Kriebelmücken Pferd Homöopathie

Schwarzfliegen Pferd Homöopathie

erst der Speichel der schwarzen Fliegen treibt unsere Pferde in den "Wahnsinn"! Ekzem Süßer Juckreiz ist die Allergie gegen den Spucke von schwarzen Fliegen, Mücken oder Moskitos. Auslöseimpuls für diese Allergie ist der Speicher der blutenden Frauen. Der Anteil der Tiere, die von Ekzem betroffen sind, nimmt immer zu. Der süße Juckreiz hat nicht nur die Inselbewohner, sondern alle Hunderassen betroffen.

Oftmals gibt es weitere Allergien und nicht nur der Speicher der schwarzen Fliegen bringt unsere Tiere in "Wahnsinn"!

Auch ich selbst bin einer der Pferdebesitzer, die von Ekzem befallen sind, und ich kann behaupten, dass Ekzem sowohl Pferd als auch Halter verrückt machen kann. Ende der 90er Jahre fing meine Erzählung mit dem Ekzem an, als meine Haflinger-Stute Sina an Wespenekzem erkrankt ist. Als Sina sich wie von selbst kratzt, suche ich nach Wegen, ihr dieses extreme Jucken zu ersparen.

Aus diesem Grund sind meine Präparate Nehls Allergosan-Kräuter, das Nehls Allergosan-Öl und Sina`s Parasitweg-Spray aufgrund von Sinas Sommerekzemen entstanden. Dabei handelt es sich um die folgenden Artikel. Ich konnte Sinas Sommerekzem mit viel Zeit und viel Selbstversuch an Sina auskurieren. Bevor ich die genauen Gemische fand, verstrichen mehrere Monaten, was Sina und mein Nervenkleid extrem irritierte. Letztendlich basierte Sinas Heilkunst auf der Homöopathie für das Pferd und meine Kräuter für das Pferd.

Ich hatte an Sinas Körperhaltung nichts verändert, sie wohnte weiter in ihrem offenen Stall mit 24-Stunden-Weidezugang und erhielt weder eine Ekzemdecke noch andere örtliche "Hilfsmittel". Seitdem kann ich vielen Pferde mit Homöopathie (Nehls Vet Complex Nr. 3) und meinen Heilkräutern mit Juckreiz und Hautpflegeprodukten nachgehen.

Ich habe im Juni 2014 durch zufällige Information im Netz einen Kesselflicker mit Ekzem zum Kauf entdeckt. Tüftler sind für mich ganz spezielle Hengste und das Problem, eine eigene Ekzem zu haben, ist mir aus vielen Unterhaltungen und natürlich meinen eigenen Erlebnissen mit der Ekzem bekannt. Es ist eine Tatsache, dass das Pferd mit Ekzem oft den Eigentümer wechselt, denn Ekzem allzu oft hat zur Folge, dass der Pferdehalter überfordert wird.

Das gilt insbesondere dann, wenn das von Sommerekzem betroffene Pferd nicht in seinem eigenen Pferdestall ist und man sich mit den Verhältnissen im Pferdestall abfinden muss. Die Zeit, das Budget, der mangelnde Einfluss auf die Aufzucht und Ernährung, die kostspielige Betreuung, all dies verursacht oft eine nervöse Anspannung, die der Pferdehalter allzu oft weitergibt".

Das gleiche Game wie bei Sina: Schau, was bringt den kleinen Mann dazu, seinen manchmal fast unvorstellbaren Juckreiz loszuwerden? Noch einmal habe ich die Erfahrungen gemacht, dass bei Ekzemcentern unbedingt dazu gehören müssen: auch die Homöopathika, die in jedem Fall ganz anders zu behandeln sind. Das Kleine Männchen erhielt eine ganz andere homöopathische Behandlung als Sina damals, Sinas Homöopathie hatte keinerlei Auswirkungen auf das Kleine Männchen.

Das hormonelle Gleichgewicht von Sina war damals auch aus dem Lot geraten, so dass ihr Kleiner Tierarztkomplex Nr. 8 geholfen hat, das hormonelle Gleichgewicht des Kleinen Mannes war jedoch ausgewogen, dafür hat ihm der Kleiner Tierarztkomplex Nr. 3 und Nr. 8 geholfen, die Kräuterformel war auch für den Kleinen Mann anders, und im Laufe der Therapien für den Kleinen Mann habe ich die Flüßigen Heilkräuter des Kleinen Großvaters Lehls easy Hochitsch entwickelt.

