Luzerne Pferdefutter

Vierwaldstätter Pferdefutter

In der Pferdeernährung kann Luzern gut eingesetzt werden. Mit künstlich getrockneter Luzerne kann Ihr Pferd mehr Eiweiß verdauen als mit Heu oder Silage. Luzern für Pferd - Hartog Bei Hartog ist es uns besonders am Herzen liegen, dass Ihre Tiere das passende Futter haben. Mit zunehmender Beliebtheit von Luzerne ist Raufutter nach wie vor die bedeutendste Futterquelle für Tiere. Mit kÃ?

nstlich getrockneter Luzerne kann Ihr Tier mehr Protein verdaut als mit Heupflanze oder Silier. Deshalb fügen immer mehr Pferdehalter und/oder Rinderzüchter Luzerne zu ihren Verpflegungsmöglichkeiten hinzu.

Im Ausland wird hauptsächlich Sonnenalgen eingesetzt, und bei Hartog verlassen wir uns auf unseren eigenen Schmelz. Diese wird dann kunstvoll abgetrocknet und zu unterschiedlichen Pferdefuttermitteln aufbereitet. Ein großer Pluspunkt unserer kunstvoll trocknenden Luzerne ist ihre hohe Lebensqualität. Deshalb sind unsere Pferdefuttermittel nicht nur von höchster Güte, sondern auch lecker und gesundheitlich unbedenklich aufbereitet.

Die beiden wohl berühmtesten Hartog Lucerne sind: Dadurch wird der Magen-Darm-Trakt angeregt und führt zu einer verbesserten Verträglichkeit des Pferde. Darüber hinaus ist Luzerne vielfältig an naturbelassenen Mineralien, Nährstoffen, Spurenelementen und allen essenziellen Fettsäuren, die für eine stabile Knochen- und Gelenksentwicklung sorgen. Aufgrund des erhöhten Biotingehaltes von Luzerne über Rasen trägt Luzerne auch dazu bei, die Bildung des Klauenhorns zu verbessern.

Ein hoher Karotingehalt gewährleistet eine gute Widerstandsfähigkeit, ein gutes Wachsen und eine gute Fertilität des Gepäcks. Aufgrund des mageren Kalzium-Phosphor-Verhältnisses ist es aufgrund des zugesetzten höheren Kalziumgehalts nicht sinnvoll, Luzerne komplett als Ballaststoff zu applizieren. Hartog Lucerne Mischer ist aufgrund seines erhöhten Kalziumgehalts für schwangere Stute sehr gut durchdacht.

Die auch in Luzerne enthaltenen Vitamine Fruchtsäure und ß-Carotin fördern die Fertilität der Pferde. Luzerne ist durch die Stickstoffbindung aus der Atmosphäre mit besser verdaulichen Proteinen angereichert. Anders als Düngemittel, die schwierig zu verdauende Eiweiße produzieren und zu Kolik und Fetten in den Beinen tendieren, macht die Stickstoffbindung Eiweiße komplett abbaubar.

Künstliches Austrocknen ist für die Endverdauung sehr bedeutsam, da die kurzzeitige Erhitzung den Eiweißabbau besser aufnehmen kann. Weil Luzerne-Pellets kaum Strukturen aufweisen, ist die Darmverdauung hier weniger wirksam. Weil ein erhöhter Eiweißgehalt für das Pferd kaum gewünscht wird, setzt Hartog eine Kombination aus grünem Kutter ein, die unsere Luzerne mit nur 12% Eiweiß vermischt.

Alfalfa (Medicago sativa) zählt zur Gruppe der Butterflyblüten und hält in der Praxis 2-3 Jahre. Die Vorteile der Schmetterlingsblume liegen darin, dass sie einen erhöhten Kalzium- und Carotingehalt hat als Rispen. Luzern wird als Raufutter und Konzentrat für Pferd und Hoftier eingesetzt. Weil die Pflanzen eine starke Verwurzelung haben, können dem Erdreich Nahrungsmittel zugesetzt werden, die aus der Raumluft (Stickstoff) eingebunden werden können.

Allerdings ist dies nur bedingt möglich, wenn genügend Sauerstoff im Erdreich ist. Darüber hinaus kann Luzerne über die tiefere Bodenschicht der tiefen Wurzeln NÃ??hrstoffe extrahieren. Zur Nutzung des Stickstoffs, den die Luzerne im Erdreich zurücklässt, ist es empfehlenswert, die Luzerne nicht länger als vier Jahre nach der Lese anzubauen.

Korn, Weizen und Gräser tragen dazu bei, sie aus dem Erdreich zu entfernen. Durch die Stickstoffbindung durch die Wurzelkanalbakterien ist die Luzerne reich an verdaulicheren Proteinen. Die kurzzeitige Erhitzung während des Vorgangs in den Trockenschränken führt zu einem teilweisen Zerfall der Eiweiße, die vom Tier besser absorbiert werden können.

Auch interessant

Mehr zum Thema