Hundefutter im test

Getestetes Hundefutter

Der Hundefutter-Test auf vergleich.org, einer unabhängigen Plattform für Verbraucher, dient Ihnen als Entscheidungshilfe und Orientierung. Zehn geprüfte Bio-Hundefutter Ein oder mehrere Vierbeiner wohnen in nahezu jedem fünften Haus. Immer mehr Bio-Lebensmittel kommen in die Schale. Falls ja, trifft dies auch auf Lebensmittel ohne Aufschnitt zu?

Täglich fünf Cent für Hundefutter. Zuviel, werden viele Hundehalter überlegen. Aber es ist nicht viel billiger, wenn Sie Ihrem Vierbeiner Biofutter spendieren wollen, ein paar Sorten ausgenommen.

Denn: Bin ich zu mehr Geld bereit, damit keine Gentechnologie eingesetzt wird oder damit weniger Zusätze in das Tierfutter gelangen? Wie viel ist es mir eigentlich wichtig, dass das Tierfleisch in Hundefutter nicht aus der konventionellen Nutztierhaltung stammt? Verteuernde Einflussfaktoren auf das Produkt selbst bei Bio-Hundefutter, bei dem der Fleischgehalt bemerkenswert hoch ist.

Andernfalls werden oft die selben Inhaltsstoffe wie in herkömmlichem Mischfutter verwendet, jedoch in Bio-Qualität. Zahlreiche Bioproduzenten sind dafür bekannt, dass sie nur mit Mineralien und Nahrungsergänzungsmitteln, die natürlich in der Nahrung enthalten sind, den Ernährungsbedarf der Hunde decken wollen. Allerdings fügen einige Produzenten sie anschließend zu ihrem Feed hinzu. Unabhängig davon, ob sie hinzugefügt werden oder nicht, ist es für den Vierbeiner von Bedeutung, dass er mit allen wesentlichen Inhaltsstoffen optimal ernährt wird.

Dazu gehören unter anderem pflanzliche und pflanzliche Lebensmittel. Wir wollten wissen, ob die Nahrungszusammensetzung im Tierfutter auch ohne Tierbestandteile richtig ist. Sämtliche im Test verwendeten Erzeugnisse sind als Komplettfutter gekennzeichnet. Unser Prüflabor konnte in neun Präparaten kein Alter von Vitaminen D aufzeigen. Bei drei Präparaten fehlt das B1. Aber beide sind für den Hund von Bedeutung.

Die Aufnahme von Kalzium im Verdauungstrakt und die Einarbeitung von Kalzium in das Knochengerüst werden durch den Einsatz von Vitaminen D gefördert. Obwohl der Mensch teilweise selbst über die Schale produzieren kann, ist dies für den Hund nicht möglich. Ausschlaggebend ist auch das Mischungsverhältnis der beiden NÃ??hrstoffe. Die drei Bio-Lebensmittel im Test beinhalten zu wenig Vitamine A.

Fette, Kohlehydrate und Proteine: Nicht nur Menschen, sondern auch Hunde brauchen diese wertvollen Bestandteile, um zu überleben. Aus diesem Grund haben wir die Beschaffenheit des Futtermittels im Testlabor testen und testen und testen lassen. Dabei haben wir die Beschaffenheit des Futtermittels im Detail untersucht. Die Lebensmittel werden mit speziellen Merkmalen vermarktet? Hundefutter, das ein Lieferant als Alleinfutter in Verkehr gebracht hat, muss alle wesentlichen NÃ??hrstoffe in genÃ?gend groÃ?er MÃ?

Auch interessant

Mehr zum Thema