Mauke Pferd Ursache

Ursache des Mauke-Pferdes

Detoxifikationsstörungen als Ursache des Fesselezems. Die Mauke ist eine schwere Erkrankung der Pferdebeine, die vor allem bei Pferden mit langen Fesseln auftritt. Feuchtigkeit ist oft die Ursache. Welche Ursachen zu Mauke führten, ist noch nicht geklärt. Der Mauke im klassischen Sinne erscheint mit Pferden in der Fesselbeuge.

mw-headline" id="The_Mauke_on_the_Horse">The Mauke on the Horse

In der Fesselkurve erscheint Mauke, die Schale quillt auf und wird gerötet. In einigen Fällen wird nur ein trockener Falke gebildet, der kräftige Waagschalen ausbildet und nicht zu nässender Schale mitführt. Manche Tiere lähmen beim Joggen, weil die entzündlichen oder krustigen Stellen im Bereich des Fesselgelenkes beim Joggen schmerzhaft sind.

Malven werden sehr oft durch aggressive Schimmelpilze oder Keime (Staphylokokken, Streptokokken,....) ausgelöst. Mauke kann auch durch Unreinheiten und nasse, tiefgründige Schlammabflüsse entstehen. Es können auch in Betracht gezogen werden, z.B. Fahrt durch Stoppelwiesen, übermäßige Sauberkeit, dasselffliegen, ihre Eggs im Fesselbogen, scharfkantige Objekte, die auf der Wiese herumliegen, Ernährungsfehler, seltene oder falsche Entwurmung, hautschädliche Gifte: Arzneimittel, Flutschwermetalle im Weidengras (Klärschlamm auf Wiesen), Pestizide in Getreide/Energiefutter, übermäßige Menge an synthetischen Mineralfuttermitteln, etc.

Zunächst sollten die Schalen mit viel warmem Leitungswasser und Quarkseife im Stock des Fesselns enthärtet werden, damit sie sorgfältig entfernt werden können. Dann kannst du die Schale mit einem verdünnten Teebaum- oder verdünnten Lavendelöl abtupfen. Dieser Vorgang sollte bis zum Verschwinden des Einkaufszentrums jeden Tag durchgeführt werden. Für Mauke sollte die Verabreichung von Propylen pro Tag erfolgen.

Das Spachtelharz der Imker. Als Spachtelharz wird es eingesetzt. Sie wirkt kräftig gegen Bakterien und stärkt das Abwehrsystem, weshalb sie in Verbindung mit der Malltherapie eingesetzt werden kann. Einmal am Tag können Sie 2 g geschnittene Pröllis oder Pröllispulver pro 100 kg Gewicht, für mind. 3 Woche oder über einen größeren Zeitabschnitt verabreichen. Eine Tinktur aus der Gruppe der propolisartigen Stoffe wird nicht empfohlen, da sie in der Regel 80 Gewichtsteile Propan und höchstens 20 Gewichtsteile enthalten.

Mag das Pferd keine Propylis, kann auch schwefelhaltiger Kartoffelknoblauch verabreicht werden, da Schwefel sowohl bakterizid als auch fungizid ist. Je nach Grösse des Ponys gibt man einmal am Tag 30-40g. Ungefähr 10-15 g jedes Krauts werden pro Pferd und Tag verabreicht, abhängig von der Grösse des jeweiligen Tieres. Sie können bei entsprechendem Pflegebedarf mehrere Schwangerschaftsmonate lang oder auch 6-wöchig, wie es für das Pferd erforderlich ist, verabreicht werden.

Besser, ungesprühtes Obst und Gemüse zu füttern. Kalt gepresste Öl geben: Leinsamenöl ist sehr gut geeignet, da es viele Omega-3-Fettsäuren mitbringt. Das kann sich positiv auf die Hautsituation auswirken, da Omega 3 eine entzündungshemmende Wirkung hat. Fütterungssalz ohne pflanzliche Zusatzstoffe: z.B. Himalaya- oder Punjab-Salzleckstein, bieten ungelöschtes Meeressalz ohne Zusatz von Zusatzstoffen oder naturbelassenes Steinsalz. Zum Beispiel....

Füttern Sie kein Korn, kein Gebäck, keine Backwaren und kein Ballaststoff. Reduziere das Protein ein wenig, also füttere nach Möglichkei nur den ersten Heuhaufen. Die Abschnitte des zweiten und dritten Heus enthalten in der Regel viel Protein. Verwenden Sie keine Siliermittel, da dies den Körper des Pferdekörpers bei regelmäßiger Fütterung erheblich ansäuern würde.

Füttern Sie nur organisches Vieh ohne Pestizide. Verwenden Sie kein fertiges Müsli oder Pelletkonzentrat, da diese teilweise Chemikalien wie Lockmittel, Farbstoffe, künstliche Geschmacksstoffe (Parfüm), Konservierungsstoffe usw. beinhalten. Füttern Sie keine synthetischen Mineralfuttermittel, Bio- oder Kräuterprodukte sind besser. Beispiel: Brauerhefe mit Speisekalk und Algen. Bei Schuppen, Juckreiz und fetter oder fetter Schuppenhaut können alle 3 Inhaltsstoffe zusammen zugeführt werden.

Brauerhefe ist reich an Natrium und Zinn, sowie an allen B-Vitaminen und vielen anderen Mineralien für eine gesündere und bessere Gesundheit der Körper. Weil die Brauerhefe zu wenig Kalzium enthÃ?lt, ist Futtersalz die optimale ErgÃ?nzung, da sie viel natÃ?rliches Kalzium enthÃ?lt. Aus der Brauerhefe können Sie pro 100 kg einnehmen. Es sind ca. 10 g pro 100 kg Korpus.

Meeresalgen werden einmal täglich 2 g pro 100 kg Gewicht zugegeben und Fütterungskalk wird auf 10 g pro 100 kg Gewicht errechnet. Legen Sie keine Schlicktoiletten für das Pferd ein, auch nicht im Sommer. Das Pferd entwurmt 2-4 mal im Jahr mit den richtigen Wurmmitteln. Füttere dann 4 Kalenderwochen lang Milchsäurebakterien wie z. B. Krug von fermentiertem Getreide, damit die Darmflora wiederhergestellt wird.

Auch für eine gesündere Körperhaut ist eine unversehrte Darmpflanze von Bedeutung.

Auch interessant

Mehr zum Thema