Homöopathie, Pferdekräuter und die örtliche Pflege, alles muss auf das jeweilige Pferd zugeschnitten sein, um eine Möglichkeit gegen Ekzeme zu haben. Diese persönliche Abstimmung mit meinen Vierbeinern im Sinne der Biofeldhaaranalyse für das Pferd, mit meinen eigenen Tieren in Praxisversuchen schaffe ich. Hilfsmöglichkeiten gibt es bei der optimalen Pferdeernährung, bei der Homöopathie für das Pferd, bei der autonomen Einzeltherapie und diversen Labortests sowie bei der Haaranalyse mit Bioresonanz für das Pferd, die auf einen ganzheitlichen Ansatz setzt.

Wieder einmal haben wir es geschafft: kein Juckreiz mehr, kein Sommerekzem mehr im Little Man! Puhhhh, immer eine echte Herausforderung: THE SUMMER RECENT zu erschaffen, aber auch immer wieder zu erschaffen, wenn man sich anstrengt und ein wenig Zeit mitbringt! Sowohl bei meinen eigenen von Ekzem betroffenen Tieren als auch bei nahezu allen meinen Patienten mit Ekzemen ist meine Praxis die Erkenntnis, dass es nicht nur eine Allergie gegen Mücken bei Frauen gibt.

In der Regel gibt es in der Pferdewelt von Pferden, die von Ekzemen befallen sind, mehrere Dutzend allergieauslösende Stoffe und es genügt daher bei weitem nicht, nur die Haupt-Flugzeit der Moskitos zu vermeiden. Dies wäre sehr nett, bringt aber bedauerlicherweise nicht allein etwas, es kann ein Gesichtspunkt sein, aber nicht der wichtigste Gesichtspunkt bei Sommerekzemen. Nur wenn die Behandlung die übermäßige Reaktion des Abwehrsystems ( "Allergie") regelt, kann eine Sommerekzemtherapie langfristig Erfolg haben.

Für die Heilung und Regulierung von Allergieerkrankungen wie Sommerekzemen ist vom Pferdehalter viel Zeit und Konstanz in der Heilung erforderlich! Sicher ist, dass es sich um eine Allergien oder Allergien handeln kann (= Überreaktionen des Immunsystems). Was jedoch diese Allergien oder letztendlich Allergien verursacht, steht im Prinzip ganz im Verborgenen.

Allerdings führt diese günstige Entwicklung nicht bei jedem Pferd zu einem Sondereffekt. Sicher ist aber auch, dass die nachfolgend aufgeführten "günstigen Faktoren" neben dem Ekzem zu vielen anderen Krankheiten fÃ?hren können oder eine andere Krankheit anstelle von Ekzem auslösen können. Deshalb sollte der Pferdehalter grundsätzlich darauf achten, diese günstigen Einflüsse auf sein Pferd zu vermeiden!

Daher ist es kaum eine Möglichkeit, Sommerekzeme an eine Küste zu vermarkten, denn: Sommerekzeme können auch dort anhalten! Um sich vor Ungeziefer zu schützen, sollte ein schwarzer, trocknender und gereinigter Reitstall oder Unterschlupf vorgesehen werden, in dem die von Ungeziefer heimgesuchten Tiere geschützt sind. Die zunehmende Zahl von Toxinen, die über Lebensmittel und Lüfte in den Körper eindringen können, führt oft zu einem Anstieg der Leberwerte, die besonders bei Allergien und Sommerekzemen auftreten.

Die vielen künstlichen Zusätze, die oft im Futtermittel von Pferden enthalten sind, finde ich sehr wichtig. Unglücklicherweise gibt es keine Behandlung, die für jedes von Sommerekzem befallene Pferd einen Therapieerfolg versprechen würde. Daher sollte eine vielversprechende Behandlung immer auf das jeweilige Pferd zugeschnitten sein, wie Sina und Kleiner Mann erklären.

