Kappzaum Wiener Hofreitschule

Cavesson Wiener Hofreitschule

Der Wiener Kappzaum, der an der Spanischen Hofreitschule in Wien verwendet wird. Das SABRO Kappzaum enthält ein originales Wiener Eisen (auch in der Wiener Hofreitschule verwendet) mit drei Gelenken. Cavesson: Welches Model paßt zu was? Es gibt viele Zäume, aber welches Model paßt zu welchem Tier und wie? Haben wir mit den Kappesexperten Desmond O'Brien besprochen.

Der Kern nahezu jedes Kappens ist der Meißel: Weil der Knochenbrücken der Nase nicht ganz rund ist, sondern Ränder hat, müssen diese auch im Gusseisen zu finden sein. Bei der Anschaffung eines Kappzaumes sollten Sie daher besonders auf die Paßgenauigkeit des Kappzaumes achten.

Wenn das Bügeleisen nicht paßt, ist es möglich, es nach Mass anzufertigen. Dabei ist der Mittelring, in dem die Bleizügel oder die Lunge umreift sind, in alle Himmelsrichtungen verschiebbar, "damit sich die Lunge mit dem Handwerkswechsel drehen kann", erläutert Desmond O'Brien, früherer Reiter und Satteltäter an der Spanisch-Reitschule und heute ein begehrter Dressurausbilder mit eigener Sattlerei.

Bei Verwendung von Zügeln zum Fahren sollten die Seitenringe so ausgerichtet sein, dass die Zügel gerade vom Kavernenmeißel zur Handfläche führen, d.h. sie zeigen keine Knicke in der ununterbrochenen Linienführung. Die Wiener Variante ist der Klassiker der Kappzaumzaum ung der Sennerei. Der heute gebräuchliche Kappzaum der Spanischreitschule hat eine innen glatt geschliffene Seite.

Die Wiener Variante ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Aufgrund seiner guten Passung ist er vielfältig verwendbar - vom Lungern, Handarbeiten und langen Zügeln bis hin zum Steuern und Fahren. Bei der englische Umhangzaumzeug ist das Nasenbügeleisen oft aus Kupfer, was ein großer Vorteil sein kann. Wenn Sie also ein gewalttätiges Ross haben und mit einem Kappzaum ausholen wollen, sind Sie vielleicht mit einem anderen Model besser dran.

Eine weitere Besonderheit gegenüber dem bereits erwähnten Wiener Modell: Die Kappzaumzäume sind in der Regel rund und passen daher nicht zu den Formen des Pferde-Nasenbrückens. Zum einen die Nase des Hufes, zum anderen vergibt das britische Kappzaumzaum auf diese Art und Weise lieber Irrtümer in der Bedienung. Bei empfindlichen Pferdköpfen sieht das britische Kappzaumzaum oft sehr massiv aus und trifft aufgrund seines erhöhten Eigengewichtes auf Abweisung von empfindlichen Ross.

Der Kappzaum in der spanischen Fassung ist die Serreta. Die Serreta bedeutet "kleine Säge" auf Deutsch. Schon der bloße Anblick des Nasenbügels des Serreta macht deutlich, woher der Namen kommt. Dies macht ihn auf dem sensiblen Brückenkopf der Pferdenase sehr spitz. Besonders die spanischen sind puristisch in der Verwendung von Serreta und nutzen sie völlig ohne Zwischenlage.

Eine Zögerlichkeit kann zu einer Katastrophe für Mensch und Tier führen. Mittlerweile wird die Verwendung des nackten Serreta aber auch in Spanien immer seltener. Erst im Training wird deutlich, ob ein Pferde für den Kampf geeignet ist. Viele Pferde haben ein ganzes Jahr lang von ihrer Stierkampfausbildung nur Spuren hinterlassen, die der Einsatz der Serreta auf der Brücke ihrer Nasen hinterlassen hat.

Weil dies die Verkaufserlöse immer mehr reduziert, werden die Spanisch-Trainer seit einiger Zeit ermutigt, das Nasenbügeleisen mit Glattleder zu überziehen. Ob rein oder mit Leder: Die Serreta passt nicht in untrainierte Handlings. Sie sollte, wenn überhaupt, nur von einem versierten Fachmann benutzt werden. Mit Blick auf die Wahl der verschiedenen Kappzaummodelle, die im ganzen Land erhältlich sind, wird es nicht schwer sein, eine pferdefreundlichere Variante zu haben.

