Schale Pferd Reiten

Schüsselreiten

plötzliches Stoppen und Anfahren während der Fahrt, extreme Überanstrengung, etc. Schüssel, was hast du gemacht - BILD 3 Vor fast 2 Jahren wurde bei meinem Pferd Angelino eine Kronengelenkschale entdeckt. Hier habe ich in einigen Beiträgen nachgelesen, dass die Tiere auf weichem Grund ausgesetzt waren. Dabei habe ich bestimmt, je wilder der Untergrund, desto schwerer ist es für meine großen Schwärze zu rennen. Coppel ist, wenn sie ein wenig feucht ist, vergiftet für seine Schenkel.

Das Becken fing ganz oben an, dann ganz unten und dann ganz unten und jetzt auch ganz unten an. Morgig früh kommt der Doktor und wir entscheiden....über Es wird Leben oder Trennungsrecht geben. Wer ist für ein Menschenleben für ein laufendes Tier? Auch heute Morgen lief er wieder gut (naja für ein Pferd mit einer Granate). Aber ist träumerische auf ein 17 jährigen Pferd hofft?

Was für ein richtiges Privatleben hat er? Mehr kann er nicht drehen (auch nicht auf der schmalen Stirnseite im Saal), nach dem Wälzen kommt er kaum noch hoch, er steht auf dem Fahrerlager seiner Kiste und tritt wechselweise auf seine Schenkel. Seit 2 Tagen schwingen die Füße pulsierend..... Für diese Tiere gibt es Arzneimittel, die sie 1-2 Jahre lang durchhalten für

Das hat mein Junge nicht verdientermaßen getan, und um das Pferd aus purem Trauer-Egoismus am Leben zu erhalten, ist das gerecht?

Pferde mit Athrotik, Schüssel und jetzt Spätreiten - Foren

hello! mein 11-jähriger schwergewichtiger wb-mix hat seit Jahren an beiden vorderen beinen athrosiert, schale, hatte auch mal einen knöchelriemenschaden hinterlassen, ist immer noch dicker und von zeit zu zeit leicht sensibel. wegen der erhöhten "knickung" habe ich ihn heute den ta wieder eingeführt, weugeprobe positiv (hinten) so spät, sagte er.

ich weiß nicht, ob das etwas bewirken wird. Ich wollte ihm wegen der Sportlichkeit etwas Erbarmensbrot schenken, aber ich fing wieder an, ihn zu reiten, das ging so weit, dass es mit der Schnalle kam. Er hat jetzt so viel und ich glaube, es ist ein Glücksfall, ihn nicht mehr zu fahren, richtig? danach ist er bald nur noch behindert und muss eingeschläfert werden. Ich docke seit Jahren mit ihm an, er bekommt alles, was er braucht (Essen, teures Zubehör ALLES) Ich will nicht unnötigerweise mehr ausgeben.

mit spucklaut ta, Spezialanpassung, Injektion usw. langsamer denke ich auch mehr egoistisch. wäre wahrscheinlich besser "serviert" mit einem gesunden Pferd, bzw. sollte wahrscheinlich das ganze Gehalt lieber hinein stecknem?

Auch interessant

Mehr zum Thema