Mauke Behandlung Zinksalbe

Die Mauke Behandlung Zinksalbe

Persönlich habe ich die besten Erfahrungen mit Zinksalbe gemacht. Hierfür eignen sich Jod- oder Zinksalben. Mauke kann alternativ auch mit Zinkspray behandelt werden. Beim Umgang mit Mauke-Pferden gibt es jedoch einige Dinge zu beachten.

Maulwurf mit dem Pferde - ganz unkompliziert therapieren und verhindern.

Unglücklicherweise ist Mauke oft bei Tieren zu finden, besonders im Winter. Ungünstig ist die Bakterienhautentzündung beim Tier und kann manchmal sogar anhalten. Damit wir Mauke mit dem Pferde versorgen können, sollten wir einige berücksichtigen. In jedem Falle sollten Sie einen Veterinär konsultieren, denn Mauke ist eine schwere Krankheit.

Um dies überhaupt nicht so weit zu bringen, kann man seinem Tier behilflich sein. Erleben Sie ein entspannendes Pferdleben ohne Mauke und voller Aufregung. Als Mauke ( "Raspe") immer wieder zurückkehrt und beharrlich allen Behandlungsversuchen widersteht, sind in der Regel bereits viele Krankheitserreger im Einsatz. Wenn die Malve oder das Raspeln des Pferdes sehr weit entwickelt ist, wird es schwer sein, sie wirksam zu unterdrücken.

Die vorliegenden Tipps basieren auf den Erfahrungen mit Mauke und sollen Anregungen geben, können aber eine tierärztliche Behandlung mit Mauke nicht ersetzten. Selbst wenn es oft zu beachten ist: Wickeln Sie die Mauke Krusten nicht ab! Die Haut des Pferdes wird verletzt und die Krankheitserreger haben einen weiteren Angriffspunkt, wo sie auf wundersame Weise und ganz unkompliziert auf direktem Weg in das Innere des Gewebes vordringen können.

Den Bügelvorhang können wir sorgfältig mit der Wendeschere so weit kürzen, dass zukünftige Behandlungsansätze nicht mehr im Fell stecken bleiben, sondern auch die Oberhaut durchdringen. Gerne können wir auch mit Desinfektionssalben wie Betaisona oder mit Präparaten wie z. B. Livanol zur Behandlung von Malven bei Pferden zusammenarbeiten - aber am besten nur auf Zeit.

Auf lange Sicht irritieren nahezu alle Disinfektionsmittel die Hautstelle und eine irritierte Pferdeseite erhält Mauke. Lasst uns das Pferde von drinnen ausstützen. Gelingt es dem Tier nicht mehr, den Mauke oder Raspel loszuwerden, sind das Abwehrsystem und die Hautfunktionen vermutlich abgeschwächt oder der Körper ist überversäuert - dieses Phänomen können wir nur von außen aufgreifen.

Bei nasser Mauke darf die Schamlippe auf keinen Fall mit einer fettigen Salbe, Sahne oder gar Fett geschlossen werden! Sinngemäßer ist es, Trockenwasser aus Mauke zu nutzen, wie z.B. einen kräftigen Schwarztee, Nussblatt-Tee oder Hamameliswasser. Diese dürfen nur so lange verwendet werden, wie die Malvenwunden das Tier nass machen.

Nach dem Trocknen dieser muss die Malvenbehandlungsstrategie unverzüglich geändert werden: Weil diese einen Schutzfilm über der Mauke ausbilden: Sie schließt luftdicht: Öl und ölige Cremes sollten wir NUR auf getrockneter, rissigem, noch nicht superinfiziertem oder prophylaktischem Fell einnehmen, damit beim Tier überhaupt kein Schleim auftritt.

Natürlich nur auf reiner und ausgetrockneter Pferdefleisch! Als Pferdebesitzer können wir natürlich mit unserem Tier etwas gegen Mauke unternehmen. Bei der Behandlung von Mücken auf der Haut des Pferdes können wir das Phänomen von außen mit Heilkräutern wie Brennessel, Schwarzkümmel, Zistrose, Spitzwegerich, Milchdistel oder Kapuzinerkresse anpacken. Deshalb ist es notwendig, einen Fachmann zu konsultieren oder vorgefertigte, exakt aufeinander abgestimmte Gemische zu benutzen.

Mit Pferde kommt Mauke meistens im Sommer und besonders gern mit langen Behangs, weil sich dort Schmutz und Luftfeuchtigkeit ansiedeln. Der Mauke ( "Raspe") entwickelt sich oft in einem nicht ausreichend getrübten Pferdestall und mit einer schlechten Betreuung des Gepäcks. Stress, Allergien und ein generell schwacher Gesundheitszustand mit einem schwachen Abwehrsystem sind oft die Ursachen für Mauke bei PF.

Den Mauke bei den Tieren können auch Pilzbefall und Pilzbefall sowie Nahrungsmangel durch Fehlfütterung kausal mitwirken.

Auch interessant

Mehr zum Thema