Reitweste Schutz

Schutz der Reitweste

Einen besonderen Schutz bieten unsere Airbagprodukte mit hohem Tragekomfort. Mit einer Sicherheitsweste zu fahren bedeutet auch, die Sicherheit zu haben, dass die Wirbelsäule besser geschützt ist, wenn man nicht vom Sattel steigen will. Schutzweste Protecto light BETA - Rückenschutz BackPro - ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärungNewsletterKontaktServiceFlip-KatalogVeranstaltungenÜber uns.

Fahrwesten - Schutzwesten Uebersicht des Schutzes I

Die Warnweste war die am weitesten verbreitete. Schutzwesten, auch Fahrwesten genannt, sind Schutzkleidung für Reiter, die den Rücken und damit die gesamte Halswirbelsäule vor gesundheitsgefährdenden Schäden anrichten. Dies wird durch elastische Außenlamellen gewährleistet, die in der Regel aus Nitril-PVC bestehen. In der Regel werden die Schutzwesten mit Reißverschlüssen oder Klettverschluss gesichert.

Heute müssen Schutzwesten der Norm EN 13158-2000 genügen. Zu große Warnwesten können auch in den Halsbereich rutschen und zu gefährlichen Nackenverletzungen führen. Aus diesem Grund bietet nur eine gut passende Warnweste wirklich Schutz. Wir haben einige Reitschuhe im Gebrauch getestet. Kindersicherheitswesten sind in vielen Vereinen und Reitställen Standard.

Hierfür ist eine Warnweste erforderlich, aber es gibt auch Hinweise für die Erwachsenen. Gerade Anfänger werden oft Opfer von Abstürzen, bei denen eine Schutzweste von Vorteil ist. Ihre Mitnahme gibt auch vielen ungeübten Fahrern mehr Selbstsicherheit. Die anderen beklagen sich jedoch darüber, dass die Schutzweste die Freizügigkeit beeinträchtigt und im Hochsommer besonders nervig ist.

Auf die Reitweste sollte man hier nicht missen. In Eventing-Turnieren sind seit einigen Jahren Warnwesten für das Geländefahren obligatorisch. In anderen Reitsportarten und insbesondere in den Anfängerkursen gibt es auch Regelungen, die das Mitführen einer Schutzweste erfordern - insbesondere bei Kinder und Jugendliche. Ein besonderes Sicherheitsmerkmal ist übrigens die Airbag-Weste.

Die daraus resultierende Polsterung kann bei einem schwerwiegenden Sturz im Gelände Menschenleben retten. Bei einem Sturz im Gelände kann sie das Risiko minimieren. Für den klassischen Pferdesport genügt jedoch die herkömmliche Warnweste als Schutz.

Wirbelsäulenschutz, Rückenprotektor, Safety Vest

Dabei ist es nicht wahr, dass Motorad-Rückenprotektoren völlig anders geprüft wird. In der EN 1621-2 (Rückenprotektoren) Level 2 wird aus einer Höhe von 1m ( "Schlagkraft 150-180 kN") ein hemisphärisches Fallgesicht von 5 kg auf den Schutzeinrichtungen abgelegt. Die Fahrwesten sind nach der Norm 13158:2000 geprüft, aber ich kann die angegebenen Zahlen nicht finden.

Es gibt im Cavallo-Test Anzeichen von Werten: "Der schlimmste Punkt, den eine Warnweste erfüllen haben kann, um in die Kategorie 3 einzuordnen, beträgt 45 Kilonewtonâ[...]" Im Cavallo-Test erscheint Restschlagkräfte von 15,49 kN bis 34,39 kN. Unglücklicherweise schreibt sie nicht exakt, wie sie prüfen, vermeintlich nur schärfer als der obige Standard.

Angebot: "Da alle Weste bereits nach der bindenden EU-Richtlinie 13158:2000 geprüft wurden, mussten sie für CAVALLO a verschärften Dämpfungstest. passieren. Was für eine Energie durchdringt das schützende Polster auf den Fahrer? "Dass dies insbesondere widerstandsfähigen Rückenprotektoren aus dem Motorrad-Sport nicht Level 3 erfüllen sein wird, liegt daran, dass diese EN-Norm widerstandsfähigen Fahrwesten mutmasslich auch angibt, welche müssen geschützt sind in welchem Bereich der müssen.

Im Inneren befindet sich übrigens ein Comperdell (führend für Motorradschutzkleidung), das der Norm EN 1621-2 im Einklang mit 18002-2 entspricht. Daß dies insbesondere widerstandsfähigen Rückenprotektoren aus dem Motorrad-Sport nicht Level 3 erfüllen sein wird, liegt daran, daß diese EN-Norm widerstandsfähigen vermut lich auch Reithalfter spezifiziert, die von Korperflächen geschützt sind in den Vereinigten Staaten und in Deutschland unter der Domain Rückenprotektoren. Dieser Standard enthält in Abhängigkeit von den Schutzstufen I und I. und I.

