Schnürstiefeletten Reiten

Geschnürte Stiefeletten Reiten

Verwenden Sie die Schuhe für die tägliche Stallarbeit und das Fahren. Absoluter Hingucker: Schnürstiefelette "Brito". Stiefelettenberatung?! Irgendjemand von euch hat schon mal Erfahrungen mit Hobo-Stiefeletten gemacht?

Inwiefern sind sie komfortabel? Sie dürfen auch als qualitativ hochstehende Stiefel verwendet werden. Doch nicht alle Models sind gleich komfortabel. Weitere Varianten davon fanden ich jedoch wieder nicht so aufregend komfortabel - vor allem nicht vom Preis-Leistungs-Verhältnis her. Haben Sie ein spezielles Model im Sinn?

Manche Hobo-Modelle sind bereits komfortabel.....

Die Ploco schrieb: "Ich habe dieses Model von Hornes als Geschenk erhalten und habe es im Pferdestall angezogen. In den 90er Jahren hatte ich ein HOBO Schnürstiefelette und empfand sie als sehr schön, das Kork-Fußbett sehr schön, nicht nur zum Reiten, sondern auch für lange Spaziergänge mit dem Vierbeiner habe ich sie auch immer noch angezogen, aber ich mag es vielleicht nicht mehr, geschnürte Stiefeletten zu anzulocken. 2 Jahre zuvor, nachdem ich alle in der Werkstatt von Mountainbird alle in der Nähe befindlichen Models (Cavallo, Ariat, etc.) angezogen hatte, kaufte ich das Windsor S2.

Ich war anfangs ein wenig von der Verschließtechnik zerrissen, aber nachdem sie für 2 Jahre garantiert war, habe ich sie beibehalten und muss zugeben, sie sind so komfortabel, ich arbeite viel am Boden und benötige komfortable Sportschuhe. Außerdem zum Fahren wirklich top. Ich kann die Boots von der Firma STEED nicht "benutzen", weil ich ihnen keine Sporen anbringen kann.

Andrea, die Models sind ziemlich hart. Ich trage das ganze Jahr über Wanderschuhe (von Lowa oder Hanwag etc.) mit Gore-Tex, denn ich´s will auch Wasserdichtigkeit haben. Ich trage meine Schuhe nur zum Reiten. Ich hatte auch Australian Boots, in die ich eine Weile schlüpfen konnte, aber mit dem Model (T-Boot) habe ich die alleinige Stabilität + fehlende Anatomie gefunden.

Im Internet konnte ich nichts darüber herausfinden. moppel schrieb: "Stundenlang im Freien herumlaufen oder für alles andere als Reiten, das ganze Jahr über Wanderschuhe anziehen (von Lowa oder Hanwag usw.), mit Gore-Tex, weil ich´s auch wetterfest sein soll. Ich trage meine Schuhe nur zum Reiten. Ich hatte auch Australian Boots, in die ich eine Weile schlüpfen konnte, aber mit dem Model (T-Boot) habe ich die alleinige Stabilität + fehlende Anatomie gefunden.

Die Chaplin schrieb: "Hat einer von euch irgendwelche Erfahrungen mit Hobo-Stiefeletten? Inwiefern sind sie komfortabel? Die Begeisterung war groß, und hier findet man einige Landstreicher in westlichen Geschäften, aber nicht dieses Vorbild. Das Frontmodell des Mountain Horse Stable Loaver hatte ich. Penner Ich selbst empfinde Nuller als komfortabel, für ihren Schliff habe ich zu weite Füße und mein Rist ist zu hoch :nix:

Wenigstens die Models, die wir in Österreich haben. Als ich die Erfahrungen gemacht habe, dass entweder man sich wohlfühlt, dann hat die Dauerhaftigkeit gelitten oder man hat die Dauerhaftigkeit, dann ist es nicht so erträglich. Ich würde den roten Rücken wieder aufkaufen und dann vielleicht eine teurere und komfortablere Fußsohle einbauen:denk: Aber ich mag Cavallo immer noch am meisten zum Reiten:Panik:

Mein Meine Meinung ist extrem strapazierfähig und komfortabel. Ohne es mit verschiedenen Modellen auszuprobieren, funktioniert es sowieso nicht, sie sind so verschieden wie die Füße. Ich habe die Strickerei nicht erlebt, aber wie gesagt: Ich ziehe die Reitstiefel wirklich nur zum Reiten, also viele Jahre lang und sonst trage ich qualitativ hochstehende Trekkingschuhe, die auch viele Jahre lang haltbar sind.

Als ich 2 Paare Schuhe kaufte, attackierte ich: JAusten schrieb: At Strong There must contradict. Meiner Meinung nach sind meine MyMindls superstabil und extrem komfortabel. moppel schrieb: "Chaplin wrote: What a horrible thought :oster: Chaplin wrote: Yes, I hardly know yet on and off! Quidam schrieb: Ja, schon Daumen: Sehr gut, auch Ja:

Keine Ahnung, ob ich nicht zu wenig Unterstützung in meinem Knöchel hätte...... Starck schrieb: "Chaplin schrieb: Ja, ich kenne das Ein- und Ausschalten kaum! Die Chaplin schrieb: "Hmmmmmm... nun, ich würde behaupten, ich habe enge, artikuläre Füße. Bei mir selbst wechsle ich keine Schuh. In den Wintermonaten renne ich auch viel am Abend, weil ich oft in der Dunkelheit spazierengehe, anstatt eine einstündige Fahrt mit Pferde, über Stöcke und Steine zu machen.

Übrigens, sie schauen auch unter Jeanshosen sehr schick aus, ich habe schon darüber nachgedacht, ein braunes Pärchen als schöne Schuhe für Jeanshosen zu erwerben:denk: Da ich ohne Sporne fahre, kann ich dir nicht verraten, ob du es schaffst :nix: Quidam schrieb: Nein, bedauerlicherweise nicht eine Frage der Gewöhnung.

Beim Reiten biege ich meine Knöchel weg, weil ich keine Einflussnahme auf diesen Raum habe, und ich ziehe es vor, beim Treppensteigen mit meinen Zehen auf einer Treppe steckenzubleiben:look: Chaplin schrieb: "Wenn du nicht an Zaubersprüche glaubst, bist du kein Realist mehr! Vermutlich hängt es vom jeweiligen Model ab - unsere Einschätzung zu den Stiefeln ist innerhalb der Familie noch nicht klar.

Ich habe mich eine Halbschuhgröße größer verwöhnen lassen, und so ist es komfortabel. Ich habe ein sommerliches und ein winterliches Model und bin mit beiden sehr glücklich. Gib viel Platz, sehe elegante aus und bin sehr komfortabel. Jeannette schrieb: . Die Ploco schrieb: "Chaplin schrieb: Keine Abdrücke, keine Bläschen, gleich superkomfortabel und für den gebotenen Aufwand wirklich toll, da bricht man nichts.....

Zum Schnüren und mit Reißverschluss am Rücken. Shaplin schrieb: Samona schrieb: Chaplin schrieb: Welche Pferde hast du?

Auch interessant

Mehr zum Thema