Pferdepflege im Sommer

Pflege des Pferdes im Sommer

In der Sommerhitze kann es für Pferde sehr gefährlich sein. Deshalb erfahren Sie hier, was Sie bei der Pferdepflege im Sommer beachten müssen. Das bedeutet, dass echte Sommerhitze und heiße Tage für Pferde zur Qual werden können. Doch spüren Pferde die Hitze überhaupt genau wie wir oder gibt es Unterschiede? Der sonnige, warme Sommer ist die schönste Jahreszeit für Pferde und Reiter.

Pferdebetreuung im Sommer: Pferdewäsche und Kühlung des Pferdes

In diesen Sommertemperaturen lässt sich das Tier nach dem Sport gern abkühlen und häufiger waschen. Aber warum ist es immer kühles, fliessendes Nass? Welche Aspekte zu berücksichtigen sind, wie der Körper des Pferdes reagieren soll und welche anderen Kühlmöglichkeiten es gibt. Ein kühler Schauer im Sommer befreien das Tier vom Schwitzen, sorgen für eine gute Körperfunktion des Pferdes und schützen vor Hitze.

Wenn Sie Ihr eigenes Tier wäschen und nach dem Sport abkühlen wollen, sollten Sie einiges wissen. Ob Sie nun die Beine Ihres Pferdes abkühlen oder das ganze Tier duschen, kalt kann so viel mehr bewirken als nur erfrischend. Die Überhitzung von Tieren ist bis zu zehn Mal so schnell wie bei Menschen. Die aktive Muskulatur bei PFOTEN ist größer als beim Menschen und hat eine proportional kleinere Fläche, um Hitze freizusetzen.

Lediglich 25 bis 30 Prozentpunkte des Schweißes des Hufes können durch Verdampfung kalt werden und so den Organismus kühlen. Infolgedessen schweißt ein Tier nach der Anstrengung viel, weil sich die Wärme im Organismus ansammelt. Im Sommer erzeugt das Tier unter Stress bis zu 30 l Wasser. Die Wäsche und Kühlung des Equipments bei hohen Außentemperaturen ist daher für die meisten Tiere ein Segen.

Außerdem atmete das Tier bei heißem Wetter stärker, weshalb jedes Tier im Sommer auf Wassermangel und Gesundheitsprobleme untersucht werden sollte. Daher sollte das Trainingsprogramm an heissen Tagen auf die kühleren Zeiten des Tages wie früh morgens oder spät abends beschränkt sein. Wenn Sie auf Turnieranläufe nicht missen wollen, sollten Sie Ihr Hauspferd frühzeitig an die Wärme gewöhnt haben, was auch eine gute Vorraussetzung für die Menschen ist.

Ein kühles Duschen nach dem Trainieren ist gut - aber es muss richtig sein. Bei zu kaltem Trinkwasser kann das Gewebe beschädigt werden. Auch für die Pferdewäsche ist eine Wasserspülung zwischen vier und zehn Graden optimal. Die Kühlung sollte immer an den Beinen des Pferdes ansetzen, da diese am entferntesten vom Herz sind.

Bereits durch die Kühlung der Extremität erniedrigt das umlaufende Gewebe die Körpertemperatur des Gesamteins. Anschließend werden die restlichen Muskeln geduscht. Bei Kälteeinwirkung auf das Bein des Pferdes kontrahieren die Gefäße im Pferdekörper wieder. "â??Nach dem AbkÃ?hlen bemÃ?ht sich der Körper, den Verlustenergieaufwand auszuwuchten. Dennoch weiss der Tierarzt, dass die Kühlung nicht übertrieben werden sollte: "Wenn zu lange und mit zu kaltem Quellwasser besprüht wird, kann es zu Wärmeschäden im Gewebe kommen.

Frische Abkühlung für das Pferde! Eine Spritze Spiritus kann dem Mineralwasser hinzugefügt werden, wenn das Tier nach dem Sport gewaschen wird. Jedoch sollte das Mittel nicht verwendet werden, wenn das Tier leichte Verletzungen oder Hautreizungen aufweist. Achten Sie darauf, dass Sie das Pferde abkühlen und wäschewaschen! Auch wenn die Abkühlung einen Einfluss auf das Tier haben kann, sollten Sie an einigen Orten mit der Kaltanwendung sparen.

Wird ein Tier nach dem Sport zu rasch mit kaltem Eiswasser abgekühlt, können schockartige Zustände auftreten. Beim Sprühen unmittelbar nach der Ladung sollte dieser Raum zunächst weggelassen werden. Nach der kühlenden Brause wird das Tier mit dem Schwitzmesser abgerissen. Bei uns arbeiten Sie mit der Schnur wie bei der Reinigung des Equipments.

