Reiten Sicherheitsweste

Fahrsicherheitsweste

Warnweste beim Fahren - Sinn oder Unsinn? Überlegungen, die auch zur Einkaufsentscheidung beitragen: Warnwesten - Woher kommt der Trendthema? Im Pferdesport ist das Themengebiet Verletzung präsent, unabhängig davon, auf welchem Gebiet. Einige " Sicherheitsmaßnahmen " waren mehr oder weniger erfolgreich. Die Schüler dürfen in jedem gut ausgestatteten Reitstall nur dann auf das Reitpferd aufsteigen, wenn ein Helm aufsetzt wurde.

Möglicherweise sind Sie bereits vom Pferderücken gestürzt und sagen daher aus eigener Erfahrung: Ein Fall kann einiges an Schmerz verursachen. In manchen Fällen kann die Schädigung auch im täglichen Leben zu Einschränkungen führen, weshalb beim Fahren eine zusätzliche Sicherung eingebaut wurde: Der Warnweste. Weil die meisten Schäden im Oberkörperbereich auftreten, konzentriert sich der Rückenprotektor vor allem auf die Wirbel, Rippchen, Schlüsselbein und Sternum.

Ob Prellungen, Prellungen, Brüche oder gar Lähmungen - mit einer Sicherheitsweste sind Ihre Aussichten auf eine weniger schwere Körperverletzung um ein Mehrfaches besser. Die Sicherheitsweste kommt, wie im letzen Abschnitt beschrieben, aus dem Sprungbereich. Benötige ich beim Fahren eine Sicherheitsweste? Eine Sicherheitsweste ist in diesen Fällen wegen des gestiegenen Risikos sehr sinnvoll: Wenn Sie also in einem der gerade erwähnten Bereiche arbeiten oder handeln, dann ist die Sicherheitsweste es definitiv wert!

Auf jeden Falle sollte auch der Glaube, dass es sich bei Pferden um Flugtiere handelt, eine Rolle bei der Einkaufsentscheidung einnehmen. So ist es immer möglich, dass ein Unfall passiert, unabhängig davon, wie gut Ihr Platz ist und wie vertrauensvoll das Verhältnis zwischen Ihnen und Ihrem Vierbeiner ist. Der erste Sicherheitsweste waren etwas dicker als die anderen.

Der eine Kilo mehr oder weniger macht das Pferd / Pony dann auch nichts mehr zu leisten. Ähnlich wie bei Reiterhelmen ist es ratsam, nach jedem Absturz eine neue Sicherheitsweste zu verwenden, um einen bestmöglichen Rundumschutz zu bieten. Es liegt an Ihnen, ob der Erwerb einer Sicherheitsweste für Sie Sinn macht oder nicht.

Ich bin der Meinung, dass mehr Geborgenheit im Pferdesattel immer Sinn macht, denn es kann immer wieder vorkommen, dass Ihr Vierbeiner anders als Sie denken agiert. In einem solchen Falle wäre ich lieber beschützt, als mir Kopfschmerzen und Rückenschmerzen gegen Gitter oder Wellen.

Auch interessant

Mehr zum Thema