Pferdezucht

Züchtung von Pferden

Es gibt immer weniger Menschen, die sich ihre eigenen Pferde leisten. Anleitung zur Pferdezucht von Dr. Lutz Ahlswede.

So arbeitet die Firma Pferdezucht - Wirtschaftlichkeit

In Bochum steht auf dem Bauernhof der Fam. Strunk im südlichen Teil der Stadt ein Junge des Hengstes wundergst Totilas. Es ist unklar, ob es später für viel Kapital veräußert werden kann. Die etwas abgelegenere Farm der Strunk im südlichen Bochum ist nicht gerade ein Platz, an dem man den Tod eines Millionärssternes ahnt.

Dennoch steht er hier in seinem Gestüt, einem namenlosen zweijährigen Ross, einem der vielen Söhne Totilas, für den Europameister der Dressur Paul Schockemöhle, der über zehn Mio. EUR auf den Schreibtisch stellte. Der Same des Plattenhengstes, mit dem das Ross auf dem Hof von Strunk empfangen wurde, hat mehrere tausend EUR gekostet. In der deutschen Pferdezucht herrscht eine schwere Zeit.

Wilhelms Strunk kennt sich nur allzu gut aus. Auf dem Familienhof in Bochum werden seit 40 Jahren zusammen mit seiner Ehefrau und seinem Geschwistern Pferde gezüchtet. Er verkaufte seine besten Exemplare in die ganze Weltgeschichte. Ungeachtet der großen Verkaufserfolge verkaufte Strunk Ende 2011 seinen Zuchtstamm nahezu vollständig auf einer Versteigerung, er hielt nur die vier besten Zuchtstuten.

Nico, der den Betrieb von seinem Elternteil übernahm, wollte die Weiterzucht nicht fortsetzen. Wenn man ein Top-Pferd kauft, können die Einnahmen steigen, aber danach kann es für Wochen wieder schlecht ausfallen. Nun gibt Nico Strasks Ehefrau Reitstunden für Pferde. Eine Problematik, die Sylvia Borgmeyer vom Westfälischen Pferdestammbuch weiß: "Im Augenblick kündigen viele alte Pferdezüchter, das Verlustrisiko ist für die Kleinen oft zu groß.

Auf der Eliteauktion des Westdeutschen Pferdestammbuchs betrug der durchschnittliche Preis für ein Springpferd im Jahr 2008 noch über 32.000 EUR. In der vergangenen Versteigerung, Ende 2012, waren es knapp über 29.000. Weil die Viehzüchter geschlossen sind, gibt es immer weniger Nachkommen. Es muss eine Anstrengung sein, 40,50 gute Hengste für die Versteigerung zu haben.

"Außerdem ist die Pferdezucht ein kostspieliges Unterfangen. Der Sohn von Wilhelm Strunk, Nico, hat berechnet, was ein Tier den Pferdezüchter kosten würde, bis es für die Abschlußarbeit seines Studienaufenthaltes zum Verkauf angeboten werden kann. "â??Ein Pferdepreis von mehreren hundert EUR pro Jahr, da bin ich mir sicher. Bis sie mit der Pferdeausbildung beginnen können, vergehen mehr als drei Jahre", sagt er.

Bisher verursachen die Hengste nur unnötige Ausgaben, neben der Fütterung auch für Besuche im Stallbereich, in der Hufschmiede und im Veterinärbereich. Haustiere, die in Turnieren in den Bereichen Reitsport und Springen nicht mischbar sind, müssen oft unter dem Preis angeboten werden. "â??Es ist im Augenblick schwierig, Hengste im regulÃ?ren Preisbereich zu verkaufenâ??, sagt Christa Finkler-Schade, die im niedersaechsischen Verlag verden eine Spezialberatung fuer Pferdefarmen hat.

Stiel achselzuckt mit den Achseln.

Mehr zum Thema