Kokosöl Ekzem Pferd

Ekzem Pferd aus Kokosnussöl

Die Kribelmücke hilft, was bei Pferden ein Sommerekzem auslöst. Man liest auch, dass es bei Pferden mit Ekzemen helfen kann. Das ist gut zu wissen: Kokosnussöl wirkt bei Ekzemen!

An diesen Orten reiben die befallenen Tiere manchmal an. Durch Zubereitungen, die Kokosöl oder reines Kokosöl aus dem Bio-Lebensmittelhandel enthalten, können Sie allergischen Begleiterscheinungen vorbeugen und den starken Juckreiz stoppen. Kokosnussöl eignet sich ausgezeichnet zur Bekämpfung von Pferdeekzemen, hat eine entspannende und heilsame Auswirkung auf akuten Juckreiz und wunde Stellen. lm Sommer ist es ein sehr wirksames Mittel.

Der starke Juckreiz wird durch die vielen Inhaltsstoffe gelindert und durch die pflegende Wirkungsweise des Kokosöls werden die geschädigten Hautpartien versorgt und so die Regeneration der Haut gefördert und ein kräftiges Haarkleid kann rascher wieder wachsen. Hinweis: Die Fingerkuppen in Kokosöl eintauchen und einmal täglich die betroffene Stelle einmassieren. Wenn es ganz schlecht sein sollte, dann tragen Sie Kokosöl am Morgen und Abend auf.

In der Regel genießen die Tiere die beruhigende Pflege! Kokosnussöl (besonders aus dem Kühlschrank) hat eine straffe Festigkeit, wird aber bei Raumtemperatur geschmeidig, so dass man es im Handumdrehen zergehen kann. Nimm immer wieder kleine Dosen und massiere sie in die Schamlippen und den Schwanz deines Haustieres.

Zur gleichmäßigen Ausbreitung auf dem Pelz ist eine sanfte Pinsel bestens geeignet, die speziell für sie ausgelesen wird. Außerdem wirkt das öl kühlend, umhüllt das Haar, macht es weniger anfällig für Schmutz und schützt vor schwarzen Fliegen und Pferdefliegen. Positiver Nebeneffekt: Das Kokosöl hat einen sehr angenehmes Aroma! Darüber hinaus hat Kokosöl eine antibakterielle Wirkung und kann als lokale Salbe für häufige Schnitte und Abschürfungen verwendet werden.

Kokosnussöl gegen Juckreiz

Kokosöl, ist es verfüttert oder in das Pelz einmassiert, schützt Pferden vor der Zecke und verfüttert. Kokosöl ist dank des erhöhten Anteils von Laurinsäure und natürliches zeckenabweisenden für Pferden. Unter regelmässige Zufütterung von Kokosöl verbessert sich die Darmflora und die Nahrungsumsetzung. Kokosöl ist mit seinem großen Gehalt an essentiellem Aminosäuren eine unverzichtbare, zusätzliche Eiweißquelle.

Darüber enthält Kokosfett Vitamine, Mineralien und Mineralien. Das äusserliche Programm schützt Animals before Energy wie zum Beispiel Stechmücken, Bremse, Grasmilbe, Flöhe und äusserliche Mit der weit verbreiteten Kriebelmücke veröffentlicht Summerekzem und damit häufig Die begleitenden Entzündungen, Verletzungs- und Wundstellen verheilen laut aid.de überraschend rasch, wenn sie mit Kokosöl unter regelmässig mitgenommen werden.

Die Massage von kleinen Anteilen Kokosöl in die Ohrmuscheln und den Kopfendebereich hält die Tiere auf Abstand. Kokosöl klebt länger auf die Haut, während handelsübliche spritzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema