Kriebelmücken als Krankheitserreger

Schwarze Fliegen als Krankheitserreger

Zurpt, Fritz: Insekten als Krankheitserreger und Krankheitsträger. Zuvor nicht identifizierte lebensbedrohliche Gefahr: Arzt weist auf die Gefahren hin, die von schwarzen Fliegen ausgehen. Eine Allergologin und Dermatologin aus Passau weist derzeit vor der so genannten Kriegsbelmücke warnen. Wird man davon getroffen, können die Konsequenzen nach Angaben des Arztes "schwer bis lebensbedrohlich" sein, da die Stechmücke beim Sticken blutspendende und allergene Stoffe abgibt. Die Gesundheitsbehörde klassifiziert die Gefährdung jedoch weitaus weniger gefährlich, meldet die neue Pressestelle der Firma Passenauer.

Schwarze Fliegen sind auf der ganzen Welt weit verbreitet, von denen etwa 50 verschiedene Spezies in Deutschland bekannt sind. Eine Bisswunde der Schwarzfliege ist zunächst schmerzfrei, kann aber offensichtlich schlimme Konsequenzen haben. Die Passauer Ärztin Dr. Claus Gruß hat nun die Stadtverwaltung und die Gesundheitsbehörden vor den Risiken der Mückenkappe warnt.

In den vergangenen Tagen haben, wie die "Passauer Neue Presse" berichtete, immer wieder Patientinnen und Patientinnen mit starken physischen Belastungen nach einem Mückenanfall die Arztpraxis eines Allergens und Dermatologen besucht. Laut Gruss sind die Ergebnisse "schwer bis lebensbedrohlich", und die Stiche können auf mittlere Sicht gar fatale Konsequenzen haben. Diese gewalttätigen Wirkungen würden darauf zurückzuführen sein, dass die Mönchsgraskappe blutspendende und allergene Stoffe abgibt.

Doch später werden blaue Flecken bis zu einer Größe von drei bis fünf Zentimetern und Anschwellungen, die bis zu einem Diameter von 10 Zentimetern betragen können. "â??Und es passiert alles, unabhÃ?ngig davon, ob Sie Allergiker sind oder nichtâ??, erklÃ??rt der Dermatologe. Obwohl Kortison mit Antiseptikum zur Therapie verwendet werden kann, weist der Arzt darauf hin, dass Kinder oder mehrfach gebissene Patientinnen und Patienten einmal besonders gefährdet werden können.

Die Schwarzfliege ist aus gesundheitlicher Hinsicht weitaus weniger gefährlich. Gleichwohl wird nach Angaben der Tageszeitung die Lage vor Ort weiterhin von den zuständigen Stellen beobachtet, um gegebenenfalls entsprechende Massnahmen voranzutreiben. Auch wenn schwarze Fliegen in Passau keine Seltenheit sind, könnte es laut Gruss sein, dass die massive Wirkung der Stiche in diesem Jahr auf eine frisch zugewanderte oder eingeführte Unterart von Moskitos aus Südosteuropa zurückgeht.

Welche Maßnahmen sind im Falle eines Bisses zu ergreifen? Wenn nach dem Gebiss keine starken Anschwellungen auftraten, genügt es in der Regel, den befallenen Raum zu abkÃ??hlen (z.B. mit KÃ?hltÃ?chern oder Coolpacks) und den Raum zu keimfreien. Wenn Krankheitserreger in die Haut eindringen und Entzündungen hervorrufen, können schwere Anschwellungen und hohes Maß an Angst entstehen.

Treten die Krankheitserreger in die Blutbahn ein, kann es zu einer Durchblutungsstörung ( "Sepsis") kommen, die im Extremfall zu schwerwiegenden Folgeerscheinungen bis hin zum Tode durchführt. Das Gleiche trifft zu, wenn starke Anschwellungen oder Farbveränderungen auftauchen. Einfaches und sicherstes Haushaltsmittel gegen Moskitos ist die Langarmbekleidung, denn da die schwarzen Fliegen keinen saugenden Stamm haben, können sie die Bekleidung nicht durchdringen.

Mehr zum Thema