Die Herstellung der Schutzwesten erfolgt nach (aktueller) EN13158:2010. Diese Regel enthält Schutzklassen Level I, II und III. Insbesondere widerstandsfähig, da die Restschlagkräfte mit den Fahrwesten im Kavallotest eindeutig über sind die der EN 1621. da die Restschlagkräfte mit den Fahrwesten im Kavallotest eindeutig über sind die der EN 1621.

Sie haben selbst gesagt, dass es nicht eindeutig ist, wie Cavallo geprüft wurde. Dabei habe ich verschiedene Trainingswesten (ca. 20) ausprobiert, darunter einige aus dem Pferdesport, Skifahren, Motorradfahren und Mountainbiken. Sie wurde zu einer Reitweste, weil sie am besten passte. Sämtliche Beschützer hatten nach 1621 Level 2, so dass ich keinen großen Einfluss darauf hatte.

Bewußt habe ich mich für eine Rückenprotektor, eine Vollschutzweste Beta 3 Stufe, die ich bereits seit vielen Jahren habe, entschlossen. Meiner Ansicht nach sind die Rückenprotektoren, die nicht die EN-Norm für Riding vests erfüllen ist, weil sie nur das WS abdeckt, ebenso gut wie der WS-Schutz. Das ist der Fall.

Sie haben selbst gesagt, dass es nicht eindeutig ist, wie Cavallo geprüft wurde. Wenn du Schutzanzüge testet, kannst du keine Dummies mit Schutzanzüge gegen Bäume werfen und schauen, was geschieht. Es wird nach vergleichbaren Messparametern gesucht, die auf jede einzelne Schutzweste angewendet oder in einer Werkstoffkombination eingebaut werden können. Fällt man also diesen Fallkörper mit vorgegebenem Querschnitt, Eigengewicht, Fallhöhe, etc. auf die Jacke lässt dann geht es hier nicht um tatsächlich 1m Stürze zu berechnen, sondern um die Stärke, die auf Aufschlagfläche funktioniert und wie kräftig diese aus der Jacke abgedämpft werden kann.

Man könnte jetzt das Aufschlagfläche ändern, aber der jeweilige Kraftanteil der Jacke sollte immer ähnlich mit gutem West sein. Deshalb ist ergonomisch die beste Schutzweste, die an möglichst vielen Orten so viel Energie wie möglich aufnehmen kann. Ob der Schlagabtausch jetzt im Schulternahbereich oder im tieferen Rücken ps: Schützwesten für Motorradfans haben wahrscheinlich eine größere Fokussierrichtung Scheuerfestigkeit, da man bei einem Absturz in den meisten Fällen viele Höhenmeter über Narben hat.

Auf der Suche nach einer Warnweste habe ich jetzt zwei Wappen in der ewigen Wahl: Das Airowear Outlyne und die USG "Flexi Motion" Hat jemand von euch Erfahrung mit einer dieser Wappen? Das man für die Versuche mit deutlich kleinerem Kräften funktioniert, als sie in der Realität auftreten, ist wohl in erster Linie auch eine Kostenfrage.

Pongkoknuffel: Level III erfüllen die Jacken natürlich alle, beide sind beweglich, das USG ist aufgrund seines Designs flexibler. Die gute Sache über den West ist, dass sie in verschiedenen Größen erhältlich sind /Längen . Am Anfang fühlte habe ich bereits sehr stark eingegrenzt, aber nach ein paar wenigen Augenblicken wird die Schutzweste immer bequemer, weil sie durch die Körperwärme immer wÃ?rmer wird und sich dann gut anpaßt.

I würde, um die Schutzweste trotzdem wieder zu erstehen. Der Vorteil der Warnweste ist, dass sie sich gut anpaßt, wenn man sie trägt und man sie komplett auseinanderziehen kann, um sie durch die unterschiedlichen Klettverschlüsse anzuziehen - so kann man dann auch "mehr" Brustgrößen aufnehmen, weil man Ober- und Unterseite anders schmal einstellen kann - ich hatte dasProblem, dass andere Warnwesten nämlich ansonsten immer zur Taille hin abstand.

Es funktioniert bei mir mit dem Damensattel, aber ich habe einen Massage von Zeitler, der nicht so tiefsinnig ist, aber ich habe ihn in Geschäft auf einem niedrigen Sitz ausprobiert, er hat sehr gut gepasst. Danke für Ihre Referenzen! Wir werden demnächst mal die Schutzweste eines stabilen Kollegen im Pferdesattel ausprobieren, ist nicht meine Größe, aber durch die Einstellbarkeit geht es ziemlich gut zu Test.

Ein Reitweste (Level 3) ist bisher nur unter GeländeprüfungenGeländeprüfungen verpflichtend. Bedauerlicherweise sind die Produzenten noch nicht so weit, dass wirklich unter für alle Wohnungen entsprechend ausgestattet sind. Das ist bei mir etwas unerfreulich mit der Jacke, ist weit nach vorne vor dem Liegen (kurzer Gürtel um Gürtel, unter tiefhängenden Ä "sten ride), dort drückt das Vorderteil unerfreulich in den Bauchnabel.

Auch interessant

Mehr zum Thema