Pferd Kaufen Salzburg

Kaufen Sie Pferd Salzburg

In unseren Pferde-Kompetenzzentren: Bergheim, Saalfelden, St. Johann im Pongau! andere Tierschutzorganisationen in Städten wie Wien, Salzburg, aber auch Berlin gefordert.

Kaufen Sie Verkaufspferde in der Region Salzburg

Warmblut Wallach, nur für geübte, gute Mitfahrer ! Unter dem Fahrer kann es unglücklicherweise vorkommen, dass er in Stress-Situationen anfängt schnallt. Gesund alles abgeklärt, chiropraktik al Rücken geprüft und gesattelt vom Fachmann kontrolliert haben. Verkaufen Sie die Outdoor-Decke HEAVEN mit Fleecefutter von Krämer in Größe 155. Sie war eine Jahreszeit im Einsatz, paßt aber bedauerlicherweise nicht 100% zu meinem Pferd.

Zur Aufnahme in 5111, 5020 oder 5132. Verkaufen Sie zwei Stück Bosal (geflochtener Teil). Ein bisschen Qualifikation (gekauft bei Krämer) in Größe 13,5. Ein Jahr 2009 ungefähr in Benützung gewesen. Abholung in 5111, 5020 oder 5132, Lieferung nach Vereinbarung. Verkaufen Sie gut gewarteten Continental-Westsattel. Eignet sich für einen 163 cm großen Warmblutwallach, für kurz Rücken, normale Rüden, Kammerweite ca. 20 cm.

Export von Schlachttieren nach Italien rückläufig

Noriker-Pferde sind das Kennzeichen der salzburgischen Zucht. Bei vielen Züchtern fallen nicht einmal mehr die Verkaufskosten an. Die absoluten Ausnahmefälle sind jedoch eine Stuten, deren jüngste Tochter für 8.000 EUR ersteigert wird. "Sie erhalten jetzt zwischen 500 und 1.200 EUR für ein Stutfohlen. Alles, was darunter oder darüber liegt, ist eine Ausnahme", sagt Bartl Lienbacher vom Pferdezuchtverband Abtenau-Russbach, "vor einigen Jahren bekam man noch ein paar hundert mehr für gute Fohlen".

Zweidrittel der Füllen werden für die Aufzucht und ein weiteres Drittel für die Schlachtung verwendet. Alleine bis zur Entbindung eines Fohlens fallen 300 bis 400 EUR an. Zahlreiche Tierzüchter halten sich an ihren Ausgaben fest, weil die Exporte nach Italien im Wettbewerb stehen: "Sie kaufen jetzt viel in Frankreich, weil sie dort große Mastanlagen haben und das Material günstiger liefern", kennt Schmied und Bauer Stefan Lichtenegger.

Die Eigenvermarktung in der Zucht ist daher ein Anliegen der Viehzüchter, fügt Liechtenegger hinzu: "Der Hengst Rössl mit 300 Kilogramm hat sich zwischen 400 und 450 EUR gebildet - und manchmal nicht einmal ein angeboten. Wenn ich sie auf der Fleischerei verkauft habe, erhalte ich zwischen 1.000 und 1.200 EUR, je nachdem, wie stark sie sind und wie gut sie von der Alm zurückkamen."

Aber weil Reitfleisch nicht nur für weibliche Reiter ein Tabuthema ist, hat die Entwicklung von Norders Nachwuchs auch eine zielgerichtete Ausbildung: "Ich würde kein Pferd kaufen", sagt Angelika Schwarzenbacher vom Reithalle Lammertal, "aber ich würde ein trainiertes Pferd kaufen, wo ich gleich mit dem Reiten oder Fahren beginnen könnte. Den meisten war am Sonnabend in der Leonhardirit um den Radochsberg herum bewusst, dass sich in der Noriker-Zucht etwas verändern musste - denn die Nägel der Viehzüchter sind gespannt, weiss Stefan Lichtenegger: "Ein Nebenerwerber, genau wie ich, geht zur Schule, damit er sich die Bewirtschaftung finanzieren kann.

Deshalb hat sich so mancher Landwirt in diesem Jahr entschieden, seine Stute im nÃ??chsten Jahr gar nicht erst zu paaren.

Mehr zum Thema