Pferde Kaufen für 500 Euro

Kaufen Sie Pferde für 500 Euro.

Einsteiger sollten nur erfahrene Pferde kaufen. Pferde kaufen - Preise etc. " Diskussionsforum Kaufen Sie ein Pferde - Preise etc. Guten Tag, ich bin seit meinem halben Jahr leidenschaftlicher Reiter und habe schon lange darüber nachgedacht, mein eigenes Hauspferd zu kaufen. Ich habe jedoch ein wenig befürchtet, dass mir das Gehalt eines Tages nicht mehr ausreichen wird für Schmied, Doktor usw.

... Wie viel kostet es Sie pro Kalendermonat, neben den Wartungskosten?

Haben Sie Ihre Pferde vor dem Auszug oder als junge Erwachsene mitgebracht? Bei den Bildern im Diskussionsforum handelt es sich um Fotos, die nur für registrierte Benutzer zugänglich sind. Außerdem halte ich es für notwendig, im Vorfeld einen Cash-Puffer zu sparen, wenn es wahrscheinlich keine Möglichkeit gibt, die Operationskosten und andere große "Zwischenkosten" zu erstatten.

Jeden Tag habe ich mit 500 gerechnet, oder meine war immer wieder erkrankt, also war es oft noch mehr. 180 ? waren Kistenmiete, Ruhefutter Schmiedetierarzt. Du kannst glücklich sein und das Ross hat jahrelang nichts, aber du solltest wissen, ob du es kannst, wenn du nicht so glücklich bist, sprich aus eigener Zucht.

Also totale Freizeit (Pferdestall, kein Bügeleisen etc.) oder mehr " sportiv " - Pferdestall, Lektionen, eventuell vier Bügeleisen etc. Sie bezahlen in Hannover für einen Pferdestall mit Halle und täglicher Wiese meistens ab 300 EUR. Auch vier Bügeleisen gab es nicht für 100,00 EUR, sondern mehr. Die Beschattung Ihres Pferdes alle sechs Monate ist anders als alle acht bis neun Jahre.

Das sind die Ausflüge in den Pferdestall (Treibstoff etc.). Sättel und Originalzubehör können (!!!!!!) jetzt leicht 3000 EUR kosten, aber Sie können natürlich auch günstig sein. Es ist alles eine Sache des Ehrgeizes... Mein Pferde kostete mich im Jahresdurchschnitt etwa 650 EUR pro Monat. Dazu das Preis-Leistungs-Verhältnis für den Veterinär - Notsituationen am oberen Rand (Tierarzt kann extrem hoch werden, schon allein, wenn das Tier zwei verschiedene Dinge kurz nacheinander erhält usw.).........

Mit 500? pro Kalendermonat würde ich also auch zählen..... Mit mir betragen die Ausgaben ohne Schmiede/TA ca. 300 pro Kalendermonat, die ich noch immer für menschenwürdig halte. Die letzten 1500? TA kostet. Nehmen wir an, eine teure Großstadt, 400? Standmiete wären 4. 800?, was sind die anderen 9. 200? für ?

Sicher, Schmied, Veterinär und all das, aber nicht so viel? Es kommt auch darauf an, was Sie wollen, wo Sie das gesuchte Tier aufnehmen können, wo Sie wohnen, wie viel Sie selbst tun können und wollen und wo Sie die Grenzen ziehen. Wie viel Sie für Accessoires aufwenden wollen, welche Versicherung Sie abschliessen wollen, und so weiter.

Würden Sie mein Hauspferd für eine Stallpacht (es gibt genügend Farmen mit einem kleinen Reitgelände) in meiner Stadt unterbringen: 200 Euro plus ca. 50 Euro pro Kalendermonat für Versicherungen, Schmiede, Schutzimpfungen, Wurmbehandlungen, ohne Operationsversicherung (ich will nicht mehr abschliessen) und ohne Reserven für die TA-Kosten (TA wird nur bei Großschadensereignissen, Erkrankungen etc. und nicht bei jedem Schrägausblick genannt).

Ich habe dafür immer etwas zur Seite gelegt, aber es fluktuiert jeden Jahr. Für Notfälle stehen jedoch immer ein paar hundert Euro zur Verfügung. Wenn ich es hier in der Region annehmen würde, müßte ich zwischen 300-500 Euro in stabiler Miete bezahlen -> folgerichtige Schlussfolgerung: Statt etwa 250 Euro pro Tag wären es 350-550 Euro.

Keine OP-Versicherung, keine Reserven für den TA, keine Gebühren für den Pferdetransporter, kein Ergänzungsfutter, keine Ausrüstungskosten. Zusätzlich zu den angefallenen Anschaffungskosten ist die stabile Miete der grösste monatliche Aufwandsfaktor. Dabei müssen die Materialkosten berücksichtigt werden - aber es ist auch so etwas wie das, ob Sie den maßgeschneiderten neuen Damensattel der Edelmarke für ein paar tausend Euro wollen oder ob Sie mit einem alten Gebrauchtsattel auskommen, den Sie umgepolstert und evtl. angepasst haben (je nach Pferdemodell gibt es hier auch einige mit einer ganz speziellen Rückenlinie).

Aus Bayern (München) käme ich, dort müßte ich für einen Pferdestall mit Halle ggf. Platz/Sprungwiese + Wiesenkurs + Viehfutter schon so um Sie herum 550 Euro berechnen, da habe ich mich schon in meiner Nähe umgeschaut. So kümmere ich mich um ein nicht meins, ich muss nicht dafür bezahlen, aber ich bekomme Essen, etc. und jeden Tag in den Pferdestall zu gehen ist anstrengend und wirklich intensiv, direkt nebenan.

Auch wenn ich kalkuliere, das Gehalt wird nicht ausreichen..... Im Moment lebe ich noch zu Haus und erspare mir ca. 800 Euro Mietpreis pro Kalendermonat, aber wenn ich mit meinem Mann einziehen will, wird das Preis-Leistungs-Verhältnis ein wenig eng sein..... In der Tat, ich fahre seit etwa 6 Jahren, aber nur für etwa 2-3 mal pro Tag und Ferienvertretung (täglich).

Neben den äußerst niedrigen Betriebskosten ist eine vernünftige Reserve erforderlich. Stellen Sie sich vor, Sie haben im Augenblick nicht genug Kapital..... Außerdem verwenden unsere Kooperationspartner Trackers für Daten zum Nutzungsverhalten, so dass Sie persönliche Werbemaßnahmen sehen können.

Auch interessant

Mehr zum Thema