Pferde Eindecken ab Wieviel Grad

Die Pferde, die ab Wie vielen Grad abdecken

Wärmeregulierung des Pferdes - wann sollen wir Pferde halten? Die Pferde im Sommer? Thermoregulierung des Equipments - wann sollen wir Pferde halten? Jedem von uns Pferdenbesitzern ist die sehr verschieden besprochene Anforderung bekannt, die Pferde im Sommer zu bedecken. Die eisigen Temperaturen werfen oft die Problematik auf, wann die Pferde im Sommer bedeckt sein sollten, um sie vor der Erkältung zu schützen.

Es gibt heute Schwitzdecken, Zwischendecken, Weidendecken, Regen- oder Windecken, die den Pferde vor allen möglichen Wettereinflüssen schützen.

Aber wir sollten wissen, dass Pferde nicht immer erstarren, nur weil wir Pferdebesitzer die Wintertemperaturen für unerfreulich halten. Mit ausreichendem Winterfell und einer guten Ernährungslage erfrieren die Pferde nicht. Die erwärmende Sonneneinstrahlung im Sommer, die eigene Regulierung des Wärmeausgleichs, Sport und Frischluft verstärken die eigene Verteidigungsfunktion des Pontifex.

Daraus wird klar, dass Pferde im Sommer nicht immer mit wärmedämmenden Pferdeüberzügen vor der Erkältung bewahrt werden müssen. Wenn die Pferde bereits in schlechtem Ernährungszustand oder Krankheit sind oder aufgrund von Fehlhaltungen (zu früher Abdeckung, zu wenig Weide, Mineralienmangel, zu wenig Tageslicht) keine ausreichenden Deckhaare und Wolle gebildet haben, ist es notwendig, Massnahmen zum Kälteschutz zu ergreifen.

Die Bettdecke sollte in diesem Falle nicht zu lose auf dem Pferde liegen und die Schnalle sollte regelmässig überprüft werden. Überprüfen Sie das Pferdefutter regelmässig auf Reibspuren und benutzen Sie nur getrocknete und gereinigte Bettdecken, die durch die Stärke des Innengefüges auch an die Außen- und Innenraumtemperatur des Stalles angepaßt sind.

Bei Pferden mit einer hohen Ausbildungsintensität schwitzt es viel, so dass Sie sehr frühzeitig beginnen, die Bildung des Wintermantels zu zähmen. Diese Pferde werden dann auch im Sommer nicht mehr ohne Unterlage auskommen. Wenn Sie dies verhindern wollen, sollten Sie die Ausbildungsintensität im Sommer reduzieren oder in kürzeren Ausbildungseinheiten mit längerer Pause aufbauen.

Besonders im Sommer sollte man sich genügend Zeit einplanen, denn das so genannte "Trockenreiten" kann 15 bis 30 Stunden dauern. Eine gute und artgerechte Tierhaltung erfordert, dass Ernährung, Ausbildung und Aufzucht so weit wie möglich auf die Bedürfnisse des Tieres abgestimmt sind. Es wird nicht immer ohne Bettdecke funktionieren - aber in vielen FÃ?llen finden wir es aus Besorgnis um unser Hauspferd viel zu gut - auch hier ist weniger oft nur mehr.

Auch interessant

Mehr zum Thema