Longierhilfe

Ausfallschutz

Longgierhilfe und mehr aus dem Bereich der Hilfszügel. Lungenhilfe bestehend aus einer Nylonschnur. Vorteile und Schwächen einer Lungenhilfe Das Longierhilfsmittel ist rasch und leicht zu bedienen und presst in einer niedrigen Nackenposition nicht auf den Rücken des Pferdes. Es ist daher eine Aufforderung, den Nacken zu senken und weist den Weg in die Tiefendimension. Der fehlenden seitlichen Grenze und der nicht konstanten Neigung, weil das Drahtseil nicht fest ist.

Das Strick der Longierhilfe kann die Schale zwischen den Vorderläufen reiben und Verätzungen hervorrufen, und das gestrickte Band kann das gestrickte Gestrick betreten, wenn seine Nasenlänge zu tief ist.

In der Longierhilfe Pessoa verläuft ein Strick über den Pferderücken und ein wattierter Strang um das Hinterteil. Das Trainingsgerät wird in einem Seitendreieck oder als Dreiecksband am Kopf des Springpferdes befestigt. Hinter dieser Ausbildungshilfe steckt die Vorstellung, dass das Tau an der Rückseite das Kind ermutigen soll, mehr unterzutreten.

Für Prof. Holger Preuschoft von der Ruhr-Universität Bochum ist sie ein "Tierquälerisches Instrument", im Gegensatz zu dieser Vorgabe. Dazu sagt er: "Das Tier schiebt sein Gewicht von etwa einer halben Million Tonnen mit einer gewaltigen Wucht nach vorn. Die Zugkraft, die vom Strang der Übungshilfe im Mund kommt, ist gnadenlos mit weit über einer Zehntausend.

Es versucht, dem Blutdruck im Mund zu entkommen, es würfelt ein und verhindert den Umgang mit den Zähnen. "Man kann also behaupten, dass die Vorstellung von dieser Lungenhilfe gut ist, aber sie kommt bei der Durchführung nicht gut an. Die Wirkung auf die Zähne ist enorm und führt dazu, dass einige Tiere aufgrund der Mechanismen des Polsterseils ihre Gesäßmuskulatur kneifen und ihren Körper einzwängen, anstatt aktiv in sie einzudringen.

Die Longierhilfe Pessoa hat jedoch einen Vorteil, indem sie die seitlichen Hinterläufe umrahmt. Zur gezielten Aktivierung der Gesäßmuskulatur eignen sich besonders die Kavalettiarbeiten an der Einzellonge oder die Arbeiten mit der Zweizellonge. Dabei handelt es sich um eine am Bauchgürtel befestigte Longierhilfe, die über eine "Halsleiste" im Unterhalsbereich an den Longiergurt gelangt.

Mit der Belohnungsfunktion durch die " Halsverriegelung " wirkt der DIPO-Trainer, der beim Anheben des Kopfes des Pferdes einen Stimulus auf die Trachea ausübt. Die Trachea wird durch den Einsatz von DIPO-Trainer unterstützt. D. h.: Wenn das gesuchte Tier seinen Nacken und Schädel herunternimmt, wird es dafür entlohnt, indem der Luftdruck des "Nackenbügels" abnimmt. Die Pferde wölben den Nacken und den Boden zur gleichen Zeit.

Allerdings mangelt es an der seitlichen Grenze, wenn das Tier den Nacken fallen gelassen hat und fleissig nach vorn tritt.

Mehr zum Thema