Mash Pferdefutter Dosierung

Maische Pferdefutterdosierung

Conrad Stelzl | Beratung, Service, Verkauf Pegus Pferdefutter. Reines Futter, gemischt mit dem üblichen Trogfutter oder in Maische. Magen-Darm+ enthält eine sehr hohe Dosierung. Magen-Darm+ enthält eine sehr hohe Dosierung. Das Mineralfutter ist gemäß den Anweisungen des Herstellers zu dosieren.

Professionelle Pferdefütterung

Die meisten äußeren Einflüsse sollte ein gesundes Tier abwenden können. Selbstverständlich können wir unsere Tiere nicht ganz vor Entzündungen und Erkrankungen bewahren, aber wir können das Abwehrsystem durch die Ernährung kräftigen und so den Krankheitsverlauf prägen. Optimale Ernährung bei gleichzeitig geringstmöglichem Streß tragen dazu bei, langfristig ein gesundes und leistungsfähiges Tier zu erreichen.

Eines der nützlichsten Dinge, die Sie für Ihr Hauspferd tun können, ist es, festzustellen, wo und wann es angespannt ist. Steigt das Stresshormon Kortisol, können Erreger, die Ihrem Tier in der Regel nicht schaden können - wie das Pferdeherpesvirus (EHV) - die Ursache werden. Wusstest du, dass dein Hauspferd bereits angesteckt sein könnte?

Stressors sind unvermeidlich: Das Pferd reist über weite Strecken, befindet sich in einer ungewohnten Gegend mit fremden Tieren, hat Leistungsdruck und mehr. Das Pferd hat einen Magen-Darm-Trakt, der für die konstante Zufuhr ohne Nahrungsanteile ausgelegt ist. Die Entziehung der ständigen Weidemöglichkeit steht im völligen Gegensatz zur physiologischen Entwicklung des Gepäcks.

Denn der Bauch des Pferdes erzeugt im Gegensatz zu unserem Bauch ständig Magensäuren - auch wenn der Bauch trocken ist. Diese fungiert als natürliche Antazidose, kann aber nur dann Magensäuren auslöschen, wenn es etwas zu mampfen gibt. Wenn es jedoch entleert ist und das Tier noch in Bewegung ist, taucht die aggressiven Magensäuren immer wieder hoch in den nicht geschützten Teil.

Gut erhaltene Wiesen bieten viele wertvolle Inhaltsstoffe wie z. B. Vitamine A ( "Beta-Carotin"), C ("Vitamin E") und VITAMINE. Rasen enthält auch Omega-3-Fettsäuren im rechten VerhÃ?ltnis zu Omega-6-FettsÃ?uren. Pflegebedürftige Tiere können weitgehend mit einer gesunden Wiese auskommen. Nur, wer das in unserem Lande hat.... Die Tiere essen deshalb meist Heuballen oder Streu.

Durch die richtige Dosierung unserer Mischfutter mittel oder Konzentrate in den einzelnen Futtersorten sind die Tiere in der Regel gut durchfüttert. Es ist ein starkes Antioxidans. In einem Experiment wurde erforscht, wie das Abwehrsystem von alternden Pferden bei einer sehr hohen Dosierung (15 x über der NCR-Empfehlung) anspricht. Das Pferd war widerstandsfähiger gegen Keime und produzierte mehr von dem Antikörper Immunglobulin.

Ein weiteres Experiment ergab jedoch, dass bereits die 10-fache Dosierung von Vitaminen des Typs C die Zufuhr von Vitaminen des Typs A behinderte. Die erste Dosierung von Vitaminen des Typs C wurde überhaupt erst aufgenommen. Ein Überangebot ist daher auch bei zeitlich stark beanspruchten Tieren nicht zu empfehlen! Seit Jahren sind die Vorzüge und positiven Wirkungen von Vitaminen als Antioxidantien und zur Stärkung der Abwehrkräfte bekannt.

In der Regel wirkt sich die Einnahme von Vitaminen aus. Es gibt vier unterschiedliche Arten von Vitaminen E: Alpha- bis Delta-Tocopherol. Die natürlichen Vitamine heißen bei uns sowohl Alpha-Tocopherole als auch künstliche Alpha-Tocopherole. Der Einfluss des natürlichen Vitamins A auf das Abwehrsystem ist besser. Aus diesem Grund nutzen wir diese Naturform in unseren Vitaminen E-Produkten ebenso wie in unseren Sportpferdefuttern und allen Vitaminen und Mineralstoffen.

Die Wirkung von Vitaminen der Klasse 1 ist neben der Wirkung von selenhaltigem Material auch ein Antioxidans. Bei Verabreichung in zu hohen Dosen ist Schellensäure toxisch. Unser Alleinfuttermittel enthält genügend Eigenfett und bei den Tieren, die unser Futternetz bekommen, wurde noch nie ein Mangel an Eigenfett gefunden. Wir versorgen Sie auch allein mit dem natürlichen Vitaminentwässerung. A-Vitamine helfen bei der Erneuerung der durch Entzündungen beschädigten Schleimhäute.

Außerdem fördert es die verschiedenen Arten von weißen Blutzirkeln, die auch eine sehr große Bedeutung für das Abwehrsystem haben. Im Pflanzenbestand ist Beta-Carotin vorhanden, das im Organismus in Vitamine A umgesetzt wird. Beta-Carotin, Vitamine A und C wirken synergetisch zusammen im Entzündungsschutz und bewahren die Fette in den Zellenmembranen vor Schädigungen durch Freiradikale.

Eine Überdosierung von Vitaminen A sollte vermieden werden. Zu viel Vitamine A sind gesundheitsschädlich. Außerdem ist ein Antioxidans, das in der Regel die freien Radikalen neutralisiert. In der Pferdeleber kann das Pferd selbst genügend Vitamine C ausbilden. Man geht davon aus, dass die Wirkung von C-Vitamine das Abwehrsystem älterer Pferde, vor allem der Pferde von Cushing, günstig verändern können.

Auch bei längeren Transportfahrten hat sich das zusätzliche Mineralvitamin C als sehr wirksam erwiesen. Sie erholten sich schneller von der Belastung durch den Transport. Aber solange nicht mehr als etwa 3 dl bei einem durchschnittlichen Tier verwendet werden, ist das kein Nachteil. Obgleich das Missverständnis, dass Protein=Protein für das Tier schadhaft ist und Hufbeschwerden hervorruft, fortbesteht, sollten zumindest 8% der Gesamtfuttermittel (Ballaststoffe und Konzentrat futter zusammen) aus qualitativ hochwertigen Rohproteinen hergestellt sein.

Das hochwertige Eiweiß stellt die essenziellen Fettsäuren in ausreichendem Maße zur Verfügung und ermöglicht es dem Tier, Körpereiweiß (Muskelmasse) aufzubereiten. Derartiges Pferdematerial glänzt wirklich!

Auch interessant

Mehr zum Thema