So wurden Sina und Kleiner Mann beide permanent auf 24-Stunden-Weiden gepflegt, die großflächig bebaut waren und einen ständigen Zutritt zum Freilauf hatten. Die beiden erhielten Nehls Allergosan-Kräuter als natürliche Mineralnahrung, Sina erhielt außerdem Horsewellness-Fit, der Kleine Mann erhielt außerdem Nehls easy skin itsch, beide erhielten Nehls Pony-Futter als Wiegennahrung. Sie erhielt Nehls Tierarztkomplex Nr. 7 (damals jedoch als Einzelheilmittel, da das Komplexheilmittel noch nicht existierte....), der Kleine Mann erhielt Nehls Tierarztkomplex Nr. 3 und Nr. 5. Sina wurde vor Ort mit Nehls Allergosan Öl und Sinas Parasitweg Spray und dem Kleinen Mann mit Nehls Süßen Sommer und keinem Insektenschutzmittel behandel. (da er es völlig verweigerte....).

Das Angebot ist noch beschränkt und in den vielen Jahren, in denen ich mich - nicht zuletzt wegen meiner eigenen Tiere - so sehr mit Sommerekzemen beschäftigt habe, gibt es wenig oder gar nichts über die Behandlungsmöglichkeiten für Sommerekzeme! Grundsätzlich ist eine Immunsuppression bei Sommerekzemen durchaus vernünftig, da es sich um eine übermäßige Reaktion des Immunsystems handelt.

Es gibt also nichts offensichtlicheres, als das Immunsystem und diese übermäßige Reagierung (= Allergie) zu dämpfen? Meiner Meinung nach ist das Verlustrisiko viel zu hoch, den Juckreiz zu hemmen und damit fast eine lebensbedrohende Krankheit, die Hufrehe, zu verursachen! Die Anwendung sollte natürlich befristet sein, aber sie kann gute Ergebnisse liefern, die in der Realität akzeptabel sind, ohne eine echte Gefährdung für das von Sommerekzemen betroffene Pferd.

Antihistamine hemmen das Hystamin, das für die Auslöschung und Mediation einer Allergie wie z.B. Sommerekzem sehr wichtig ist. Ziel dieser Therapie ist es, eine Immunschwäche durch Reagieren auf das in den Organismus zurückgeführte und außerhalb der Blutgefäße wie ein Fremdprotein bekämpfte und abgebaute Gewebe zu erzielen. In einer weiteren Variation wird das gesammelte Vollblut mit Arzneimitteln verschiedener Form, d.h. Tierarzneimitteln, oft auch homöopathischen Mitteln, vermischt und dann wieder in den Organismus injiziert.

Durch die Homöopathie sollen die selbstheilenden Kräfte des körpereigenen Systems in Gestalt einer Regulierung des überreagierenden körpereigenen Systems bei Sommerekzemen angeregt werden. Aus meiner Sicht eine echte Gelegenheit für Ekzeme. Pflanzen sind sehr wertvoll bei der Bekämpfung von Ekzemen. Als sehr erfolgreich haben sich die Allergosankräuter von Nehl im Veterinärzentrum erwiesen. Doch auch die Flüssigkräuter für die Pferdekompositionen Horsewellness-Fit und Neehls easy herbs Haut-iersch haben sich bei der Ernährung von Pferden, Ponys & Eseln mit Sommerekzemen durchgesetzt.

Bei meinen Ekzempferden und in der Allgemeinpraxis des Veterinärzentrums hat sich diese Mischung sehr erfolgreich durchgesetzt. Bei gestresster Hautsituation gibt es Nehls Pulver, das die Hautstelle versorgt und schonend trocknet. Auch für Sommer-Ekzempferde, die fettige Stoffe gut tolerieren (muss es in der Regel nicht sein), gibt es noch Nehls Allergosan Oil für juckendere, trocknende, schuppige Hautpartien und Nehls Allergosan Insect Oil als Insektenschutzmittel.

Aber das kann auch daran liegen, dass ich für meine Tiere ein echter Feigling bin und meine Tiere nie mit Bettdecken auf die Wiese gehen lasse, aus Sorge, dass sie sich durch die Bettdecken verletzten oder sich beim Rollen an irgendetwas anderes wie Verwicklungen festsetzen würden. Doch das ist natürlich eine Frage der Meinung und für andere - couragiertere - Pferdebesitzer sind Wolldecken eine wirklich schöne Sache, nur wegen der Wirkkraft!