Das Zaumzeug funktioniert an unterschiedlichen Punkten des Pferdekopfes, vor allem aber am Hals und natürlich am Nasensteg. Weil jeder weiss, wie empfindlich und empfindlich man in der Hand liegt, kann man erraten, wie empfindlich der Nasensteg des Pferde ist. Wenn Sie ein junges Tier mit dem Zeigefinger auf den Nasensteg schlagen, weicht es dem Zwang und dem Einnicken.

Wenn ein mit einem Kappzaum gezügeltes Steckenpferd den Mund öffnet, übt der Unterkiefer über den Zahnriemen starken Kraftaufwand aus, der durch den Kappzaum auf den sensiblen Nasensteg übertragen wird. Wenn das Tier das Rachen wieder verschließt, wird dieser unerfreuliche Luftdruck beseitigt. Dadurch wird verhindert, dass das Tier sein Mäulchen öffnet. Das Reithalfter wirkt also automatisch - aber das geht nur, wenn das Kappzaum nicht zu eng gebunden ist.

Mit schwereren Models kann der Nackendruck für das Tier unbequem sein. Desmond empfiehlt O'Brien dennoch, keine zirkulierenden Gürtel und Halsbänder mit Pelz zu legen. Portugiesisch gedeckte Zäume werden oft mit einem langen Chinstrap für "englische Knickung" (wie ein englischer Nasenriemen) hergestellt. Dadurch ist der Kopf des Pferdes günstiger als die Hannoveraner Schnalle, die bei den meisten anderen gekappten Zäumen vorkommt.

In Portugal werden edle, filigrane Zäume mit einem sehr schmalen Blasorchester für Showwettbewerbe, Hengst- und Stutenkaempfungen eingesetzt. Durch die Verformbarkeit des Blasorchesters schmiegt es sich sehr gut an die Nase des Pferdes an - ein Pluspunkt, wenn man mehrere Tiere hintereinander zeigt. Daher muss der Kappzaummeise regelmässig ersetzt werden, bei häufigem Gebrauch mehrfach im Jahr.

Durch seine filigrane Konstruktion ist dieses Kappzaum-Modell nur für Tiere geeignet, die sehr genau auf die Hilfsmittel ansprechen. Das Grundtraining sollte im Idealfall an einem festeren Kappzaum-Modell durchgeführt werden. Der Meißel des Caveçon ist eine mit Leder bezogene Fahrradträger. Der Saum läuft an der Aussenseite entlang, so dass er nicht gegen den Nasensteg stößt.

Das Kappzaummodell hat sich in der Anwendung bestens bewiesen, da es sich durch die Mobilität der Halskette an nahezu jede Pferdnase anpassen lässt, aber dennoch genügend Standfestigkeit aufweist, um nicht zu eng angeschnallt werden zu müssen. Deshalb sollte der Trainer in der Lage sein, mit viel Fingerspitzengefühl zu handeln, um dem Tier keine Beschwerden zu bereiten. Achtung: Der Kappzaum muss vor allem den Anforderungen des Anwenders entsprechen.

Will man ein Tier nur zwei Mal im Jahr auf der Lunge bewegen, ist es nicht notwendig, das kostspieligste Kappzaum zu verwenden. Welche Modelle für wen geeignet sind, ist abhängig von der Berufserfahrung des Trainers und auch von den örtlichen Sitten. In der Wiener Hofreitschule wird nur das "Wiener Modell" eingesetzt, in Spanien wird die Serreta favorisiert und in Südfrankreich die Vasa.

"â??Die Instruktoren dort testen nicht Dutzende von Modellen, sie wissen in der Regel, wie man ihre Werkzeuge richtig einsetztâ??, sagt Desmond O'Brien. Kandare Zaumzeug gehört nicht in die Hände von Anfängern. Ganz gleich für welches Model Sie sich entscheiden - Ausfallschritt, Führung oder Fahren auf einem Kappzaum müssen ebenso erlernt werden wie das Fahren selbst. "Andernfalls ist es von Bedeutung, dass das Kappzaum-Zaumzeug zum Pferde passen muss.

Sie darf nirgendwo drängen, sollte standsicher und rutschfest liegen", sagt O'Brien. Ein unverzichtbares Trainingsinstrument dafür ist die Kappzaumzäumung. Was ist mit dem Gurtzeug verbunden, wie ist es beim Ausfallschritt und wie ist es beim Umstieg auf Zaumzeug und Bordstein hilfreich? Was ein gutes Kappzaum auszeichnet und wie er verwendet wird, erläutert Desmond O'Brien, früherer Reiter und Sattelkämpfer an der Spanisch-Reitschule, von der Grundarbeit bis zur High School.

Mehr zum Thema