Katzenfutter Liste

Liste der Katzenfutter

Katzennahrungstest: Gewinner der Sammlung Warmentest In der Ausgabe Mai 2017 testet die Sammlung WARTENTEST Katzenfutter. 25 Nasskatzenfutter wurden untersucht. Das Ergebnis des Katzennahrungstests ist überraschend, denn unter den Top-Reitern gibt es Nahrung für 23 oder 31 Cents pro Tag, berechnet nach dem Verhältnis einer vier Kilo leichten Katz. Sie werden die Tester kennenlernen und erfahren, wo Sie die Schnäppchen für Katzenfutter vorfinden.

Zur Ermittlung des Testsiegers hat die Sammlung WARTENTEST das Katzenfutter auf der Grundlage von vier grundlegenden Merkmalen getestet. Hierzu gehören die Ernährungsempfehlung, der Gehalt an Schadstoffen sowie die Deklarations- und Werbeschrift. Den Lauf im Katzenfuttertest gewann schliesslich das Präparat "Gut & Gerünstig mit Huhn in feinerer Sauße" von Edeka. Nach Ansicht der Fachleute beinhaltet das Essen alles, was die Katz für eine ausgewogene und ausgewogene Ernährungsweise braucht, selbst die Ernährungsempfehlung war überzeugend.

Dazu kommt der besonders vorteilhafte Wert von 23 Cents pro Teller. Auf dem zweiten Platz fanden die Testpersonen zwei Katzenfutter: "Topic Zero Mahlzzeit mit Herzhaftem Schwarte & Huhn" von der Firma und " Mieze Katz Juicy pieces in sauce with poultry and liver " von der Firma Norma. Die tägliche Ration von Ayurveda beträgt 31 Cents, die von norwegischen Norwegern 23 Cents.

Schon jetzt gehören die Sieger der Tests zu den billigsten Produkten im Katzenfutter-Test, aber eines der geprüften Lebensmittel ist billiger. Mit 22 Cents pro Tag ist das Cachet Classic Juicy Bites with Chicken" Feed von der Firma E. S. A. S. das preiswerteste Testprodukt, erzielt aber aufgrund seines erhöhten Phosphorgehalts nur ein mittelmäßiges Ergebnis. Das kann besonders gefährlich für Tiere mit einer Nierenerkrankung sein.

Nicht weniger als vier Futtermittel mit "Mangel" - darunter auch teure Bio-Futtermittel - vergibt die Südtiroler Kulturstiftung WERT. Für das Katzenfutter "Das Katzenfutter vom Bio-Bauern Huhn Sensitiv" von Defu und "Feine Kleistermousse mit Thunfisch" von Gourmet Golds sowie "Naturkost für Katze Huhn mit den Kürbissen und Katzenminze" von Terra faelis und "Katzenvollnahrung Huhn pur" von Dundra erhielt die Kommission eine Punktzahl von 5,0: Der Grund: Das Katzenfutter ist eine unzureichende Nährstoffversorgung der Katze überhaupt erst.

Die Futtermittel gehören mit Tagespreisen von 1,27 bis 1,53 EUR auch zu den teuereren Erzeugnissen des Versuchs.

Mehr zum Thema