Pony Futter

Ponynahrung

Das Ponyfutter von Nehls mit einem besonders hohen Kräuteranteil ist für alle Ponyrassen geeignet, vom jungen Pony bis zum älteren Pony. Nahrung für Ponys und Hengste Besonders bei der Ernährung von Ponys und Pferde sollte man sich intensiver befassen, da sie ein sehr raffiniertes und sensibles Digestif haben. Dadurch ist der Bauch verhältnismäßig gering (3 - 3,5 kg KM), was bedeutet, dass keine große Menge an Nahrung auf einmal verzehrt werden sollte. Aufgrund des Verhaltens von Wildpferden - die bis zu 20 Std. am Tag auf der Weide sind - ist es ratsam, dem Pony viel Raufutter anzubieten, damit es den ganzen Tag lang etwas zu knabbern hat.

Die Ponys und Hengste weisen ohne diesen Beruf oft zwanghaftes Verhalten wie Headbangen, Kratzen oder Kotessen auf. Weil Ponys und Tiere sehr verschieden transportiert und gepflegt werden, ist es wichtig, die Futterverhältnisse und die Zusammensetzung den Umständen entsprechend zu gestalten. Auch hier ist ein Gewichtsmessband aussagekräftig, mit dem man das Eigengewicht der Ponys leicht ermitteln kann.

Zu einem gesunden Tier gehört vor allem Süßwasser. Die Pony sollte immer die Gelegenheit haben, Süßwasser zu genießen. Zwischen 22 und 90 Litern pro Tag benötigt ein Tier. Außerdem werden Ponys in der Quantität und der Zusammenstellung unterschiedlich ernährt, wie Big-Pferde, da sie das Futter unterschiedlich aufbereiten.

Unten findest du viele Infos über Pony und Futter. Von Zeit zu Zeit kommt es vor, dass eine Stuten bei der Entbindung sterben, sie ihr Pferd nicht akzeptiert oder keine Muttermilch hat. Dabei ist es wichtig, dass das Pferd Biestmilch erhaelt. Das Haferflockenfutter ist eines der berühmtesten, populärsten, aber auch kontroversesten Lebensmittel für Ponys und andere Tiere.

Füchse, die von ihrer Mama nicht genug oder keine Muttermilch erhalten, sind auf Milchersatz stoffe aus. Dabei ist die Belgische Milchsäure unerlässlich - wenn das Pferd es nicht bekommt, ist es auf lange Sicht nicht überlebensfähig. Eine wachsende Fohlenart benötigt spezielle Mineralstoffe, die durch eine zusätzliche Fütterung ergänzt werden. Das betrifft vor allem Ponys. Qualitativ hochstehendes Heuballen ist das A und O bei der Fütterung der Ponys.

Es kann immer noch als Raufutter gefüttert werden, aber es sollten dem Pony an anderer Stelle wertvolle Nährstoffe zugeführt werden. Es ist mittlerweile bekannt, dass jedes lebende Wesen Minerale benötigt, um zu bestehen. Über die Tierfutterindustrie und viele besorgte Ponyhalter hat sich das Wissen in den Häuptern der Pferdehalter offenbart, dass es unvermeidlich ist, synthetische Minerale zu füttern.

Stimmt das und wie verhält sich ein Pony zu einem Überangebot?

Auch interessant

Mehr zum Thema