Pferde Zubehör

Reitzubehör für Pferde

Rund um das Pferd & für das Herz des Reiters. Motorradhelm Zu diesem Zweck werden in so genannten Chips Daten über Ihren Aufenthalt gespeichert. Indem Sie diese Website nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Plätzchen zu. Nähere Angaben zur Anwendung von Chips auf dieser Website finden Sie unter "Weitere Informationen".

Sie können an dieser stelle auch der einstellung von cocos ablehnen und Ihre Browser-Einstellungen an Ihre Bedürfnisse ausrichten.

Eine absolute Notwendigkeit für jeden Reitsportler und den wichtigsten Teil der Reitausrüstung. Nur ein gut anliegender und eng anliegender Reithaube kann bei einem Sturz vom Ross den optimalen Kopfschutz bieten. Bei der Wahl der Helmform sollte darauf geachtet werden, dass der Schutzhelm gut auf dem Kopfende liegt und mit der Hände so wenig wie möglich bewegt werden kann, ohne gleichzeitigem Anpressen.

Radhelme sind für kleine und große Fahrer nicht ausreichend geschützt! Sie sind viel einfacher und würden bei einem Hufschlag gegen den Schädel zu rasch einknicken. Eine lohnende Sicherheitsinvestition, vor allem für Anfänger, Kleinkinder oder Jugendliche: eine Sicherheitsweste, die durch integrierte Schutzvorrichtungen bei einem Sturz die Ober- und Rückseite schont.

Um eine optimale Passform der Schutzweste zu gewährleisten, ist es erforderlich, den Körperumfang des Trägers richtig zu messen: Bei richtiger Passform beeinträchtigt eine Schutzweste nicht die Bewegungsfreiheit des Reiters oder die richtige Passform auf seinem Pferde. Um einen festen Halt auf dem Rücken des Pferdes zu gewährleisten, ist es ratsam, früher oder später eine eng anliegende und elastische Hose zu kaufen.

Aufgrund der besonderen Leder- oder Kunstlederbesätze an der Hose gibt es auch einen besseren Griff auf dem Sattelgurt. Bei Anfängern wird eine Hose mit einer Besatzung im Kniestückbereich empfohlen. Hosen mit Volllederbesatz am Po und der gesamten Beininnenseite sorgen für eine noch rutschfestere Passform und werden von erfahrenen Fahrern gerne getragen. Rider brauchen feste Schuhe: Fersen- oder Absatzschuhe sind beim Reiten ein Tabuthema.

Zu den Füßen des Fahrers zählt mindestens ein festes Hemd, im Idealfall knöchelhoch und mit einer grippigen Fußsohle und einem kleinen Fersenbereich. Spezialreitstiefel oder Stiefeletten unterstützen den Bügel durch eine kleine Ferse. Diverse Eggen, Besen und Kämmlinge, Klauenkratzer und Besen, praktisch in einer Faltschachtel gepackt, Pflege von Pferde- und Reitausrüstung.

In der täglichen Pferdepflege ist ein wesentlicher Baustein für das Wohlergehen Ihres Tiers. Rechtliche und versicherungstechnische Fragen zu Pferden und Reitern.

Auch interessant

Mehr zum Thema