Hochwertiges Futter für Katzen

Qualitativ hochwertiges Futter für Katzen

Für eine gesunde Ernährung Ihres Haustigers ist hochwertiges Katzenfutter besonders wichtig. Aber was ist es, das hochwertiges Futter so besonders macht? Qualitativ hochwertiges Katzenfutter: Worauf kommt es an? Für eine ausgewogene und ausgewogene Ernährungsweise Ihres Haustigers ist hochwertiges Katzentransfer besonders erwünscht. Aber was macht hochwertiges Futter so besonders?

Alleine im Supermarkt ist die Palette an Katzennahrung riesengroß. Wenn du das Futter für deine Samttatze in einer Tierhandlung kaufst, wirst du das Futter für die Konservendosen nicht sehen können. Wer unter diesen Katzennahrung die höchstmögliche Qualitätsstufe findet, muss ein wenig miteinander verglichen und sich die Büchse oder Verpackung genauer ansehen.

Deine Hauskatze sollte genügend Feuchtigkeit aus dem Futter bekommen, daher sollte der Feuchtegehalt des Nahrungsmittels im Idealfall zwischen 50 und 70 Prozentpunkten liegen. Erstklassige Katzennahrung ist oft dadurch gekennzeichnet, dass die Bestandteile und Bestandteile exakt auf der Packung aufgeführt sind. Der Grund dafür ist, dass oft ein höherer Wert für hochwertiges Futter gezahlt wird, so dass der Produzent bereit ist, offen zu legen, was im Erzeugnis vorkommt. Das erklärt die gestiegenen Mehrkosten.

Wenn diese Nebenprodukte hingegen präziser erklärt werden, z.B. durch "5 v. H. des Herzens, 5 v. H. der Leber" - diese Nebenprodukte werden in der Regel als qualitativ hochstehend angesehen -, erscheint dies vertrauenswürdiger und gilt vor allem für die gute Qualitä t der Katzennahrung. Ausschlaggebend für die Güte der Katzennahrung ist ein großer Teil des leicht verdaulichen Fleisches.

Sie beinhaltet qualitativ hochstehende Proteine, auf die das Magen-Darm-Trakt der Samttatzen optimal abgestimmt ist. Darüber hinaus beinhaltet Rindfleisch essentielle Fettsäuren wie z. B. Taurin, die Katzen im Gegensatz zu Hunde nicht selbst herstellen können. Allerdings muss das mit synthetischem Taurin angereicherte Futter nicht zwangsläufig von höherer Qualität sein, da es von Katzen nur eingeschränkt verwendet werden kann.

Der verbleibende Teil der meisten Futtermittel entfällt auf Zerealien. Qualitativ hochwertiges Catfood ist jedoch am besten getreidefrei, da es zu viele Kohlehydrate beinhaltet, die Ihr Haustiger nicht verwenden kann. Die Verdauungstrakte der Katzen sind relativ kurz. Es gibt aber auch Qualitätsunterschiede bei der Katzennahrung ohne Zerealien. Dem Futter können weiterhin in das Futter eingearbeitet werden, und Sie sollten diese Zusätze beim Einkauf vermeiden.

Kornfrei heißt nicht zwangsläufig hohe Qualität. Allerdings ist es immer noch nicht möglich, ganz ohne Kräuterzutaten im Futter zu essen. Hochwertige Katzennahrung beinhaltet Zusatzstoffe wie gekochter Kartoffelreis oder Gemüse wie Möhren, Kürbisse und Zucchini. Qualitativ hochwertiges Catfood sollte etwa zwei bis höchstens zehn Prozentpunkte pflanzlicher Zutaten ausmachen. Vielleicht sind Sie auch an diesen Informationen über die Ernährung von Katzen interessiert:

Wie viel Tacurin benötigt die Kater?

Auch interessant

Mehr zum Thema