Pferdesport 24

Reitsport 24

Seit 1912 Einzelspieler mit 24 Wettbewerben; Team von 1928 bis 1956 und seit 1964 mit 20 Wettbewerben. Wiegand, Tierquälerei, p. 37 ff. m.

w.N. 17 Tierschutzgesetz (TSchG) in the version of 24 November 1933 (RGBl. I 1933 p. 132).

mw-headline" id="Wettbewerbe">Wettbewerbe[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Der folgende Abschnitt listet alle Olympiasieger auf, die bereits zwei oder mehr Mal Gold gewonnen haben. Die Pferdenamen sind in klammer hinter den Reiternamen aufgeführt. Für die Olympiade 1900 wurden keine Gold-Medaillen verliehen. Die Gewinnerin bekam eine Silbermedaille, die zweite eine Bronze-Medaille, die dritte ging mit leeren Händen weg.

Dies wird durch die Zahl der Gold-Medaillen festgelegt. Für die gleiche Zahl werden die silbernen Medaillen miteinander vergleicht, gefolgt von den Bronze-Medaillen. Bezeichnung: Nennen Sie den Dateinamen des Teilnehmers. Country: Geben Sie das gewünschte Zielland an, für das der Sportler gestartet ist. Im Falle eines Nationalitätenwechsels wird das Herkunftsland benannt, für das der Sportler die zuletzt gewonnene Goldmedaille erhalten hat.

Aus: Das Jahr, in dem der Sportler die erste Olympiamedaille gewann. Bis zu: Das Jahr, in dem der Sportler die letzten Olympiamedaillen gewann. Goldmedaille: Zeigt die Zahl der erhaltenen Goldmedaillen an. Silver: Zeigt die Zahl der erhaltenen silbernen Orden an. Bronzemedaille: Gibt die Zahl der erhaltenen bronzenen Bronzemedaillen an. Total: Zeigt die Zahl der gewonnnen Orden an.

Hochsprung Ludger Beerbaum hat keine Auszeichnung erhalten. Aus gesundheitlichen Gesichtspunkten wurde sein Pferde Goldfieber mit einer Wundsalbe mit einem Stoff versorgt, der als illegale Medikamente gilt.

mw-headline" id="Disziplinen">Disziplinen[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten]

Seit Stockholm 1912 ist der Pferdesport integraler Teil des Olympischen Jahres. Zuvor war der Pferdesport 1900 in Paris mit dem Springen mit dabei. Schon bei den Olympiaden der Alte wurden Pferde- und Vierspännerrennen als Hippiewettbewerbe im Olympiastadion organisiert. Aufgrund der strengen australischen Quarantänevorschriften wurden die Reitwettbewerbe 1956 nicht in Melbourne, sondern in Stockholm ausgetragen.

Das Olympiastadion fand vom 11. bis 16. Juli in der nordschwedischen Landeshauptstadt statt. An den Olympiaden gibt es 6 Reitwettbewerbe - ein Einzel- und ein Teamwettbewerb in jeder Sportart. Springen, Dressieren und Vielseitigkeit sind die Sportarten, die bei den Wettkämpfen der Spiele zum Einsatz kommen.

Erst 1952 hatten die Damen die Gelegenheit, in der Welt des Dressursports zu starten, später auch im Spring- und Vielseitigkeitssport. Der Pferdesport ist damit eine der wenigen Disziplinen, die sowohl für Damen als auch für Herren offen ist. Im Pariser Jahr 1900 gab es keinen Wettkampf mit einem Team, sondern ein Einzel- und Zusatzpringen im Hoch- und Weitsprung.

In der Zeit bis zu den Sommerspielen 1948 hatten nur Beamte den Geruch, an den Olympiateilnahmen teilzunehmen, so dass 1949 die Schwedinnen die 1948 in London gewonnene Goldmedaille wieder einbringen mussten, denn es stellte sich heraus, dass der Fahrer Gehnäll Persson kein Beamter war. Zum ersten Mal in der Olympiageschichte durften auch Damen an Dressurprüfungen teilhaben.

4 ] Lis Hartls Silbermedaille holte sich bei dieser Gelegenheit gleich die Einzelsilbermedaille, heute beherrschen die Damen diese Reitsportart. Vielseitigkeit (auch Militär genannt) ist eine 3-tägige Allround-Veranstaltung, die aus den Bereichen Reiten, Geländereiten und Springen zusammengesetzt ist. 1920 wurde in Anthwerpen die dressurmäßige Ausbildung durch eine weitere Geländefahrt durchgesetzt. Am ersten Tag wurde eine 20 Kilometer lange Geländefahrt und am zweiten Tag eine 50 Kilometer lange durchgeführt.

Die Geländefahrt war immer wieder Anlass zu Überlegungen, ob die Eventing-Technik nicht aus dem Olympia-Programm ausgeschlossen werden sollte. Deshalb wurden in der vergangenen Zeit immer wieder neue Vorschriften erlassen, um die Tiere zu beschützen. Der olympische Leitsatz, dass für eine Sportleistung nur eine einzige Goldmedaille verliehen werden soll, wird durch die vorgeschriebene Struktur des Vielseitigkeitssports aus mehreren Teilwettbewerben entgegengesetzt.

Da ab 1996 zwei völlig separate Vielseitigkeitswettbewerbe stattfanden, konnte ein Springpferd nur an einem dieser Wettbewerbe teilhaben. 8 ] Dies dauerte jedoch nur bis zu den 2000 Sätzen. Durch die Anforderungen eines Wettkampfes, der aus mehreren Teiltests besteht, waren die Teams im Militär/Eventing in der Regel grösser als in den beiden anderen Sportarten.

Es gab in der Antwerpener Stadt einzigartige Wettkämpfe im Bereich des Kunstreitens und Voltigierens - eine individuelle und eine Teamentscheidung.

Auch interessant

Mehr zum Thema