Natürliches Mineralfutter

Naturmineralfuttermittel

Guten Tag, ich brauche ein neues Mineralfutter, am besten auch ein gewöhnliches, das ich bei meinem Futtermittelhändler bekommen kann. Natürliches Mineralfutter? Guten Tag zusammen, ich benötige ein frisches Mineralfutter, am besten auch ein geläufiges, das ich unter über oder Futterhändler bekommen kann.? Ich will aber kein Reformiertes oder ähnliches in der Form haben, sondern so viel wie möglich etwas wie natürliches - ob Granulat oder Pulver ist mir Schnupfen.

Nun, und die Produzenten preisen natürlich alle ihre Erzeugnisse amüsieren.

Es ist mir unter wäre besonders wertvoll, dass das Mineralfutter am besten aus Alge und nicht aus künstlich Vitaminen etc. besteht. enthält. Natürliches Mineralfutter? Die Lexa hat ein Isi- und Spezialrassenmineral, das enthält, was Sie unter zusätzlich finden können fütterst, Semper Min aus San Hippolyt ist unter Müsliform, auch gut mit Exemplaren, naturverbunden, ich habe es auch sehr gut gefunden und meine haben es gerne gegessen.

Kräuterwiese Die Firma hat auch sehr natürliche Mineralfutter aus Alge. Außerdem die Hautpflege wäre eine gute Wahl. In Bezug auf Lexa: Lassen Sie sich Muster zusenden, bevor Sie einen Kübel kaufen! Es konnte nichts getan werden, sobald auch nur ein paar wenige Tabletten im Bottich waren, wurde die gesamte Nahrung zurückgelassen. Guten Tag, ihr drei, zunächst einmal vielen Dank an für Ihre Fragen.

Bei der Suche im Netz stieß ich auch auf Lexa und empfand das Dermineral als sehr interesant. Wer kann mir etwas über Lexas Hautpflegemittel erzählen? Probieren Sieernaturam - sie haben auch seesalgenmehrl und spirulina in ihrem Sortiment, und großartig kräutermischungen - und ich denke auch etwas mit Biotin - sonst können Sie dort immer noch per Telefon oder E-Mail fragen, der Rat sehr gut.

Die Inhalte der Derma-Mineralien sind nicht so schlecht (ca. 1,5 mal täglich benötigt), aber ich kümmere mich immer darum, wenn möglich angepasst an füttern und habe die Derma-Mineralien nur im Haarwechsel verabreicht. Sie hat nur weniger Biozinn (aber immer noch "überdosiert", das ist erwünscht) und kein Methhionin, das aber m.M.n. nicht notwendig ist, da dieses im Grundnahrungsmittel bereits in ausreichendem Maße enthalten ist.

Die Änderung des Fells in Frühjahr verläuft übrigens wesentlich rascher, seit ich mit diesem Mineralfutter begonnen habe. füttere. Es ist nur eine Geschmacksfrage, aber Lebensmittelproben sind immer sinnvoll (kostenlos bei Lexa). Probieren Sie die Mineraliennahrung von Kräuterwiese Welert - das ist auf Kräuterbasis. Bei der Anfrage nach "natürlichem" Mineralfutter stelle ich mir immer wieder die berechtigte Sorge, was ist dann ein unnatürliches Mineralfutter?

Es ist mir nicht bekannt, ob Ihnen auf darüber bekannt ist, dass alle MiFu natürlich..... Guten Tag, solange ich jetzt keine laute negative Stimme bekomme, würde Ich kümmere mich um das Sportmineral von St. Hippolit, denn das ist es, was mir meine Futtermittelhändler und immer vorrätig empfahl. Auch von den Inhaltstoffen paßt es und ich konnte mir die zufüttern der Hefe ersparen, da sie bereits drin ist.

@Emka: Mit unnatürlich meine ich so etwas wie Reformiertes, wo vor mindestens zwei Jahren noch künstlich hergestelltes Vitamin enthielt wurde. Dabei ist mir klar, was Ihnen wichtig ist: Die Proteine sollten nicht einzeln, sondern in ihrer "natürlichen Umgebung", d.h. in Kombination mit anderen pflanzlichen Substanzen von SportlerInnen, wie z.B. Flavonoiden, vorhanden sein, oder? ABER: Sie glauben nicht wirklich, dass all diese Mineralien im Hippolytenfutter aus den Alge stammt, oder?

Diese werden genau so "künstlich" hinzugefügt wie in jedem anderen Mineralfutter. Hört sich gut an mit den Alge und dem Gemüse . Sie können es aber unter füttern tun, es ist nicht schlecht. Ich persönlich würde stören, dass es kein Iod gibt enthält (lustig bei so viel Seedung). Sie ist aber auch ebenso wenig "natürlich" wie andere Mineralfuttermittel, da das Vitamin (und sicherlich auch ein Großteil der Mineralstoffe) nicht aus den gewachsen enstehenden Algen stammt.

Sie beinhalten nämlich z.B. kein richtiges A, sondern ?Carotin. Verstehen Sie mich nicht falsch, es ist ein erstaunliches vernünftiges Mineralfutter, das Sie auf der Straße sonst kaum finden! Ich wollte nur zeigen, dass sich der "Ursprung" der Proteine nicht auswirkt. Semperminal oder Halbkreis wäre das Matching von St. Hipo. Sie. Es ist mir bereits jetzt bewusst, dass ich die hochkonzentrierte Menge an Proteinen und Mineralstoffen nicht aus den einzigen Inhaltsstoffen der Mineraliennahrung bekomme, also müsste gibt man sie nicht in Gramm oder Kilogramm.

Jedoch bedeutete ich zum Beispiel künstliche zu den Vitaminen wie Vitamin E3, das eine Lab-Version von Vitamin E1 ist, und gerade vor einigen Jahren, als ich über darüber intelligent war, war dieses noch im Reformierten. Inzwischen erscheint es wahrscheinlich nicht mehr, aber trotzdem möchte ich ein solches Tierfutter füttern nicht.

Es wurde nichts und wirklich nichts hinzugefügt, aber es waren nur zerfetzte Alge. Weil ich außerdem kein Freund von Internetaufträgen und dem Tierfutter gern über bin, möchte mein Stammfutterhändler verweisen und mein Pferd auch keine großen Änderungen fragen können, werde ich auf dem Stammfutterhändler-Mineral wahrscheinlich eben vermeiden. @Jänicke: Ich will nicht Müslie füttern, auch nicht Mineralmüslie.

Nun, es ist wahrscheinlich auch darauf zurückzuführen, dass ich lieber schlicht mein BioAlgan füttern würde bevorzuge, weil ich weiß, dass es meinem Pferd guttut. Das Essen ist wohl überdosiert.... Nein, es ist alles andere als überdosiert, es ist sehr leicht zudosiert. Natürliches Mineralfutter?

Mehr zum Thema