Mit Pferden Lernen

Lernen mit Pferden

Mit meinen Pferden und Freunden in der Natur spielen. Lernen in einer kleinen Schulklasse ohne Computer und viel Technik. Lernen mit und von den Pferden ist für uns einzigartig und sehr erfüllend. Alles, was wir tun müssen, ist zu lernen, die Natur der Pferde zu verstehen. Das Pferd ist ein sehr sensibler und klarer Botschafter für unsere Persönlichkeit und unser Kommunikationsverhalten.

Wir haben mit der MPL LIFE School-AKADEMIE ein einmaliges Konzept erarbeitet, das es Ihnen ermöglicht, schrittweise eine echte Gemeinschaft mit Ihrem Vierbeiner zu knüpfen (und vielleicht eines Tages selbst als MPL-Lehrer zu arbeiten).

Wir haben mit der MPL LIFE School-AKADEMIE ein einmaliges Konzept erarbeitet, das es Ihnen ermöglicht, schrittweise eine echte Gemeinschaft mit Ihrem Vierbeiner zu knüpfen (und vielleicht eines Tages selbst als MPL-Lehrer zu arbeiten). Die MPL konzentriert sich auf eine glaubwürdige Kommunikationsform zwischen Mensch und Esel. Wenn du deine eigene Wahrnehmung erweckst, lernst du, dir selbst und deinem eigenen Gaul zu trauen.

Sie sind keine "Pferdeflüsterer", wir mögen keine Round Pens, keine Partien, keinen "Versand" oder den sogenannten "Join-up". Sie werden uns mit einer unvorstellbaren Anzahl von Denkanstössen zurücklassen und sie werden sich den Pferden nie wieder so nähern." Sie können ein Reitpferd ausreiten, indem Sie es zuerst brechen. Sie können auch ein Reitpferd nehmen, indem Sie für das jeweilige Reitpferd ausreiten.

Der Weg zu einer echten Gemeinschaft und Verbundenheit. Durch die Verbesserung des eigenen Körperbewusstseins und des Körpergefühls machen sich die Menschen auf den Weg zu einer echten Pferdefreundschaft und die Schulung ermöglicht es ihnen, auf der Grundlage des Freiwilligen..... In einem solchen Umgang mit dem Pferde kann der Mensch zunächst vieles "verlernen", dafür aber etwas ganz Neues "lernen".

Bei sich selbst, bei anderen und bei den Pferden.

Homepage

Mit meinen Pferden und Freundinnen in der freien Wildbahn zu sein. Lernen in einer kleinen Klasse ohne Rechner und viel Technologie. In der Schule haben unsere Schüler viel zu tun. Diese " Belastung " und die schnelllebigen Zeiten von heute wirken sich auch auf unsere Nachkommen aus. Das sind die Schwierigkeiten, mit denen viele Jugendliche heute zu tun haben.

In Österreich sind schätzungsweise rund 129.000 Menschen mit Kindern infiziert (statistisch gesehen 4-10% aller Kleinkinder weltweit). In ihnen werden die für das Lernen unserer so genannten kulturellen Techniken (Lesen, Schreiben, Arithmetik ) notwendigen Vorgänge im Kopf unterschiedlich bearbeitet (sogenannte unterschiedene Teilleistungen). Die Fähigkeiten des Lesens, Schreibens und Rechnens werden in unserer Kultur meist so gelehrt, dass ein legasthenisches Bewusstsein bedauerlicherweise nur mit Mühe konkurrieren kann.

Bei Kindern mit Legasthenie/Diskus sind sie nicht doof oder uneingeschränkt, nein, diese sind in der Regel überqualifiziert und können daher alle weiterführenden Schichten aufsuchen. Weil wir Erziehungsberechtigten das Allerbeste für unsere Kleinen wollen, versuchen wir, sie nachzuschulen. Meist findet ein solches "Tutoring"-Training jedoch wieder in ruhigen Kammern statt. In einer Zeit, in der es Kindern in der Regel immer weniger gelingt, an die Luft zu gehen und immer weniger Spass und Spiele im Grünen zu haben.

Aber wie können sie dazu gebracht werden, am Nachmittag nach der Schulzeit Wörter und Ziffern zu lernen und gerne an der Besserung ihres Behinderten zu feilen? In meinem abgeschlossenen und diamomierten 1-jährigen Fernlernen bei EREL - Lernen und Legasthenie/ Legasthenie/ Legasthenie/ Legasthenie/ Legasthenie/ Pferdetrainer, für die Bereiche Umwelt und Mobilität, in Kärnten habe ich eine aussagekräftige Antwort auf diese Frage gefunden.

Ich habe mein ganzes Jahr lang gewusst, dass ein Pferd einen großen Einfluss auf den Menschen haben kann und dass es nicht nur zum Ausreiten da ist, weil ich mit Pferden groß geworden bin und seit vielen Jahren auf unterschiedliche Arten mit ihnen gearbeitet habe. Durch viel Spass, Spiele, Natur, Aktivität und natürlich meine Tiere (die Miniaturpferde Dolly und Artos und die Viertelpferde TC und Beauty) wird es wieder ganz einfach zu beschreiben, was man mit der Mathematik liest und rechnet.

Mit meinen Pferden und mir entstehen Rahmenbedingen, die es uns erlauben, das Hirn mit allen Sinnen und mit Spaß zu bewegen, damit das Lernen einfacher wird. Im Rahmen des Programms gibt es Übungsaufgaben auf dem Pferderücken, zu denen Zuhörübungen, Gleichgewichtstraining oder Gedächtnistraining gehören. Bei der Erinnerung an das Gedächtnis des Springpferdes geht es nicht nur darum, sich an die Bilderpaare zu erinnern, sondern auch darum, dem Entdecker präzise Hinweise zu erteilen, welches Foto enthüllt werden soll, um das Raumgefühl zu üben.

Wenn du Trigramme auf dem Pferderücken im Trott liest, kannst du auch unter Stress in der Schulzeit nachlesen. Weil die Zwergpferde natürlich nicht reiten können, werden gewisse Aufgaben mit ihnen am Seil durchgeführt, und so ist bereits eine Führungsqualitäten ausgebildet. Mit den " Miniatur " müssen die Kleinen die Zapfen umschiffen, über Stöcke gehen, sich an einen Kurs erinnern und so weiter.

Meine Maxime ist: LERNEN IN TRINNEN LERNEN IST OUT, LERNEN OUTSIDE IST IN!!!!!!!!

Auch interessant

Mehr zum Thema