Trainingsplan für Pferde Muskelaufbau

Ausbildungsplan für Pferde Muskelaufbau

Was Sie bei jedem Aufbautraining nach einer Pause beachten müssen. Die Pferde bauen sich nach der Sommerpause oder einer Erkrankung auf. In den Frühlingsmonaten ist es an der Zeit, die Winterfettpolster in Muskulatur zu verwandeln. Selbst nach einer länger andauernden Erkrankung kann Ihr Tier nur sehr sorgfältig wieder starten. Was Sie bei jedem Aufbaukurs nach einer Unterbrechung beachten müssen.

Die Wintermonate haben vielen Reiterinnen und Reiter sowie den Pferde eine anstrengende Zeit verschafft. Wenn Ihnen keine Reitbahn, kein Pferdestall oder eine Laufkatze zur Verfuegung stand, muessen Sie das Reittraining sehr zurueckhalten.

"Zuerst sollte der Pferdehalter ein neues Reitsystem entwickeln", sagt Johannes Beck-Broichsitter, Pferdeschaftsmeister und Direktor der Johannenhof Reithalle in Raust. Der FEI-Tierarzt und Teamtierarzt der WKV Dr. Martin Hinrichsen empfehlt für die Zeit eines Fortbildungskurses folgende Faustregel aus dem Pferdesport als Bezugspunkt: "Ein Ruhetag ist zwei Tage Fortbildung.

Warmblut verliert nicht so sehr seine Leistungsfähigkeit, wenn es eine Zeitspanne von weniger als einem halben Jahr einnimmt. Wenn die Unterbrechung größer war, dann sinken Zustand und Muskelkraft, aber auch bei ihnen massiv. "Diese Einbuße muss erst kompensiert werden, bevor das gestresste Tier stärker belastet wird", sagt Hinrichsen. "In jedem weiteren Pausenmonat müssen Sie einen Trainingsmonat angeben.

"Wie lange es dauert, bis ein Tier wieder gesund wird, ist auch von anderen Einflussfaktoren wie z. B. dem Lebensalter oder den Bedingungen der Haltung geprägt. Johannes Beck-Broichsitter schlägt als mögliche Trainingsform das Folgende vor, natürlich in Abhängigkeit vom Pferd: Doppelt einfachere Handhabung, einmal ausgeworfen mit anschliessender einfacher Handhabung unter dem Rücken, ein Tag Ruhe. Das Dressurreiten sollte etwa 60 minütig sein.

Die ersten 20 Min. davon sind Treppensteigen im Geländes. Danach erfolgen 10 minütige Lösungsarbeiten in der Reithalle oder in der Reithalle. Danach erfolgt eine "Auswertungsphase", in der einige Stunden oder Tätigkeiten versuchsweise durchgeführt werden können, um die Ausbildung und den Zustand des Gepäcks zu kontrollieren. Dies sollte jedoch acht bis zehn Gehminuten nicht übersteigen.

Die Arbeits- oder Evaluierungsphase hat in den ersten ein bis zwei Woche nach der Unterbrechung keine große Bedeutung. Im Laufe der Zeit wird es jedoch immer bedeutender für die Aufarbeitung. In einer 5 bis 10-minütigen entspannten Trab- und Gallopphase mit anschließender Schrittfahrt entspannen sich die Pferde mental und physisch, der Laktatabbau erfolgt und die Temperatur des Körpers wird gesenkt.

Dann lassen Sie die Stunden am Lauf für weitere 10 bis 15 min aufhören, bis das Tier getrocknet und gekühlt ist. Ist alles geklärt, können Sie die Betriebsphase während des Seminars durch Erhöhung der Ansprüche ausweiten. Als Ziele kommen das Anlegen, Wiederfangen und gezieltes Arbeiten an den Seitenschiffen in Frage.

Meist verbreiteter Irrtum beim konstruktiven Frühjahrstraining: Zu viel Mangel und sogar zu zügig. Achte bei der Verarbeitung darauf, dass du dein Hauspferd nicht überforderst. "â??Es ist uns ein Anliegen, dass Sie sich Zeit lassen und die Leistung Ihres GepÃ?cks schrittweise verbessernâ??, sagt er. Wenn Sie Ihr eigenes Tier kennen und es gut fühlen können, merken Sie rasch, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Zum Beispiel können Sie an seinen feuchten Gesichtern feststellen, ob er Muskeln schmerzt. In manchen Fällen sieht man schon beim Säubern oder Sattel nd, dass das Tier missmutig aussieht und keine Lust mehr hat. Wenn dein Ross an einem Tag gut rennt und am anderen Tag feucht ist, dann hast du vermutlich etwas Falsches getan. "â??Die Art der Weiterbildung ist es, das Tier nicht zu sehr und nicht zu wenig zu belastenâ??, sagt die staatliche Heilpraktikerin und Osteopatin für Pferde, Katrine Härter in Kleven.

