zur Pattburg gehörende Gemeinde Krägelund ist ein kleinerer Ort, der unmittelbar an der Grenze zu Deutschland gelegen ist. Im Zentrum von Pattburg befinden sich alle Arten von Geschäften, Schularbeiten und Vorschulen (deutsch und dänisch). Von der Pattburg bis zum Ort Krugund sind es ca. 10 Minuten mit dem Auto. Sogar ein Bundesbürger kann in Dänemark ein Haus kaufen!

Zu diesem Zweck muss jedoch der erste Aufenthalt nach Dänemark umgestellt werden. Sie können Ihren Arbeitsplatz auch in Deutschland fortsetzen. Auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedinungen sowie auf unser "Infoblatt - Übersiedlung nach Dänemark" wird verwiesen.

mw-headline" id="Beschreibung">Beschreibung[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Ein Stallhaus ist ein Bauwerk, das mindestens die beiden Funktionalitäten des Wohnens und des Stalles verbindet, aber auch andere Funktionalitäten wie Scheune, Scheune oder Bergzimmer aufnehmen kann. Es handelt sich in der Regelfall um ein Landhaus, in dem der Landwirt mit seiner Gastfamilie und seinen Rindern unter einem gemeinsamen Haus lebt.

Eine Farm, in der alle Aufgaben unter ein und demselben Haus zusammengefasst sind, das eine bauliche Gesamtheit bildet, wird auch als Einfamilienhaus bezeichnet. Das Stallhaus ist in seiner Einfachheit auf der gleichen Stufe angeordnet. Möglicherweise war einer der Beweggründe, mit Rindern unter einem gemeinsamen Haus zu wohnen, die Verwendung als weitere Heizquelle.

Es ist auch vorstellbar, dass Rinder jedenfalls in nördlichen Breitengraden im Sommer besser erreicht und kontrolliert werden können. Aufgrund der Lichtquellen des Kaminfeuers konnte die Rinderarbeit auch am Abend durchgeführt werden, ohne das Haus mitzunehmen. Daraus entwickelte er das Hallehaus, allgemein bekannt als das Niedersächsische Haus.

Im Süden befindet sich das Ernsthaus, das auch als Wohnhaus auftritt und sich in vielen Teilarten vom Rhein bis zur anderen Seite der Weichsel erstreckt. Es gab aber schon frühzeitig auch funktional getrennte Ausführungen für diese Art von Gebäuden, so dass der Pferdestall und die Stallung als separate Häuser getrennt wurden oder nie Teil des Hauses wurden.

Der Schwarzwald ist wahrscheinlich eine moderne Siedlung eines Stallhauses, in dem die Funktion (vor allem an Hängen) über zwei Stockwerke aufgeteilt ist. Mit dem Engadiner Haus, das seit dem 15./16. Jh. hauptsächlich im engadinischen Raum errichtet wurde, steht ein typischer Stallhaus zur Verfügung. In der Unterkellerung befindet sich der Stallbereich (Cuort) als Eingang zu den Stallungen und Unterkellern.

Vorne im Erdgeschoss befinden sich der Eingangsbereich (Sulèr, pietanisch) zum Wohnraum, Wohnzimmer, Kueche, Speisekammer und im Hinterteil die Heuschuppen. Bei der Heukarre (Tragliun) erreichen Sie die Tenne nur durch das Obertor und das Sullèr. Auch die ehemaligen "Wolkenkratzer" im Süden und Südwesten Arabiens zählen zur vertikalen Organisation.

4 ] Weitere Gebäude sind noch im saudi-arabischen Raum und jedenfalls in der historischen Zeit wahrscheinlich auch im ganzen Hedscha zu finden. Dazu dürften die unterschiedlichen Arten von Hofhäusern mit ihren weltweit weit verbreiteten Variationen nicht gehört haben, da sich beide Funktionsbereiche nicht unter derselben Dachkonstruktion bewegen, sondern oft baulich weitestgehend eigenständige Bereiche darstellen, die nur die gleiche, das gesamte Anwesen umgebende Außenwand nutzen (z.B. Atriumhaus, Terrassenhaus, etc.).

Auch wenn diese immer solider wurden, werden diese Stallungen meist als Erweiterungen angesehen und die Wohnungen werden daher nicht als Wohnstallungen eingestuft. Highspringen Albrecht Bedal (Hrsg.): Altbauten, neue Einblicke.

Auch interessant

Mehr zum Thema