Reitsport Hkm

Reiten Hkm

Das Kürzel HKM steht für: Nackenschutz mit Keramikfasern von HKM "Mr. Feel Warm". Polster für weniger Geld bestellen Außenseite: 65% Polyamid, 35% Baumwollgewebe. - Bei 30°C waschbar. Das HKM Pro Modul HKM Pro Modul.

Glöööckler von HKM Glööckler von HKM. Fahrstiefel & Reitschuhe. Das ist absolut notwendig, sonst wird Ihr Kauf nicht durchgeführt. Glöööckler von HKM Glööckler von HKM. Das HKM Pro Modul HKM Pro Modul. Beinschützer Bandschützer.

Fahrstiefel & Reitschuhe. Das ist absolut notwendig, sonst wird Ihr Kauf nicht durchgeführt. Das HKM Pro Modul HKM Pro Modul. Glöööckler von HKM Glööckler von HKM. - Maschinenwäsche bei 30°C. - Außenseite: 65% Polyamid, 35% Baumwollgewebe.

Die Polsterung ist für die Trocknung an kalter Luft geeignet und bei 30°C waschbar.

Finanzierungsinvestor erwirbt den Textilzulieferer HKM

Mit der Erweiterung des Unternehmensportfolios um die Textil- und Sportartikelhersteller HKM Sport Equipment und HKM Textil ergänzt der franz. fin. finanzierer Feinatem sein Portfolio. Die Firma Fiatem, die sich nach eigenen Aussagen auf Investitionen in den deutschsprachigen Mittelstand konzentriert, hat die Mehrheit der beiden Unternehmen vom Vorbesitzer Klaus Egbers erworben, sagt sie: "HKM Sportartikel zählt zu den Marktführern im Bereich der kompletten Reitausrüstung in Deutschland und verfügt nach eigenen Aussagen über mehr als 21.000 Produktvarianten.

HKM Textil ist Europas Marktleader für Anwendungen zum Nähen und Bügeln auf Textil. HKM Textil verkauft neben Beschnittartikeln, Stick- und Druckmotiven auch andere Mercerieprodukte wie Schere, Schultern und Klettverschlüsse. In Zukunft sollen die Geschäftstätigkeiten beider Unternehmen unter dem gemeinsamen Namen HKM Sportartikel fortgesetzt werden. Die Geschäftstätigkeiten beider Unternehmen sollen nun unter dem gemeinsamen Namen HKM Sportartikel zusammengeführt und fortgesetzt werden.

Endatem erwirbt Mehrheitsbeteiligung an der HKM Sport Equipment GesmbH

Das auf den dt. mittelständischen Markt ausgerichtete Investmentunternehmen Finalem erweitert sein Angebot weiter. Von Klaus Egbers, geschäftsführender Gesellschafterin, übernimmt das französiche Staatsunternehmen die Mehrheitsbeteiligung an der HKM Sportartikel GmbH, Neuhaus, und den Betrieb der HKM Textil in Deutschland. Egbers wird als geschäftsführender Direktor im Konzern aktiv bleiben und eine strategische Beteiligung an der Gesellschaft aktienrechtlich halten.

HKM Sportartikel verfügt als deutscher Marktleader für vollwertige Reitsportgeräte über ein ausgewogenes Produktportfolio im Pferdesport in allen Preisklassen mit Fokus auf die entsprechende Zielpublikum. In Summe verzeichnet das Traditionsunternehmen mehr als 20.000 Produktvarianten. Das Sortiment besteht zu rund zwei Dritteln aus Funktionsbekleidung und Ausstattung für Fahrer und Pferde, das restliche Dritteln aus modeabhängigen Modeartikeln.

Diese werden im eigenen Haus in Eigenregie konzipiert und ausschließlich von namhaften Zulieferern nach strengsten Qualitätrichtlinien hergestellt. HKM Sportartikel zählt vor allem den europäischen Einzelhandel und ausgesuchte E-Commerce-Händler zu seinen Abnehmern. HKM Textil ist Europas Marktleader für Anwendungen zum Nähen und Bügeln auf Textil. In Zukunft werden die Geschäftstätigkeiten beider Unternehmen unter dem gemeinsamen Namen HKM Sportartikel fortgesetzt.

Mit HKM Sportartikel erweitern wir unser Anlageportfolio um ein weiteres sehr interessantes und weltweites Kundensegment. Die HKM wird bereits in der zweiten Führungsgeneration von Klaus Egbers geführt und wir freuen uns sehr, dass er das Geschäft weiterhin mit seiner langjährigen und kompetenten Kompetenz leiten wird.

"René Schäfer, der das GeschÃ?ft von HKM Textil bereits bisher gewinnbringend geleitet hat, wird diese TÃ?tigkeit als zweiter GeschÃ?ftsfÃ?hrer von HKM Sportartikel weiterfÃ?hren. Der HKM-Konzern erzielte 2017 einen Jahresumsatz von rund 24 Mio. EUR. "â??Das Unter-nehmen hat in den letzten Jahren seine LeistungsfÃ?higkeit bewiesen, der zukunftstrÃ?chtige Marktsektor verfÃ?gt Ã?ber das erforderliche Eigenkapital.

Dies sind aus unserer Perspektive gute Vorraussetzungen für weiteres gemeinsames Wachstum in den nächsten Jahren", erklärt Alexander Stein, Investment Manager im Hause Final. Der Mitbegründer und geschäftsführende Gesellschafter von HKM Sportartikel, Klaus Egbers, ergänzt: "Wir sind seit den 80er Jahren als Fachmann für Reitsportartikel auf dem tschechischen Gesundheitsmarkt tätig und haben inzwischen eine Spitzenposition in der Industrie erreicht.

Wir haben mit der Firma Finalem nun den passenden Ansprechpartner an unserer Seitensprung. In Deutschland liegt das Absatzvolumen für Erzeugnisse und Leistungen rund um den Reitsport bei rund 6,7 Milliarden in Deutschland. Für die Betriebskosten der Pferdereihe, wie Unterkunft und Mahlzeiten, werden rund 2,6 Milliarden EUR ausgegeben.

Bei anderen Produkten und Leistungen wendet der Deutsche rund 4,1 Milliarden an. Der europaweite Absatzmarkt für Erzeugnisse und Leistungen rund um den Pferdesport und die Haltung von Pferden beläuft sich auf rund 100 Milliarden im Jahr. Wir sind eine eigenständige, partnerschaftlich geführte Private Equity-Gesellschaft mit Hauptsitz in Frankfurt am Main und investieren in Mehrheitsbesitz vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Das Unternehmen fokussiert sich auf mittelständische Unternehmen mit einem Umsatzvolumen von 20 bis 125 Millionen EUR, die ein deutliches Wachstumspotenzial haben. Als Mitbegründerin der weltweit größten Beteiligungsallianz "Alliance for Global Growth" ist das Unternehmen ein zuverlässiger Kooperationspartner für seine Portfoliounternehmen und begleitet sie bei der Bewältigung der Anforderungen der Globalisierung der Märkte.

Mehr zum Thema