Alle anderen Objekte, an denen das Sommerekzem schrubbt, haben ein sehr großes Verletzungspotential, das mit der Schwere der Krankheit oder dem Juckreiz zunimmt. Man sollte nicht übersehen, dass das Pferd mit Sommerekzem ein ganz gewöhnliches Kratzer und Juckreiz ist, wie man bei anderen Tieren und im Allgemeinen feststellen kann.

Wenn es auf dem Haupt jucken sollte, wenn die Tränen in den Ohren rasch leiden, wenn das Pferd auf dem Wald jucken würde, kann die Stärke des Juckens dazu führen, dass das Waldstück zersplittert und das Pferd einen Baumstamm in seinen Korpus einrammt. Aber auch hier ist das Wiegen und Betreuen des jeweiligen Idealfalles der Einstellung für das Pferd wieder einmal vonnöten!

Die oben dargestellten Therapieansätze sind alle mehr, weniger oder gar nicht gelungen, oder jeder Therapieansatz kann das Sommerektem verstärken. Aus Gründen der Aufrichtigkeit muss man wirklich zugeben, dass es kein System für den Sommerjucken oder Medikamente und Behandlungen gibt. Jeder Ekzem muss einzeln therapiert werden und erfordert mehr oder weniger Anstrengung und Therapie, mehr oder weniger Ressourcen und vor allem unterschiedliche Mittel und Massnahmen, um einen echten und dauerhaften Lernerfolg zu erringen!

Ein ganzheitliches Auftreten von Ekzem beginnt für mich immer mit einer präzisen Untersuchung der Körperhaltung und Ernährung des befallenen Tieres. Erst unter Berücksichtigung dieser Einflussfaktoren ist eine nachhaltig wirksame Heilung von Sommerekzemen überhaupt möglich. Außerdem muss ich mir einen Gesamtüberblick über das einzelne Pferd machen, dazu verwende ich die Biofeld Haaranalyse für das Pferd.

In der Biofeld Haaranalyse entdecke ich Defizite, Überhänge und Ungleichgewichte im Organismus des Springpferdes und erprobe die für das einzelne Pferd optimierte Behandlung. Seit vielen Jahren helfe mir die Biofeldhaaranalyse, den Gründen für diese allergische Wirkung auf den Grund zu gehen, um dann einen ganzheitlichen und kausalen Ansatz verfolgen zu können. Sollte der Zusammenbruch von Allergenen durch Störfaktoren wie Überlastung von Leber und Niere nicht mehr vollständig möglich sein, so nimmt die Pferdehaut als "letztes Ausscheidungsorgan" diese vor.

Eine gestörte Darmumgebung und Überbelastung von Lunge und Niere sind daher gemeinsam verantwortlich für eine übermäßige Immunreaktion, die sich äußerlich als sommerliches Ekzem manifestiert. Beim Füttern ist es wichtig, eine gute Ernährung mit hochwertigen Pferdefuttermitteln sicherzustellen. Ein Defizit oder Übermaß an Mineralien, Spurenelementen auf der einen Seite und an der anderen Seite an Vitamin C auf der anderen Seite fördert eine Allergien.

Die Heilkräuter mit ihren vielen Inhalts- und Mikronährstoffen unterstützen uns hier wieder, so wie sie den Körper des Pferdes seit Millionen von Jahren auf natürlichem Weg versorgen. Auch meine Flüssigkräuter für das Pferd beruhen auf diesem alten Wissen und der langjährigen Praxiserfahrung. Ich habe eine Flüssigkräuterzusammensetzung eigens für das Sommerekzem und den damit einhergehenden Juckreiz entwickelt:

Nehl einfache Schale It It. Bei Sommerekzemen sind die Ergebnisse mit meiner Biofeldhaaranalyse bzw. mit meiner dazugehörigen Pferdeernährung und Homöopathie (ohne Selbstlob....) brillant und daher einen seriösen Probelauf wirklich lohnenswert!

Auch interessant

Mehr zum Thema