"â??Wenn das Ross nach 15 Min. so etwas zu tun beginnt, fahre ich einfach 10 Min. lang. "Besonders schwer wird das Trainieren, wenn die Unterbrechung durch Krankheit notwendig war oder wenn bereits vor der Sommerpause eine subliminale Schwäche vorlag. Danach wird das gestresste Tier über einen längeren Zeitraum eine sanfte Haltung einnehmen, sich selbst befestigt haben und verschiedene Verstopfungen im Organismus haben.

"So erlernen die Pferdehalter neben verschiedenen Übungsaufgaben auch die Interpretation der Schmerzlinie ihrer Pferde. Hievt ein Pferdekopf oder -schwanz an einem gewissen Punkt, z.B. unter Stress, oder trifft oder tritt es weg, hat es ein Nachteil. Während der Ausbildung des eigenen Gepäcks nach 14 Tagen fand die Behandlerin selbst aus den angespannten Muskeln ihrer Hinterhand heraus, dass sie sich zu sehr belastet hatte.

Die Leistungsfähigkeit von Hochleistungsprodukten wird durch die Messung des Laktatwertes sehr mühsam geprüft. Zu diesem Zweck wird fünf Minuten nach der Exposition eine Blutentnahme durchgeführt und geprüft. Wenn er während des gesamten Laufs immer mehr absinkt, steigt die Ausdauer. "Herzfrequenzmessung ist eine simple und relativ gute Möglichkeit, eventuelle Änderungen der Kondition eines Pferde zu kontrollieren", sagt er.

Der Pulsschlag des Gepäcks ist nach dem Training kräftiger und damit klar wahrnehmbar. Mit einem Pulsmesser für Pferde ist es noch komfortabler. "Bemerkenswert ist die Pulsmessung über einen langen Zeitraum, um die Veränderungen der körperlichen Verfassung zu beurteilen", sagt Hinrichsen. Es ist zu berücksichtigen, dass jedes einzelne Tier seine eigenen Ruhestandswerte und seine Maximalherzfrequenz hat und daher alle Daten (siehe unten) nur Richtwerte sind.

Auch Hinrichsen glaubt, dass es möglich ist, dass Pferde, wie der Mensch, im hohen Lebensalter einen niedrigeren Puls haben. D. h. ältere Pferde leisten die gleichen Arbeiten bei einer erhöhten Auslastung. Das Überwachen der Pulsfrequenz ist besonders nützlich während des Intervalltrainings. Die Leistungsfähigkeit eines Gepäcks lässt sich auch an der Respiration messen, allerdings nur in begrenztem Umfang, da die Respirationsrate - neben der Leistungsfähigkeit - von vielen anderen Einflussfaktoren, wie z.B. der Aussentemperatur, abhängt.

Auch die Wärme wird dem Organismus über die Atmungsluft entzogen. Aber nicht nur der Rumpf, auch das Hirn des Springpferdes muss nach der Sommerpause wieder gesund gemacht werden. Keines der Pferde geht gerne von der Box aus in das alltägliche eintönige Hallenturnier. Vielmehr sollte die konstruktive Tätigkeit auch aus Fahrten im Terrain bestehen. Die konstruktive Tätigkeit besteht aus Fahrten im Terrain.

Durch die Kühle fahren, durch den Regenwald galoppieren, auf Pfaden, wo es einen Abzweig kreuzweise gibt, das ist exakt das, was Ihr Tier jetzt benötigt. "â??Es ist sehr wertvoll, dem Tier neue EindÃ?ufe zu vermittelnâ??, sagt er. "Sie müssen unterschiedliche Gebiete von Pferdekopf und Pferdekörper ansprechen", sagt der Pferdeökonomin.

Welche Auswirkungen hat das Aufsatztraining tatsächlich? Es entstehen neue Kapillarnetze in den Mucksfasern, die den Muskeln in größerem Umfang mit Nährstoffen versorgt. Während des Trainings verändert sich weder die Ruheherzfrequenz noch die Maximalherzfrequenz des Gepäcks. Doch: Erst nach erhöhter Belastung erreichen die Tiere ihre Höchstherzfrequenz. Mittlere Pulsfrequenz der Pferde, die sich auf ebener Fläche fortbewegen (Richtwerte): Atmungsfrequenz eines kleinen Gepäcks mit einem Gewicht von ca. 450 kg, das sich auf ebener Fläche fortbewegt (Richtwerte): Einflussfaktoren auf die Trainingsdauer des Aufbaus ( "build-up") (Beispiele): Keine vorhergehende Verletzungsanfälligkeit bekannt, Info: Im Ruhezustand fördert das pferdeeigene Herzpumpparat ca. 30 bis 45 ltr. durch den Organismus.

Im Einsatz sind es bis zu 240 l/min! Im Ruhezustand holt das Tier vier bis sieben l Atemluft pro Durchgang ein. Bei schwerer Last sind es bis zu zehn Wasser. Beim Gehen und Traben ist die Atmungsfrequenz in der Hauptsache von der Arbeitsintensität und der Kondition des Pferdes abhängt.

Auch interessant

Mehr zum Thema