Rennpferd

Rennwagen

Die Seiten in der Kategorie "Rennpferd". Aber das macht sie nicht automatisch zu einem Rennpferd. Doch woher weiß man, ob ein Pferd ein Rennpferd ist?

Woher kennt man ein gutes Rennpferd?

Woher kennt man ein gutes Rennpferd? Der Laie kann sich an mehreren Stellen ausrichten, wenn er die Fitness eines Pferderennpferdes untersuchen will. Die Geheimnisse guter Rennpferde wurden bereits aus wissenschaftlicher Sicht entdeckt. Wissenschaftler haben die Zahl des sagenumwobenen Racehorse Extreme - angeblich bezogen auf 80 Prozentpunkte aller heute tätigen Top-Rennpferde - mit gelungenen, besonders schnell fahrenden Pferden und ihren Bewegungen nachgestellt.

Mit dem legendären Rennpferd Eglipse konnte ein Itel nach dem anderen gewonnen werden, weil er aufgrund seiner Größe eine Spitzengeschwindigkeit erreichte. Natürlich können Laie bei der Beurteilung von Rennperlen nicht auf wissenschaftliche Versuchsreihen wie die in Finsternis zurueckgreifen. Eine gute Orientierungshilfe ist daher die Länge der Beine eines Rennpferdes. Durch lange Beine kann ein Vierbeiner große Galopphügel machen und ist daher besonders zeitnah.

Genießer können die Spannglieder und die Körperstruktur eines Rennpferdes fachgerecht einschätzen und feststellen, ob ein Vierbeiner aufgrund seiner biolog. Ausrüstung in der Regel auf einer Rennstrecke antreten kann. Im Grunde genommen sollte der Körper eines geeigneten Rennbahnpferdes sehr stimmig sein, die Einzelkörperteile sind dann gut miteinander koordiniert. Der Beobachter hat dann gleich einen positiven Gesamtüberblick über das Tier.

Mit guter Ganachenfreiheit sitzen zwei Zeigefinger in der Aussparung am Hals - optimale Bedingungen, um das Tier durch den Hals zu fahren. Wenn der Fachmann z.B. von einem Speck-, Hirsch- oder Rundhalsausschnitt auf einem Pferde sprechen kann, ist er als Rennpferd nur eingeschränkt verwendbar. Ein Rennpferd hat einen großen Einfluß auf seine Geschwindigkeit, und selbst wenn die genetische Disposition vorgegeben ist, ist ein aus der Fassung gekommenes Rennpferd in Bezug auf die Geschwindigkeit nicht sofort nutzbar.

Auch bei der Beurteilung, ob ein Ross als Rennpferd erfolgreich sein kann, ist das Wesen ausschlaggebend. Auch die Herkunft des Hengstes gibt Auskunft über seine Eignung als Rennpferd. So werden besonders schnell fahrende Pferde mit den besten Rennwagen jeder Klasse verpaart. Diejenigen, die ein gutes Rennpferd erkennen, können in den in Großbritannien besonders populären Pferdewettbewerben erfolgreich sein.

Man muss sich dann auch überlegen, wie viel Gewicht der Reiter hat, den das Gespann mitnimmt. Denn das beeinflusst auch seine Geschwindigkeit.

Auch interessant

Mehr zum Thema