Das bedeutet: Beginne mit dem Schweissmesser am oberen Ende des Pferdehalses und ziehe dich nach rückwärts zu den Hinterteilen. Dadurch wird das überschüssige Feuchtigkeit mit den Überresten von Schweiss und Schmutz aus dem Mantel abgeführt. Vorsicht: Das Tier darf nach dem Sprühen nicht im Windstille oder an einem Zug stehend zurückgelassen werden, da es sich sonst trotz der hohen Temperaturen abkühlt!

Die Pferdewäsche - mit Pferde-Shampoo? Die Pferde können mit Pferde-Shampoo am ganzen Leib, an Pony und Schwanz gespült werden. Einzig der Schädel sollte weggelassen werden, da er für viele Pferde unerfreulich ist und somit Spritzwasser und Haarshampoo in die Poren gelangen können. Welche Pferde-Shampoo für Ihr Hauspferd die richtige ist, sollte einzeln erprobt werden.

Die Palette der Pferde-Shampoos ist groß: von besonders sanften Pflege-Shampoos für Ekzeme über Kräuter für Körper und Haar bis hin zu Shampoos, die die Naturfarbe des Fells unterstützen. Manche Pferde-Shampoos eignen sich auch zur BekÃ?mpfung von Erregern, Keimen und Erregern. Nach dem Waschen ist darauf zu achten, dass das Pferde-Shampoo wieder richtig ausgespült wird, da die Reste zu unangenehmem Juckreiz im Tier führen können.

Für die meisten Tiere macht es viel Freude, durch einen Bach zu fahren. Es ist auch gut für die Beinen, da das Wassertraining die Beweglichkeit von Gelenken und Muskeln erhöht. Baden ist nicht nur eine Ruhepause für die Tiere, es wird auch immer mehr zur Behandlung von Verletzungsfolgen. Von der so genannten Wasserbehandlung bei Schäden am Bewegungsapparat profitiert das Pferd besonders.

Ein Trip ins Meer kann also eine wirkliche Gesundheitsprophylaxe für das Tier sein. Es gibt jetzt viele unterschiedliche Wege, die Pferdebeine zu kühl. Gleichzeitig können Sie auch eine Entzündung beim Abkühlen verhindern. Kühlende Gamaschen zum Beispiel kühlte die Pferdebeine und regt so die Durchblutung und Erneuerung der Mukosa an. Die Wasserstiefel für den Huf des Pferdehufes gibt es speziell.

Durch ihr absorbierendes Produkt speichert diese Hufglocke das Hufwasser lange Zeit und gibt es allmählich wieder an den Klauen ab. Es kann nützlich sein, das Bein des Pferdes zu verbinden, wenn die Erzeugnisse ihre Wirksamkeit nicht über einen längeren Zeitraum auf das Bein des Pferdes ausstrahlen. So gibt es hier zum Beispiel solche Präparate, die erst abkühlen und dann wärmend wirken.

Kühlverbände für das Pferde unmittelbar nach dem Auftragen einiger Kühlgele sind nicht ohne Einschränkungen zu raten. Für alle gilt: Nicht zu lange auf dem Bein des Pferdes liegend. Die Dauer, für die ein Kühlmanschette oder Kühlverband am Bein des Pferdes verbleiben soll, hängt davon ab, wie lange es die Körpertemperatur aufrechterhält und was der Produzent für sein Präparat vorschlägt.

Zur Kühlung des Pferdebeins eignen sich neben Wasserschläuchen, Kühlverbänden und Kühlmanschetten auch diverse Kühlgels und Abkühlpasten. "Sie haben eine nachhaltigere Wirkung als die Kühlung mit Brauchwasser, aber vor einem Wettkampf sollten Sie die Konformität mit der ADMR oder eventuelle Wartezeiten überprüfen", mahnt Dr. Merz. Außerdem gibt es bei den meisten Tieren keine Seiteneffekte.

Sensible Pferde weist er jedoch auf mögliche Hautirritationen hin: "Gerade im Fesselbereich können Hutentzündungen auftreten. "Die Krankheitssymptome ähneln denen einer Wandkrankheit und das Tier hat entsprechende Beschwerden. Auch für Pferde, die zu Allergie neigen, ist Vorsichtig. Die Kühlung kann zur Dotierungsfalle werden! Deshalb gibt es die Anti-Doping- und Medikamentenkontrollvorschriften der FN, in denen die Kühlung im Wettkampf präzise umschrieben wird: Es darf nur Fließwasser mit einer "Mindesttemperatur von Null Grad Celsius" verwendet werden.

Dr. Merz empfiehlt auch Fließwasser: "Ein simpler Rohr ohne Anhang ist am besten zur Kühlung geeignet. Das kalte Kaltwasser fließt ständig an den Beinen des Pferdes entlang - optimale Vorraussetzungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema